Frischfutter abgelehnt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich denke mein Gefühl, daß mit Bente was nicht stimmt ist absolut richtig gewesen...er hat gestern sogar viele Leckerlies verweigert.(die ihn eigentlich wieder mehr an Gewicht bringen sollten)

      Und ich gehe sogar von aus, daß es was tumeröses ist und der Prozeß schon länger geht...er hat in letzter Zeit einfach schleichend abgebaut und so ein Opi-Blick bekommen, viel geschlafen usw.Da hat das Ganze sicher schon angefangen...da dachte ich noch es liegt am Alter!(mag mit reinspielen)

      Leider ist die TA, die sich mit den Rennmäusen ganz gut auskennt gerade im Urlaub und ich habe erst für den 16.9 einen festen Termin bei ihr bekommen, könnte aber zu den anderen Ärzten ohne Termin rein.(möchte ich ungern, weil die ev. nichts finden und dem Tier dann auch nicht geholfen ist und er nur Streß hatte...zumindest im Notfall würde ich hingehen, wenn er noch mehr abbaut und erlöst werden muß)

      Ich gebe ihm die nächsten Tage eine kleine Dosis Schmerzmittell und hoffe, daß er damit ev. wieder mehr zu sich nimmt, weil er ev. aufgrund von Schmerzen sein Essen nicht mehr so annehmen will.(Päppelbrei versuche ich auch, hab mir vor Monaten für solche Momente Schmelzflocken besorgt mit 5 Korn)


      Kacke, jetzt habe ich zwei kranke Mäuse und im schlimmsten Fall muß ich beide zeitnah erlösen... :(

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Päppelbrei:
      Futter ohne Mehlwürmer und Nüsse mahlen und kochen.
      Mit Obstbrei dazu meinetwegen. Hauptsache er frißt irgendwas. Oder ein Tropfen Honig.

      noch besser:

      moni1610 schrieb:

      Mauselein 77 schrieb:

      Bekommt man das Haselnussmus nur im Reformhaus oder auch im dm?
      Das Haselnussmuss gibt es im Reformhaus, doch zwischenzeitlich habe ich es auch schon im dm gesehen.
      Wenn du das Haselnussmuss im Reformhaus besorgst, da gibt es auch gleich das Holo Bio Hafergold.

      13 gr. Hafermehl mit 100 ml kaltem Wasser aufsetzen, langsam Erwärmen und rühren, bis die Masse breiig wird. Dann einen halben Teelöffel Butter und 1-2 Teelöffel Haselnussmuss drunterrühren.

      Hört sich erst mal wenig an, ist aber doch eine ordentliche Portion. Der Brei kann einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nataschal1975 ()

    • Ist Tagesabhängig, was er gerade frißt...heute war Frischfutter wieder heißbegehrt, aber eben Leckerlie (Sonnen- und Kürbiskerne wie Haferflocken) wurde total verweigert.

      Ich stopf rein, was geht...wobei Frischfutter zu wenig Kalorien hat, aber immerhin nimmt er so gut Flüssigkeit auf.

      Morgen besorg ich noch Vitamintropfen, weil das B Vitamin apetitanregend ist und ich hoffe der Anglerladen hier besteht noch, dann kann ich sogar Bienenmaden besorgen.(die Mehlwürmer hat er heute zB. weggeputzt ohne Ende, darf er auch soviel haben wie er will, hauptsache es geht was rein in die Maus)

      Ev. werde ich doch die Tage zum TA...ich überlege gerade, ob ich ihn nicht AB geben soll falls er doch ne entzündete Sache hat, wo auch immer.(mag ich nicht gerne ohne Diagnose geben, hat aber manch einem Renner als letzten/einzigen Versuch schon das Leben gerettet)

      Leute, wenn man ständig beim TA hört man kann nichts machen, vor allem ohne Narkose nicht und weil keine passenden und kleinen Untersuchungsgeräte vorhanden sind, dann resigniert man echt mit der Zeit...würde ich sicher gehen können die finden was, ich säße schon seit mind. ne Woche beim TA!!!Und irgendwie war ich so auf Fjon die letzte Zeit fixiert, daß ich Bente auch nen bißchen aus den Augen verloren habe und mir immer gesagt habe, der Dicke hatte nie was, der wird jetzt auch so schnell nichts bekommen...das Leben hat mich eines besseren belehrt.

