VG Mona und Lisa II.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VG Mona und Lisa II.

      Hallo ihr Lieben,
      nachdem unsere Lisa es leider nicht geschafft hat, war Mona jetzt gute drei Wochen alleine in ihrem 160x50x50 Aquarium. Sie ist zum Glück gesund und fit, sodass einer VG nichts mehr im Wege steht. :) Von einer privaten Züchterin aus der Umgebung haben wir jetzt eine kleine Jungmaus (9 Wochen, nur zur Vergesellschaftung abgegeben) bekommen, die wir mit Mona vergesellschaften wollen (Mona ist ca. 5-6 Monate, wir wissen es nicht genau, wir haben sie mit ihrer Schwester aus eher fragwürdiger Haltung übernommen).
      Bei unseren vorherigen VGs hatten wir es so gemacht, dass wir zwei 80er Becken direkt nebeneinander stehen hatten, die Einstreu der Mäuse ausgetauscht haben und ggf. (je nach Händelbarkeit der Mäuse (2x ging's, 1x ging's nicht) auch die Mäuse mal umgetauscht haben. Das erste Zusammentreffen erfolgte dann meist auf neutralem Boden - und wenn es geklappt hat, durften die Mäuse gemeinsam in das (größtenteils) ausgestattete 120er Aqua einziehen (Sand, Laufrad, Häuschen und Wurzeln als Grundeinrichtung immer, der Rest (Kokosnüsse&Co. folgte dann nach und nach in den darauffolgenden Tagen).
      Mittlerweile haben wir das besagte 160er Aqua, wo wir jetzt erst einmal eine Plexiglas-Trennung eingebaut haben, mit Backsteinabsicherung zu beiden Seiten. ;) Beide Mäuschen haben eine Seite zur Verfügung mit Sandschale, Heu, Küchenrolle/Taschentüchern, Laufrad.
      Gestern haben wir die kleine Lisa dazu bekommen - sie ist super fit und aktiv, wühlt wie eine Große, Nest bauen ist noch nicht so ihre Stärke, aber sie scheint sich wohl zu fühlen! :thumbup: Mona taut auch so langsam wieder auf. Nachdem sie sich in den letzten Tagen doch deutlich zurückgezogen hat, viel geschlafen, viel versteckt, wenig Aktivität geziegt hat (obwohl sie am Anfang deutlich zutraulich war), hat sie heute morgen das erste Mal seit langem wieder auf meiner Hand gefrühstückt und ist nicht mit ihrem Erbeuteten direkt wieder in der Höhle verwschunden - ich nehme das mal als gutes Zeichen... Im Laufe des Tages werden wir noch mal Einstreu tauschen und dann schauen und genau beobachten, wie die Reaktionen darauf so sind, ich bin aber ganz guter Dinge, dass es für die beiden ganz positiv verläuft - drückt uns die Daumen, dass es so weiter geht! :thumbsup: