Wer kann meine Mäuse Vergesellschaften. Bitte um Hilfe!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer kann meine Mäuse Vergesellschaften. Bitte um Hilfe!

      Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und brauche dringend Hilfe. Mein Sohn hat 2 Rennmäuse um die er sich sehr liebevoll kümmert. Gestern Nacht gab es Streit zwischen den beiden. Sie sind 1,5 Jahre alt und haben sich immer super verstanden. Max habe eben zum Tierarzt gebracht. Er hat starke Bißwunden und sie haben die Mäuse zur Beobachtung da behalten. Es sieht nicht gut aus für Max.... :( Sam hat nichts. Jetzt mache ich mir schon Gedanken was mit Sam passiert wenn Max es nicht schafft... Gibt es hier jemanden der in unserer Nähe wohnt (Mönchengladbach, Heinsberg, Düsseldorf etc.) und uns bei der Vergesellschaftung mit einer neuen Maus helfen könnte? Liebe Grüße Nicole :)

    • Tut mir leid zu hören und ich drücke ganz fest die Daumen, daß Max sich ev. doch noch erholt.

      Sitzen beide Mäuse noch zusammen?!

      Ich würde trennen nach so einem schlimmen Streit und auch nicht nochmal versuchen beide zusammen zu bringen, sollte er doch überleben...viel zu riskant, daß sie sich nochmal angehen.


      PS: Bei einer Vg kann ich leider nicht helfen, auch wenn ich aus der Nähe komme...habe das selber noch nie gemacht.

    • Komme gerade vom Tierarzt. Es war keine Wunde von einem Streit. Ein geplatzten Geschwür am After.... Wir waren 11 Tage bis gestern im Urlaub. Als wir gefahren sind, konnte man nichts sehen.... Da mein Sohn sie immer auf der Hand zum füttern nit Leckereien hatte, wäre es uns aufgefallen. Er ist jetzt eingeschläfert worden.... :( Was machen wir denn jetzt mit Sam.... :(

    • Ein liebes Willkommen bei uns, auch wenn es ein trauriger Anlass ist. Mein Mitgefühl zum Ableben der kleinen Fellnase.

      Wichtig ist zum Einen ist, erst einmal das Geschehene zu verarbeiten und das ist auch für Sam wichtig .

      Da es sich bei ihm bereits um eine Adultnase handelt, kann er eine Weile alleine bleiben. Ihr solltet für euch selber entscheiden, ob ihr die Behausung komplett reinigt, was mE sinnvoll wäre wenn noch Blutreste vom aufgeplatzten Geschwür erkennbar sind, und es der kleinen Fellnase Sam gemütlich macht, bis neue Gesellschaft für ihn kommt.

      Die nächste Überlegung wäre, woher soll die neue Nase her kommen? Wir hier im Forum raten dringend von Zoohandelsnäschen ab, da sie großteils aus unseriösen Massenzuchten stammen, bei denen die Mininäschen zu früh der Mutter entnommen werden und damit die notwendige Sozialisierung fehlt.

      Es gibt verantwortungsvolle Züchter*innen die beraten, bei der Vergesellschaftung und auch noch später beratend helfen. Tierheim oder Notfallstationen könnten vielleicht auch einen Partner für Sam haben. Meist handelt es sich hierbei um Adultnasen da kann eine Zusammenführung schon etwas holprig werden.

      Dein Gesuch nach VGHilfe solltest du im Marktplatz eintragen und vielleicht liest eine Userin in eurer Nähe hier oder den Eintrag und nimmt Kontakt auf.

      meint schnupperlie

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Vielen lieben Dank für die Antworten. Wir haben jetzt sein zu Hause gereinigt und ihn erstmal wieder zurück in seine Behausung gesetzt. Sam sucht die ganze Zeit nach seinem Bruder und ist total schreckhaft. So kennen wir ihn garnicht... Wenn man die Türe öffnet kommt er immer sofort. Max werden wir heute im Garten begraben.... Da blutet mir echt mein Herz. Er sieht so verloren aus alleine in seinem großen zu Hause. Die Tierärztin wollte sich auch umhören ob sie einen neuen Partner für unseren Sam findet. Können wir bis dahin noch irgendwas für die kleine Fellnase machen, oder sollen wir ihn erstmal in Ruhe lassen? Liebe Grüße Nicole

    • Beschäftigung mit ausreichendem Schreddermaterial und Zuwendungen, wie Leckerli reichen, sollten ihn erstmal mit der neuen SItuation klarkommen lassen. Eine VG mit einer gleichaltrigen ist mitunter langwieriger und nicht immer erfolgreich, bei einer Jungmaus hingegen sollte es keine Probleme geben, mitunter kann man die einfach so dazusetzen - vor allem, nachdem hier zuvor keine Aggression von Sam im Spiel war. Es sollte einzig darauf geachtet werden, dass es ein Männchen ist. Selbst Tierheime haben da manchmal null Ahnung von.

