Streit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Rennmauskollegen,

      ich weiß dass diese Frage schon des öfteren gestellt wurde, dennoch möchte ich meinen spezifischen Fall erläutern.

      Ich habe 3 Rennmäuse, (Lili, Knuddel und Frieda). Sie sind alle fast 2 Jahre alt und wahrscheinlich Geschwister. Der Verkäufer erwähnte nicht einmal das es eventuell eine Hirde wäre, ohne Erfahrung, mehr als 2 rennmäuse auf einmal zu halten. Sie kamen bisher immer bestens klar, aber seit den letzten Wochen jagt Frieda (ich vermute das Alphatier) Knuddel (ursprünglich Knöddel weil sie inaktiv, faul und immer hungrig ist). Eine Woche nachdem das anfing hatten wir Rotmilben entdeckt und diese mit viel Aufwand entfernt. Auch nachdem ich oft, insbesondere am Pobereich, nach weiteren Milben gesucht habe, konnte ich keine sehen und vondaher liegt es anscheinend nich daran. Eine weiter Erneuerung war ein Anbau in Form eines alten Aquariums an das jetztige Gehege. Da Knuddel (die Gejagte) von Frieda der Jägerin der Durchgang zur Erweiterung verweigert wurde, denke ich es handelt sich um Revierkämpfe. Ich habe auch schon versucht den Käfig zu verkleinern, wobei das auch nach längerer Probezeit zu noch heftigeren Kämpfen geführt hat. Ich bin wirklich besorgt und traurig! Sie bedeuten mir sehr viel und ich würde wirklich ungern eine oder mehrer verlieren duch folgeschäden durch Kämpfen oder Weggeben.

      Bitte helft mir so schnell es geht, ich weiß nicht wie lange sie noch aushalten. (übrigens zur Zeit nehme ich Knuddel raus um ihr die Möglichkeit zugeben ein paar Studen in Ruhe zu schlafen. Ansonsten würde sie wahrscheinlich an Erschöpfung sterben das sie durchegehend verängstigt irgendwo sitzt und in Alarmstellung ist).

    • @Rennmausjunge

      die gejagte muss umgehend raus!

      hast du selbst gesagt. dann mach das bitte.
      es geht schon seit wochen?
      ändere das am besten jetzt gleich.

      transportbox für heute nacht 40x20 geht. mit gurke .morgen früh zweitbecken herrichten. oder wenn du eins hast, dann jetzt.

      über den anbau reden wir morgen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nataschal1975 ()

    • wie ist knuddel jetzt untergebracht?
      ohne sichtkontakt zu den anderen stellen bitte. magst du ein foto einstellen?

      und auch ein foto vom anderen becken?
      wie sind die abmessungen? was hat zum anbau bewogen?

      knuddel muss sich erstmal erholen.


      die anderen jetzt sehr gut beobachten. wenn sie die rangordnung neu klären müssen, könnte auch das zerbrechen.
      wenn der anbau zur revierbildung einlädt sowieso. deshalb foto auch vom ?durchgang?
      seit wann gibts den anbau genau? kann der abgetrennt werden? wenn ja, würd ich persönlich das in der jetzigen situation machen, bis alle zur ruhe gekommen sind mind.
      sehr gut beobachten.
      und wenn was ist, sofort handeln bitte.


      das war stress hoch3.
      sammel bitte 3 tage kot und lass auf würmer, kokzidien und giardien testen. bei stress kann sich das bei allen explosionsartig vermehren.
      das muss dann behandelt werden.
      Anleitung: Einsendung von Kotproben zur Untersuchung auf Darmparasiten (Endoparasiten)


      für später:
      könntest du 2 oder schlimmstenfalls 3 becken stellen? gibt stapelbare lösungen z.b.

      knuddel kann definitiv nicht zurück und braucht einen neuen partner irgendwann.


      was war das für eine milbensache? am po?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nataschal1975 ()

    • Du hast viel gut gemeint, dadurch aber das Problem eher verschlimmert als eine Lösung zu finden.

      Rennmausjunge schrieb:

      Eine Woche nachdem das anfing hatten wir Rotmilben entdeckt und diese mit viel Aufwand entfernt
      Wie genau wurden die Milben behandelt und ist sicher das sie weg sind?

      Rennmausjunge schrieb:

      Eine weiter Erneuerung war ein Anbau in Form eines alten Aquariums an das jetztige Gehege
      Wenn es schon Streit in einer Risikogruppe gab war das leider keine gute Idee :(

      Rennmausjunge schrieb:

      übrigens zur Zeit nehme ich Knuddel raus um ihr die Möglichkeit zugeben ein paar Studen in Ruhe zu schlafen
      Auch das ist keine gute Idee - die Zeit reicht das sich der Geruch verändert und wenn du sie dann einfach wieder zurück setzt hast du großes Glück das sie nicht einfach schon totgebissen wurde.

