Vergesellschaftung Männchen mit Kastrat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dankeschön, ich hoffe auch sehr, dass es harmonisch bleibt und werde weiter berichten.
      Ich habe ein gutes Gefühl bei den Rennmäusen und hoffe, dass es nicht nur daran liegt, dass ich noch keine schlechten Erfahrungen sammeln musste.

      Im Hintergrund hört man meine 2 Chihuahuas.

      Habe heute noch 2 Videos gemacht.

      Sam und Cooper sind irritiert, weil die Türen auf sind und dann gibt es nicht einmal Körnchen aus der Hand. <3



      Die Futterkammer füllt sich weiter, man muss ja für den Winter gerüstet sein. :D

      Liebe Grüße Sabine
      Sam und Cooper

    • Da kann ich Orio nur zustimmen ^^ . Ich könnte das Video stundenlang anschauen :love: .

      Und den beiden Mäusels kann ich nur raten sich zu vertragen, weil Sie so ein Leben und Gehege nie mehr bekommen werden, es sei denn Orio ist schon beim Nachbau ;D oder ich :D .

      Das Häus, in dem sie bunkern, hat das mehrere Kammern? :whistling:

      LG von :gerbil Jerry :babyboy: + Floh :babyboy::heart: // Lines :babyboy: // Babe :babygirl: / Fräulein Rosa :babygirl: // BeeGee :babyboy: + Mabel :babygirl::heart: (zur Zeit in Pflegestelle) // und mir => großes :babygirl:
    • Habe den Beiden auch schon gesagt, wenn sie sich streiten ist es mit dem schönen Leben vorbei. :D
      Seitdem Cooper nun auch die ganze Fläche nutzen kann, scharrt er nicht mehr dauern in den Ecken und auch seine Zerstörungswut, er hat alles angenagt, ist vorbei.
      Würde es auch nicht übers Herz bringen, dass er wieder ins Tierheim muss. :2love:
      Die vom Tierheim haben sich auch sehr gefreut, dass Cooper endlich ein Zuhause hat und dass es so gut läuft. Er war dort 6 Monate alleine in einem Glasbecken. Leider konnten sie mir zu seiner Herkunft und Alter gar nichts sagen.

      Das Haus ist ein Sandbad vom Knastladen. Habe noch ein zusätzliches Loch gesägt und es mit Spielzeuglack und Serviettentechnik bearbeitet.
      Sam hat es früher schon mit Dean als Futterbunker benutzt, die hintere Kammer war bis zum Rand mit Futter und Stroh vollgestopft.
      Vor der Vergesellschaftung habe ich das ganz Gehege neu eingestreut und auch die Kammer leer geräumt.

      Sandbadehaus

      Liebe Grüße Sabine
      Sam und Cooper