      Vorsicht! Meine Meinungen und persönlichen :gerbil Erfahrungen müssen nicht mit jenen anderer Poster*innen oder gängigen Forenmythen im Einklang stehen.
    • Hallo @AmJuNiCh ,

      willkommen im Forum, auch wenn es kein schöner Anlass ist ;( . Ich wohne in Mönchengladbach und habe schon einige VG's gemacht.
      Ich würde euch gerne helfen und wüsste da auch einen sehr guten Züchter.

      Ich schreibe dir mal eine PN bzw. Konversation, dann können wir morgen mal schreiben oder telefonieren.

      Ich würde jetzt mit Sam nichts überstürzen. Er muss jetzt ein paar Tage zum "trauern" haben und um mit der neuen Sizuation klar zu kommen. Danach sieht man weiter. :heart:

      LG :2love:

      LG von :gerbil Jerry :babyboy: + Floh :babyboy::heart: // BeeGee :babyboy: + Babe :babygirl::heart: // Lines :babyboy: + Milla :babygirl::heart: //und mir => großes :babygirl:
    • Neu

      Hallo Ihr Lieben, so wie es aussieht, bekommt Sam zum Wochenende einen neuen Partner von einem Züchter aus Oberhausen. ☺️ Wir haben uns entschieden, doch eine junge Fellnase zu nehmen, da die Vergesellschaftung dann einfacher ist. Ich hoffe das alles gut klappt. Noch eine Frage habe ich. Muss das Trenngitter zwingend doppelt sein? Auch wenn es eine junge Maus ist? Liebe Grüße Nicole

    • Neu

      Gerade weil es eine Jungnase ist sollte ein einfaches Trenngitter reichen. Aber wenn du eh schon ein Trenngitter baust, dann baue zwei die du als doppeltes Trenngitter verwenden kannst, dann hast du bei Herausnahme von eiem Trenngitter nur noch ein einfaches.

      Der Züchter wird dir bestimmt Tipps geben, wie du vorgehen sollst. Persönlich würde ich von der adulten Einsamnase Einstreu in die Transportbox geben, so ergibt sich schon beim Heimtransport, dass das kleine Würmchen den Adultnasengeruch annimmt. Erleichtert zuweilen das Erstbekanntwerden am Trenngitter.

      meint schnupperlie

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Neu

      Nachdem ich auch bei VG adult und Jungmaus mal die Erfahrung gemacht habe, dass eine Maus "vor Aufregung" durchs Gitter zwickt/beißt, gehe ich zumindest die erste halbe Stunde auf Nummer sicher und fange mit doppetem Gitter an. Sobald sich die Auregung etwas gelegt hat und sich die Nasen ruhig am Gitter treffen, kann das doppelte Gitter raus. :whistling:

      Mein Mann hatte mir da so ein schönes Trenngitter gebastelt :thumbsup:Trenngitter mit Schienen

      LG von :gerbil Jerry :babyboy: + Floh :babyboy::heart: // BeeGee :babyboy: + Babe :babygirl::heart: // Lines :babyboy: + Milla :babygirl::heart: //und mir => großes :babygirl:
    • Neu

      Oh, das ist aber super! So ein Geschick hat mein Mann nicht.
      Ich hab noch eine Frage. Der Züchter hat sich leider nicht mehr gemeldet.... Jetzt habe ich alles Vorbereitet und keine passende Rennmaus....
      Morgen fahre ich jetzt nach Köln und schaue mir da Mäuse an. Kölner Rennmaus Pappnasen. Hat jemand damit Erfahrungen? Nach dem geplatzten Geschwür von Max, der ja aus einer Hobbyzucht kam, bin ich da echt vorsichtig....