      Mir sebst in den Arsch beißen könnte gerade.

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Ach Univers, das kommt mir alles bekannt vor.
      ich probier dann auch immer alles was geht - hatte ich bei Mimi auch, sie hatte gefühlt alle 2 Tage ihre Fressgewohnheiten über den Haufen geworfen - aber Bienenmaden gingen immer.
      AB habe ich auch schon auf eigene Faust gegeben, wenn mein TA nicht erreichbar war. Zwei Mäuse fallen mir ein, denen das wahrscheinlich auch das Leben gerettet hat, weil es ihnen schon so schlecht ging und der TA hat das im Nachhinein befürwortet und die AB-Behandlung fortgesetzt.

      Auch die Fixierung auf eine Maus die krank war und dadurch die Symtome bei einer anderen zu übersehen, hab ich auch schon hingekriegt :evil:
      Das geht schneller wie man gucken kann - mach dir deswegen keine Vorwürfe.
      Ich frag mich auch immer, ist das jetzt altersbedingt oder steckt was andres dahinter. Ich geh auch lieber einmal zuviel zum TA, als einmal zu wenig - die Erfahrungen der Vergangenheit.

      Drück dir für beide die Daumen, das sie die Kurve kriegen.

      LG :2love:

      Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
      Christian Morgenstern


      Mausige Grüße: Lucy & Lexa, Dexter & Jacky, Dia & Fe, Spidermaus Polly & Mini-Maus, Gizmo, Lenny

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nussi2005 ()

    • Danke Euch,

      wie ihr seht dreh ich mal wieder am Rad...ist gerade alles ein wenig viel hier!(auch drum herum und zum Ende des Jahres hin bei mir eh ganz oft die Luft raus)

      Immerhin kam der 5 Korn Brei gestern ganz gut bei beiden an, auch wenn man Bente derzeit immer wieder zum Fressen ermuntern muß...aber die Zeit nehme ich mir gerne.(ev. hat ihm das Schmerzmittel doch was gebracht)

      Gestern hat er sich auffallend viel gestreckt...erst vor kurzem war hier ein Tumor im inneren Bauchbereich als Ursache Thema. :(

      (den "Dicken" leiden zu sehen schmerzt echt unheimlich, er war immer gesund und munter und eben der Chef)

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Was ich merkwürdig finde ist, daß Bente in letzter Zeit viel Sand frißt...ob er nicht doch Magen/Darmprobleme hat?!

      (was wenn die Kotprobe doch nicht aussagekräftig war oder er ne Magen/Darmschleimhautentzündung hat...kann ein TA sowas überhaupt rausfinden)

      Gestern habe ich noch ein magenschonendes Futter besorgt, Reisflocken mit Karotte und Lauch, davon hat er gut gegessen und auch 1 g mehr gehabt, wobei laut TA das auch mal schwankt und von gefüllter Blase oder nicht abhängen kann. :huh:

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Wieder mal etwas, wo man als langjähriger Renni-Halter mitfühlt und mitleidet.
      Es ist mega frustrierend, wenn man Hilfe vom TA braucht und dann der, dem man vertraut, nicht erreichbar ist. Musste mit einer Uralt-Omi-Maus mit Bauchwassersucht den letzten Weg gehen... und mein TA war im Urlaub. Also zu nem andren, von dem man denkt, joa, müsste er hinkriegen mit dem erlösen.
      Dieser TA hat mir einen solchen Blödsinn erzählt über Rennmäuse, dass es mir die Zehennägel aufgerollt hat. Wenigstens ist die Maus friedlich über die Regenbogenbrücke gegangen, das hat er hinbekommen.
      Damals bin ich aus der Praxis raus, hab bitterlich geweint und mir geschworen, ich nehme keine Tiere mehr, für die man keinen vernünftigen TA findet.

      Also. Vollstes Verständnis fürs "am Rad drehn" für dich, univers.

