auch Streit in 3er Gruppe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der untere Bereich mit den Schiebetüren wird mit einem TG mittig geteilt, der Durchgang zur oberen Etage mit den Gittern wird mit einem Gitter ebenfalls verschlossen, so dass wir drei separate Teile in dem Käfig haben - für jede Maus eines. Eventuell klappt es sogar, Hälfte unten für eine Maus und andere Hälfte unten mit oben für zwei Mäuse, denn Gejagter und Neutralmaus sitzen seit TA zusammen.
      Die Wunden sind wohl doch recht tief, ja, deswegen Antibiotika.

    • FamilieTraumueller schrieb:

      so dass wir drei separate Teile in dem Käfig haben
      Das ist viel zu viel Unruhe ... besorgt euch bitte notfalls auch leihweise ein sep. Becken und setzt die eine Maus die nicht mehr in die Gruppe integriert werden soll da rein. Alleine an so was kann schon eine Neu-Vergesellschaftung der anderen 2 scheitern und langfristig ist das sowieso keine Option.

      Auch kann man so keine gescheite VG machen - wie willst du denn unten mal Streu oder Tiere tauschen?

      Beitrag von FamilieTraumueller ()

      Dieser Beitrag wurde von smurf79 aus folgendem Grund gelöscht: Zitat ohne eigenen Post ().
    • Hallo,
      als du heute morgen hier warst, habe ich das nicht so verstanden, sonst hätte ich dir strikt davon abgeraten. :)
      So kommt keine Maus mehr zur Ruhe.
      Ursprünglich sollte ja der Jäger (Ben) mit der Neutralnase (James) zusammen.
      Wenn jetzt aber Theo (der Gejagte) mit James schon zusammen sitzen, dann musst du Ben neu vergesellschaften.
      Dazu brauchst du ein neues Gehege und einen neuen Partner.
      Bitte nicht versuchen, die Dreiergruppe wiederzusammenzubringen, das geht mit hohen Wahrscheinlichkeit schief und es kann sogar mit toten Mäusen enden. Ben und Theo haben eindeutig gesagt, dass sie nicht mehr miteinander leben können. Hört auf sie ^^ .
      Seht es positiv - ihr dürft noch ein Mäuschen beherbergen. :)
      Für Ben dann aber wohl am besten ein Jungtier vom Züchter, damit es auch klappt. Aber dazu können euch andere sicher mehr sagen. Das Trenngitter könnt ihr dann gleich für das neue Gehege bauen, wenn ihr es besorgt habt. Schaut mal bei Kleinanzeigen nach großen gebrauchten Aquarien, das wäre eine Option möglichst schnell eine ausreichend großes Gehege für Ben und die neue Maus zu finden. Und macht vorher eine Kotprobe - nicht das Parasiten Auslöser der ganzen Streiterei waren.
      Alles Liebe

    • Ich kann mich den anderen nur anschließen:

      Richte für Ben ein schönes eigenes Gehege ein.

      Jetzt sind erstmal Theo und James dran.
      Eine VG sollte auch deine volle Konzentration haben und klappt garantiert nicht so nebenbei während Ben darüber in der Warteschleife sitzt. :) Dadurch wird der Erfolgsdruck bei der VG zu groß und allein das stresst schon Mensch und Tier so stark, dass es garantiert daneben geht.

      Für Ben ergibt sich dann auch schon eine Lösung, aber ein paar Wochen kann er zur Not auch alleine sein wenn er ein interessantes Gehege hat.

      Eins nach dem anderen ... :oops:

    • Ich melde mich doch noch mal ;)
      Ich hatte ein Telefonat mit ORIO und durfte, da sie ganz in der Nähe wohnt, auch ihre Gehege ansehen und sie hat mir viele Tipps gegeben, vielen Dank dafür ORIO!!

      Wir haben jetzt zwei Aquarien, 1x 100x40x40 und 1x 120x50x50. Den alten großen Käfig, in dem das 3er Grüppchen bisher friedlich gelebt hat und in dessen unterem Teil jetzt Theo und James leben, dachte ich in die zwei Teile zu separieren, aus denen er besteht und jeweils ein Teil auf je eines der Aquarien zu setzen, den unteren Teil für James und Theo (den bewohnen sie jetzt ja auch schon), den oberen Teil für Ben. Kann das für Ben klappen? Die drei haben ja dort auch gemeinsam gelebt und der ist seit der Rauferei unbewohnt. Oder sollte ich komplett einen neuen Aufsatz für Ben bauen?
      Die Einrichtungsgegenstände für Ben werden alle neu sein, also Laufrad, Korkröhre, Haus, Sandbad....

