Rennmaus Wurmbefall - Nährstoffmangel und Reinigung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rennmaus Wurmbefall - Nährstoffmangel und Reinigung?

      Guten Tag,
      Meine Rennmaus ist leider seit dem 09.08 alleine, ihre Partnerin ist verstorben.
      Daraufhin hab ich sie auf Würmer untersuchen lassen. Wie sich herausgestellt hat, hat sie Dentostomella translucida.
      Ich habe sie bereits einmal mit Ivomec als Spot-On am Montag behandelt und werde jeweils 2x nach 7 Tagen nochmals behandeln.
      Welche Erfahrungen habt ihr mit Ivomec gemacht?
      Seit letztem Samstag geht es ihr nicht sonderlich gut, sie schläft sehr viel und wirkt sehr schläfrig.
      Seit gestern hat sie glücklicherweise allerdings wieder Appetit und wirkt auch durchaus viel fitter.
      Seltsamerweise hat sie gestern angefangen die Scheibe abzulecken (hat sie am Freitag auch schon mal gemacht). Am Tag zuvor hatte ich ihr jeweils ein Stückchen Gurke gegeben. Kann das damit zusammenhängen? Ich könnte mir vorstellen, da so eine Gurke ja viel Wasser enthält und wenn sie sonst nicht so viel frisst, das ihre Mineralien/Nährstoffe durcheinander geraten. Was meint ihr dazu? Und was kann ich dagegen tun?
      Ebenfalls frag ich mich wie ich das mit der Gehege Reinigung machen soll, momentan sitzt die Maus in einem Quarantäne Becken, welches ich täglich auswische. (Sie sitzt momentan nur auf Zewa)
      Ich hab mir bereits eine Dampfente bestellt und das Terrarium erstmals mit Spüliwasser ausgewischt.
      Muss ich das Ganze auch noch desinfizieren? Wenn ja mit was? Das Terrarium kann leider nicht von der Stelle gerückt werden, da es leider sehr schwer ist.
      Die Holzeinrichtungsgegenstände habe ich bereits alle weggeschmissen (Waren eh mal wieder neue nötig).
      Keramik und Ton kann ich doch einfach auskochen oder?
      Streu, Heu und Stroh ist bereits entsorgt, neues wird besorgt sobald die Maus wurmfrei ist.
      Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich? Worauf ich vielleicht auch noch achten muss?

      Nach Erfolgreicher Wurmbehandlung soll meine Maus natürlich nicht alleine sitzen bleiben.
      Sie ist allerdings schon ca. 4 Jahre alt, macht es Sinn eine Maus oder zwei dazu zusetzen? Und wenn wie alt sollten sie am besten sein?
      Gleiches Alter möchte ich eher nicht, dann hab ich ja immer wieder das Gleiche Problem.

      Liebe Grüße
      Becky :)

    • Ein liebes Willkommen bei uns :) und schweres Geschütz bringst du mit.

      Dentostomella Translucida sind Oxyuren die die Fähigkeit besitzen durch die Luft zu wirbeln. Äusserte Hygiene ist sehr wichtig und Desinfektion.

      Die Behandlung dieser Oxys kenne ich nur mit Panacur. Fünf Tage geben, zehn Tage Pause, dann wieder fünf Tage Panacur um dann nach zehn Tagen Pause anfangend Köttel für die Kotprobenuntersuchung zu sammeln.

      Die Behausung mit Spüli auszuwaschen bringt wenig. Gut dass du ein Dampfgerät bestellt hast, ist effektiver im Vernichten der Plagegeister.

      Nutze doch bitte die Suchfunktion, gebe entweder Oxyuren ein oder anderen den Namen. Es öffnen sich div bereits erstellte Threads zu dieser Thematik und auch, mit welchen Mitteln behandelt werden soll.

      Erst mal soll deine kleine Fellnase gesund werden, dann sollte sie nur einen neuen Partner bekommen.

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Zu dem Nährstoffmangel trage ich nach:

      Die Oxyuren sind Parasiten die sich vorwiegend im Darm breit machen und dort nehmen die die für das Fellnäschen dringend benötigten Nährstoffe und Mineralien auf, sie "klauen" es sozusagen. Deshalb ist es wichtig konsequent zu behandeln.

      Falls dein Fellnäschen Frischfutter gewohnt ist, dieses anbieten. Im Moment freuen sich zwar die Oxys aber längerfristig gesehen, sollte auch was für die kleine Nase übrig bleiben.

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Um das mit den Lecksteinen zu ergänzen - man muss drauf achten welche Steine. Sind es Salzsteine (Natrium-Chlorid) dann bitte nicht. Sind es Mineralsteine (gibt es glaube ich von Trixie als Lehmstein mit Karotte) dann kann man den Anbieten oder auch immer etwas übers Futter bröseln.