    • So, da das Schmerzmittel nicht wirklich Erfolg gebracht hat und Bente heute morgen beim Atmen geknackt hat (hört man nur, wenn man das Ohr auf die Lungengegend legt), habe ich ihm jetzt AB auf eigene Anordnung gegeben.
      Würde ich normalerweise nicht ohne den Rat und natürlich Verschreibung eines TA's machen, hatte aber noch welches von Fjons Ohrbehandlung da, was noch haltbar ist.Und würde ich momentan ohne Termin sicherlich gut 2 Stunden warten müssen.(erspar ich uns und steht im Peipackzettel, es hilft auch bei Lungenentzündungen)

      Mal schauen, ob das anschlägt, immerhin ist es ein Symptom.(davor gab es, außer daß er immer weniger gefuttert hat, kaum bis keine weiteren Anzeichen)

      Es ist ein Versuch!
      (keine Ahnung, ob ein Tumor in der Lunge ähnliche Symptome verursacht)

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Ich habe ja am kommenden MO einen festen Termin, sollte das AB bis dahin nicht anschlagen, müssen wir weiter versuchen rauszufinden, was los ist...

      Ich denke die Zeit des nicht wissen was los ist, ist am Schlimmsten, hat man eine Diagnose weiß man zumindest wie es um den Patienten steht und ob und wie man behandeln kann.
      Naja, ob ich nun am Tag einen Medies eingeben muß oder beiden ist auch nicht so viel stressiger.(einmal schnell einfang, Medies ins Mäulchen und gut ist)
      Wir werden eben ale mal krank und älter...ich muß ja auch schon seit Jahren Medikamente nehmen.(solange man nicht jedem drei verscheidene noch anrühren muß, geht vieles)

      Drückt die Daumen!

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Trotz Termin beim TA ist weiter unklar, was Bente hat...zumindest hat er Atemprobleme, das war beim Abhören hörbar.

      Die TA hat ihm jetzt auch nur AB verordnet, es kann Lungenentzündung oder Tumor sein...zumindest ist sein Herz soweit ok und es kommt wohl nicht daher.Wenn sch sein Zustand auf dem AB bessert soll ich das mind. 2 Wochen geben...
      Röngten wäre nur mit Narkose machbar und das ist mir zu riskant, bzw. auch arg teuer.(klingt doof, aber allein für so ne Gasnarkose bezahlt man echt viel und es ist nicht mal gesagt, daß man klar was erkennt)

      Wünschen würde ich mir, daß es nur ne Lungenentzündung ist und wir das in den Griff bekommen...ansonsten sieht es halt schlecht aus.


      Fjon wurde auch untersucht und ich habe extra gefragt, ob es noch gerechtfertigt ist, daß man ihn nicht erlöst...sie meinte solange er alles macht und vor allem frißt und sein Schmerzmittel bekommt hält sie den Zustand für ok.(zur Not kann ich auf 2 Tropfen Metacam hochdosieren)

      Ich habe auch nochmal ein Ohrpflegemittel mit AB versetzt zum Ohrspülen/säubern bekommen...ev. bringt auch das nochmal mehr Abhilfe.(hätte man auch vorab schon probieren können, aber ist jetzt nicht mehr so wichtig...ev. dachten die die Maus packt das eh nicht so lange oder ich lasse sie einfach erlösen; seinen Zustand wird es eh nur minimal bessern, aber nicht mehr ausheilen)

      Ich habe so gehofft beide schaffen nochmal den Herbst und bunkern wieder...momentan ist unklar, ob Bente das noch packt und die TA meinte auch, daß sie Fjon nicht mehr vg würde wegen seinem Alter und der Erkrankung.

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Neu

      @univers verliere nicht deinen Mut und die Hoffnung.

      Deine Fellnäschen haben ein stolzes Alter und kämpfen, also kämpfe mit ihnen und nehme jeden Tag als Geschenk mit ihnen, trotz Medikamentengabe.

      Noch mehr Kraft wünsche und einen lieben Drücker für euch :2love: von schnupperlie
      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Neu

      @schnupperlie das hast du schön formuliert - da kann ich mich nur anschließen.

      @univers ich drück für Bente ganz fest die Daumen, das das AB anschlägt und er noch eine schöne Zeit hat.
      Für Fjon werden natürlich auch die Daumen gedrückt, in der Hoffnung, das die beiden noch möglichst lange zusammen kuscheln dürfen.

      LG und Knuddler :2love:
      Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
      Christian Morgenstern


      Mausige Grüße: Lucy & Lexa, Dexter & Jacky, Dia & Fe, Spidermaus Polly & Mini-Maus, Gizmo, Lenny