      Ich würde auch sagen:
      • Knuddel raus - und zwar für immer
      • die anderen 2 gut beobachten damit du ggf auch da direkt eingreifen kannst
      • sicherstellen das die Milben oder andere Erkrankungen ausgeschlossen sind
      • überlegen ob du 2 Gruppen halten kannst
    • Also, der Anbau wurde vor jeglichem Streit installiert und die Rotmilben wurden nach Anweisung mit mehreren Sprays und täglichem reinigen entsorgt. Ich bin mir auch nicht sicher ob jetzt alles gut ist aber ich bin mit einer Lupe jede einzelne Maus abgegangen und auch zum Teil das Gehege untersucht . Ich habe Knuddel in eine lufutige transportbox mit einstreu aus dem großen Käfig gesetzt und sie schlief nach wenigen Sekunden. Sie hätte es sicher nicht mehr lange geschafft. Mir ist bewusst dass dieses wir war nicht hilft aber über Nacht habe ich Knuddel und Lili zusammen gelassen da Frieda anfing Lili zu jagen nach dem ich schon ihr erstes Opfer Knuddel separiert hatte. Ich habe das Gefühl Frieda kann man nicht mehr mit anderen zusammen halten sonst krachts. Ich kann dir gerne durch jegliche soziale Medien Bilder von allem zukommen lassen wenn dir das hilft. Zur Zeit ist also Frieda in einem extra Gehege welches nur mit einem Gitter von dem hauptgehege abgetrennt ist. Sie beschnuppern sich noch und können sich dann ja auch riechen bloß Frieda würde beide terrorisieren.

      Noch mal, ob kann dir gerne Bilder zukommen lasse oder Videos vom Streit weil ich weiß das die Sache eilt... Danke

    • Rennmausjunge schrieb:

      Also, der Anbau wurde vor jeglichem Streit installiert
      ok dann habe ich das oben zeitlich falsch verstanden wobei halt auch ein Verbund bei einer 3er Gruppe auch nicht ideal ist.

      Rennmausjunge schrieb:

      die Rotmilben wurden nach Anweisung mit mehreren Sprays und täglichem reinigen entsorgt.
      ich kenne jetzt nur rote Vogelmilben, wurden die Tiere dann auch gespottet? Welche "Sprays" wurden genau benutzt?

      Rennmausjunge schrieb:

      Ich habe das Gefühl Frieda kann man nicht mehr mit anderen zusammen halten sonst krachts.
      Ohne überhaupt erst mal Ruhe in dem Thema zu haben und dann eine normale Vergesellschaftung zu versuchen kann man das so nicht ausdrücken. Die Maus ist weder übertrieben aggressive von dem was du bisher geschrieben hast sondern verhält sich relativ "normal" was Gruppenstreit und Rangfolgeprobleme angeht. Auch kann es ja sein das noch was gesundheitliches dabei ist. Daher ist hier noch nicht davon auszugehen das man eine Einzelhaltung haben muss,

      Rennmausjunge schrieb:

      Zur Zeit ist also Frieda in einem extra Gehege welches nur mit einem Gitter von dem hauptgehege abgetrennt ist.
      Es wäre besser wenn man das komplett trennt - die 3 bekommst du eh nicht mehr als 1 Gruppe zusammen, daher besser richtig trennen nicht das sich auch noch Knuddel und Lili zoffen durch den Stressfaktor der Maus am Gitter,

      Rennmausjunge schrieb:

      Noch mal, ob kann dir gerne Bilder zukommen lasse oder Videos vom Streit
      Du kannst gerne hier im Beitrag Bilder über "Dateianhänge" posten, Videos kann man nur über ein sep. Youtube Account dort hochladen und den Link dann hier teilen.
    • Was die Bekämpfung der Rotmilben angeht muss ich dich noch hinhalten, ich war zu der Zeit im Ausland. Meine Schwester übernahm das und sie wird mir genau beschreiben was sie gemacht hat. Ganz kurz noch was: wenn es ein Streit um die Reihenfolge ist oder den Rang, wieso ksnn ich dir Gruppe dann vergessen? Werden die ihren Streit nicht beilegen?

      Bilder
      • 15627550749106294015690930333440.jpg

        3,47 MB, 4.032×2.268, 17 mal angesehen
    • Das Becken ist jetzt nach der Trennung und deswegen so wenig Streu? Der Napf muss auf eine feste Ebene oder einen Stein, so ist es gefährlich, das Rad ist zu klein und schon scharfkantig angenagt, dann besser raus.

      Rennmausjunge schrieb:

      Ganz kurz noch was: wenn es ein Streit um die Reihenfolge ist oder den Rang, wieso ksnn ich dir Gruppe dann vergessen? Werden die ihren Streit nicht beilegen?
      Das hängt alles so etwas zusammen ... grundsätzlich hält man Renner besser in 2er Gruppen, dann hast du 2 Rangfolgen AB oder BA. Gibt es da mal Stressfaktoren wie Milben dann mag das zwar auch mal krieseln, ist aber zwischen 2 Tiere oft auch schneller geklärt. Hast du 3 Tiere hast du gleich deutlich mehr Varianten: ABC / BCA / CAB / CBA / BAC / ACB was natürlich auch mehr "Diskussionen" zwischen den Tieren geben kann. Daher tendiere ich zumindest dazu wenn sich eine Großgruppe zofft dann nicht alle 3 wieder zusammen zu bringen, gerade wenn du 1 Tier hast das beide anderen schon verjagt.