Warum immer weniger Beiträge über Gencodes und Farben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum immer weniger Beiträge über Gencodes und Farben?

      Hallo! Ich bin neugierig. Vor einigen Jahren hab ich mal Rennmäuse gezüchtet und erinnere mich an lebhafteste Diskussionen rund um Fellfarben und Gencodes. Nun halte ich schon lange nur noch immer ein gleichgeschlechtliches Paar und bin ziemlich raus aus der Materie und war sehr selten hier im Forum.
      Aus Neugier habe ich also hier nachgesehen, was die aktuellen Themen sind. Gab es neue Mutationen? Neue Genloci? Nun fällt mir auf, dass es hier scheinbar fast keine Diskussionen zu dem Thema mehr gibt. 2014 gab es noch seitenweise Threads. 2018 und 2019 gerade mal je 4 Themen... was ist passiert? Gibt's nicht mehr die vielen "Clans", die Rennmäuse auf bestimmte Farben züchten und die geduldigen Genetikexperten, die man Löcher in den Bauch fragen kann?

    • Ich denke es ist auch einfach so das viele der alten Threads noch ihre Richtigkeit haben. Da wird dann eher da nachgelesen oder eben auf der Infoseite die mittlerweile ja auch sehr ausführlich ist. Oft wird bei Fragen erst einmal die Suchfunktion genutzt. Meistens wird man dann fündig und muss nicht mehr einen extra Thread eröffnen.

      Dennoch verstehe ich worauf du hinaus willst. Generell habe ich das Gefühl das weniger Züchter als noch vor einigen Jahren hier in Forum aktiv sind. Ich denke das könnte auch mit ein Grund sein warum einfach weniger "gefachsimpelt" wird. Bei fachlichen Themen ist es vermutlich auch so, dass Züchterkollegen sich einfach untereinander auch viel austauschen. Meist hat man "regelmäßig" Kontakt zu einander. Sei es nun zum Austausch von Zuchttieren oder eben von Erfahrungen.

      Ich persönlich finde es auch immer interessant hier die Beiträge von Züchtern zu lesen.

      Noch kurz zu den Neuigkeiten in der Welt der Rennmausfarben:

      Vor einigen Jahren ist die Farbe "underwhite" aufgetaucht. Einige Tiere (ursprünglich aus Singapur) sind auch bei uns in Deutschland. Tiere dieser Linie wurden anfangs als 'geschlossenes Zuchtprojekt' hier bei uns gezüchtet. (zb im Clan of LennyLengo)

      Da wäre ich mittlerweile auch echt neugierig, was da so neues raus kam. :D

      Liebe Grüße Pusteblume

    • Hört sich spannend an mit dem under white. Auch den Begriff Silver Ash hab ich gelesen und kann damit gar nichts anfangen.
      Austausch muss es ja irgendwie noch geben, wenn gezielt nach Farben gezüchtet wird. Vielleicht auf Facebook?
      Möglicherweise interessiert es inzwischen erheblich weniger Leute, wie die Farben heißen, weil es inzwischen so viele gibt, dass es unübersichtlich wird.
      Es ist vielleicht einfach aus der Mode gekommen.
      Oder das war eine einzigartige Phase, dass sich so viele anstecken ließen, weil es einfach zufällig ein paar begeisterte Experten gab, die Freude daran hatten, anderen geduldig immer wieder ihre Fragen zu beantworten.
      Ich bin eigentlich nur hier, weil ich festgestellt habe, dass es bei Wachteln verschiedene Farbschläge gibt, da fühlte ich mich gleich zurückversetzt. Habe aber leider nirgends übersichtliche Informationen oder Diskussionen zu Gencodes gefunden. Deshalb wurde ich wieder neugierig, wie der aktuelle Stand bei den Rennern ist.
      Es war damals SO interessant. Wie die ersten Leute Schimmel hatten.. wie Starkschecken auftauchten. Oder Dark Patch Pied oder sowas.
      Mich haben Füchse und Schimmel fasziniert.

      Kürzlich hatte ich eine tolle Internetseite entdeckt, auf der jeder Locus und die Auswirkungen hübsch kompakt und verständlich auf einer eigenen Seite beschrieben wurde. Jetzt finde ich sie leider nicht mehr, schade. Wusste aber auch nicht, ob die Infos auf dem neuesten Stand waren.

    • Ein anderer Geflügelfan :D

      Ja, ich denke Genetik ist echt sehr interessant. Oft kann man mit dem Grundwissen von Genetik auch viel über die Qualität der Züchter herleiten. Egal um was für eine Tierart es sich handelt.

      Kurz etwas Off Topic:
      Nebenbei musst du bei Wachteln etwas aufpassen, wenn du verschieden farbige Tiere zusammenhälst. Wachteln neigen dazu anders farbige Tiere aus der Gruppe zu picken. Teilweise mit extremen Verletzungen. Also auch wenn die Farben wie Tenebrosus und Falb-Feen echt super ausschauen, nicht zu sehr mixen.

      Liebe Grüße Pusteblume