      Die Wunden der beiden Raufbolde heilen gut, Ben nimmt die Medikamente ohne Probleme mit den Haferflocken aus dem Futter, bei Theo ist es eher schwierig, auch die Bienenmaden verschmäht er. Er ist auch weiterhin sehr schreckhaft, sobald man vor den Käfig kommt, versteckt er sich wieder || morgen sollen wir zur Kontrolle zum TA, dann liegt auch das Ergebnis der Kotuntersuchung vor. Ich hoffe, da ist nichts zu finden

      Ganz lieben Dank für Eure Ratschläge!

    • Schön, dass ihr euch meldet. ^^ Man will ja immer wissen, wie es weitergeht.
      Gut, dass die Wunden heilen. Theo wird sicher auch wieder Vertrauen fassen und die Schreckhaftigkeit ablegen. Das braucht halt etwas Zeit. :)
      Den alten Käfig zu zerlegen und für die neuen Gehege als Aufsätze zu nehmen, hört sich machbar an. Ich wußte nicht was dagegen spricht, zumal ihr sie ja sicher reinigt
      Allerdings würde ich erst eine VG abwarten und den jeweils oberen Bereich erst aufsetzen/bzw. freigeben, wenn wirklich Ruhe eingekehrt ist und die beiden (also Theo und James // Ben und X) zusammen in einem Nest kuscheln. Auch dann müsst ihr noch genau beobachten, weil ja in allem Neuen wieder Streitpotential liegt. Also behutsam und nicht alles auf einmal. ^^
      Aber wahrscheinlich habt ihr die Nasen in letzter Zeit so gut beobachtet, dass ihr jetzt Unruhe sofort wahrnehmt.
      Wichtig ist, dass die Aufsätze unten fast völlig offen sind. Zum einem ist das für die Lüftung der Aquas wichtig, zum anderen können schmale Zugänge/Löcher gleich wieder zu Revierverhalten führen, aber das hat euch sicher Orio schon alles erklärt. Alles Liebe - und haltet uns mal auf dem Laufenden! ^^

    • FamilieTraumueller schrieb:

      aber kein passendes Häuschen gefunden, alle nur mit einem Ein- bzw. Ausgang
      Bis jetzt hatte keines meiner Duos ein Häuschen, Renner brauchen nicht wirklich ein Häuschen. Ich stelle immer Weidenbrücken rein, die aber auch nicht immer von ihnen zum Schlafen genutzt werden.

      Am Ende schlafen sie überall in ihrem Heim, da wo es ihnen gerade gefällt, machen sie es sich kuschelig. Selbst das Sandbad ist ihnen manchmal lieber...
    • Dann stellt es auch wieder hinein, wenn er es doch gewohnt ist ^^ Saubermachen und bisschen anschleifen, wie du geschrieben hast, dann passt das.
      Mit etwas handwerklichen Geschick - wenn du eh schon am Bauen bist - kann man Häuschen auch schnell selbst bauen - oder eine zweite Öffnung in ein fertiges Häuschen sägen, denn der Eingang kann ja auch mit zwei Sägeschnitten dreieckig gestaltet sein - Hauptsache Maus passt durch und fühlt sich wohl ^^ Und wie Theo es gerne hat, das wißt ihr am besten! Alles Liebe! ^^

    • [list][/list]Guten Abend ins Forum!
      James und Theo sind umgezogen, sie nutzen ihr Häuschen sehr gerne und haben sich dort drin ein Nest gebaut, in dem sie gemeinsam kuscheln. Wir sind guter Dinge, dass die beiden sich (vorerst) vertragen. Verbesserungsvorschläge zum Heim werden gerne entgegen genommen :D

      Bilder
      • 1568133579434-552379375.jpg

        1,9 MB, 2.160×3.840, 9 mal angesehen
      • 1568133838043399957381.jpg

        1,78 MB, 2.160×3.840, 6 mal angesehen
      • 15681338681951721022861.jpg

        1,97 MB, 2.160×3.840, 8 mal angesehen
    • Streu wird noch aufgefüllt, oder? :)

      Wenn das Tischchen im Streu verschwindet, könnt ihr noch ein kleineres obendrauf stellen.

      Ich habe meine Gehege mindestens 30-40 cm eingestreut und darin sind unendlich viele Äste, Röhren usw. Wenn dann das Streu mit viel Stroh oder Heu vermischt wird halten auch die unterirdischen Gänge.

      :thumbsup: Da irgendwo drunter ist auch ein Schlafhaus


      Meine Mädchen sind sooo ordentlich
      :)