Corona Virus Pandemie Talk Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Impfung gestern war nett gesagt "chaotisch". War der erste Tag an dieser Stadtteil-Impfstation, die von einer privatärztlichen Praxis betrieben/unterstützt wird. Sollte eigentlich 16 Uhr öffnen, wir hatten einen Termin 16:45 und einen 17:00. Mein Mann bekam eine Mail, dass sein Termin von 16:45 auf 20:30 verschoben wird. OK, kann passieren. Da wir die Räumlichkeiten kennen, dachten wir, dass da pro Termin (alle 15min) vielleicht 5-10 Leute gebucht sind, man muss ja noch alles aufnehmen, Erklärung ausfüllen etc. 16:50 kommen wir da an - stehen ca. 30-40 Leute auf der Straße - Tür zu, auf Rückfrage alles Termin um 17 Uhr oder 17:15. Es stellte sich dann raus, das sie wohl erst 17 Uhr anfangen und daher die früheren Termine verschoben wurden. Nun hatten wir nur normale Jacken an, also mein Mann noch mal heim (1km), dicke Jacken geholt. 17:30 haben sie dann die ersten reingelassen, immer so 3-4 Leute. Effektiv waren wir dann kurz vor 18 Uhr dran, frecherweise ist mein Mann einfach mit rein, weil er sich nicht noch mal bei der mittlerweile etwa 3x so langen Schlange anstellen wollte. Nach Termin wurde drin gar nicht mehr gefragt (man hätte eigentlich einen QR Code vorzeigen müssen), die 2 Helfer (einer am PC erfassen, einer hat die Impfpässe geklebt und unterschrieben) waren verständlicherweise total im Chaos, es wurde nur noch Impfausweis und Perso kontrolliert, so zwischendrin noch die Aufklärungsgespräche falls sich Erstimpfungen dazwischen verirrt hatten. Es waren 3 Kabinen aufgebaut, zwischen denen 2 Ärzte rotiert sind. Ich bin nicht mal zum sitzen gekommen da stand der Arzt schon da, hat sich aber sehr nett erst mal entschuldigt, dann kurz gefragt ob Reaktionen bei den ersten Impfungen, dann hatte ich schon ein Pflaster in der Hand und die Spritze im Arm - bevor er abdrückte, noch schnell die Frage ob Schwanger. Als ich mir dann schon selber das Pflaster draufgemacht hatte kam noch ein belustigtes "ach, so mitmachen heute bei allen wäre schön" und zack war ich wieder draußen. Wir haben uns dann gleich noch in der Apotheke den QR Code für die App geholt und fertig

      Smutje schrieb:

      Sicher! Sonst hätte ich nicht gefragt. Es interessiert mich darum, weil ich hier im Forum einen gewissen gesellschaftlichen Querschnitt sehe. Alter, Geschlecht, Ernährungsweise, Sport oder nicht,...
      Dann nehmen wir mal:
      Testperson 1, männlich, 49 Jahre, Normalgewicht, sportlich sehr aktiv und fit
      1. Impfung Mai Astra - pünktlich nach 12h für 2,5 Tage komplett neben der Spur, Symptome wie bei grippalem Infekt, Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen usw.
      2. Impfung Juli Biontech - keine Nebenwirkungen
      3. Impfung gestern Biontech - etwas müde, seit heute vormittag steifer Nacken und leichte Erkältungssymptome, leichter Impfarm

      Testperson 2, weiblich, 42 Jahre, +6 KG zuviel, sportlich nicht wirklich aktiv
      1. Impfung Biontech Mitte Mai - 1 Tag leichter Impfarm und etwas schlapp
      2. Impfung Mitte Juni Biontech - am nächsten Tage starke Gliederschmerzen wie verprügelt, 1 Tag später nix mehr
      3. Impfung gestern Biontech - leicht schlapp, minimal Nackenschmerzen, leichter Impfarm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smurf79 ()

    • Smutje schrieb:

      Tetanusimpfung führt zu dem, was eine Nadel im Arm eben macht
      Denkste! Der Stich einer dünnen sterilen Nadel ohne sonst was führt bloss zu einer minimalen Verletzung des Gewebes, was sich in einem kurz andauernden Schmerz bemerkbar machen kann. Spritzt man dazu was harmloses wie z.B. eine Kochsalzlösung, kommt je nach Menge noch ein etwas länger anhaltendes Druckgefühl dazu.

      Bei Tetanus wie jedem anderen Impfstoff kommt innerhalb einiger Stunden, je nachdem, wie sich der Impfstoff verteilt, lokal oder großflächiger eine Immunreaktion in Form einer Entzündung dazu, die sich einige Tage lang wie ein Muskelkater anfühlt, aber auch schlimmer im ganzen Körper Auswirkungen zeigen kann.

      Das Immunsystem jedes Menschen ist einzigartig, und so sind auch völlig unterschiedliche Reaktionen möglich.
      Wenn man das Immunsystem gerade am falschen Fuß erwischt, ist auch bei Tetanus eine Schockreaktion möglich - hab ich bisher ein Mal am eigenen Körper erlebt, dass darauf innerhalb von Minuten der Kreislauf kurzfristig Schluckauf bekam.

      So gesehen ist die Impfung gegen COVID genau so wie alle anderen Impfungen stinknormal.
      Kein Mensch kann vorhersagen, wie sein Immunsystem im Falle einer Infektion reagiert oder ob es überfordert wird, da kann er sich vorher noch so gesund und widerstandsfähig gefühlt haben.

      Statt es darauf ankommen zu lassen, ob man vielleicht doch nicht so unkaputtbar ist wie man denkt, ist eine Impfung die weitaus risikoärmere Alternative, welche überdies auch nichts kostet außer vielleicht ein wenig Überwindung. Denn sollte man ungeimpft tatsächlich schwer erkranken, hat man selbst bei noch so guter sonstiger Absicherung die Arschkarte gezogen.

      moni1610 schrieb:

      "Nein, ich lasse mir kein Gift in den Körper spritzen"
      Auch über eine solche Einstellung darf man sich nicht wundern.

      Die menschliche Gesellschaft bringt unterschiedlichste Individuen hervor. Schwachköpfe, die sich einen Spaß daraus machen, Horrormeldungen zu erfinden und sich daran erfreuen, dass diese weiterkolportiert werden, oder Wirrköpfe, die etwas Abwechslung zwischen zwei bevorstehenden Weltuntergangsszenarien suchen. Dummköpfe, welche Ansichten über Themen verbreiten, von denen sie überhaupt nichts verstehen.

      Unsere heutige Informationstechnologie gibt ihnen Gelegenheit, dies in die ganze Welt zu posaunen, bis sie auch in die letzte senile Gehirnzelle gesickert sind. Personen mit besonderen geistigen Bedürfnissen haben mit solchen Meldungen Gelegenheit, Aufmerksamkeit zu heischen um ihr Ego zu polieren, von der Unterschicht bis hinauf in die Politik. Ein herrliches Werkzeug auch für jene, denen jedes Mittel recht ist, die bestehende Gesellschaftsordnung zu torpedieren und jede Maßnahme zur Pandemieeindämmung zu stören.

      Unter diesem Gesichtspunkt bleibt mir nur, Euch allen einen beherzten Kopfsprung in die vierte Welle zu wünschen mit der Parole; "Durchtauchen!" :thumbsup:
      Vorsicht! Meine Meinungen und persönlichen :gerbil Erfahrungen müssen nicht mit jenen anderer Poster*innen oder gängigen Forenmythen im Einklang stehen.
      Sollte mir aus Eile mal eine nicht gendergerechte Formulierung entschlüpfen, sind natürlich alle Varietäten an Haltenden (welch Wortschöpfungsunsinn in diesem Zusammenhang) und sonstig Beteiligten gemeint!
    • Das Beste sind dann immer die Ratschläge, die von den Nicht-Geimpften kommen. Tante meines Mannes, glaube so Mitte 60. Wartet auf einen Tot-Impfstoff. Hat 2 Töchter, die jede auch bereits Nachwuchs haben. Töchter geimpft. Eine Tochter feiert Geburtstag vom Freund, die kleine Tochter (ein paar Monate alt) soll zu ihrer Schwester (geimpft), damit sie sich einen schönen Abend machen können. Spruch von der nicht geimpften Oma "Aber dann muss deine Schwester vorher einen Test machen". Sie selbst geht zu Familienthemen (zuletzt Beerdigung im näheren Umfeld) nicht mit, weil sie den PCR Test nicht bezahlen will.

      Oma meiner Kollegin war nicht geimpft (weiß nicht genau warum), vermutlich über den Pflegedienst (geimpft und getestet) angesteckt und verstorben.

    • Ach, Du warst dabei, als ich gegen Tetanus geimpft wurde? Wäre mir jetzt neu :P
      Wenn ich mir mit einer Nadel irgendwohin steche, dann ja, merke ich genau dort den Einstich auch noch 24std später, wenn ich draufdrücke. Nicht anders bei Tetanusimpfung. (Natürlich nicht nur kurz die Hornhaut anritzen, sondern schon...)

      Gerbilus schrieb:

      Das Immunsystem jedes Menschen ist einzigartig, und so sind auch völlig unterschiedliche Reaktionen möglich.
      Siehste ;)

      Danke @smurf79 ^^ Finde ich total spannend und gehe tatsächlich mittlerweile im Kopf alle durch, die ich so kenne, aber bisher... kein System erkennbar :D Was lernen wir daraus: Her mit der Schoki! Der Verzicht und gesunde Lebensstil unterliegt König Zufall ja doch! :D:food:
    • Update heute: mir geht es gut, der leicht steife Nacken hat sich Richtung Schulterblatt verschoben + immer noch leichter Druckschmerz an der Impfstelle, kann aber auf der Seite schlafen.

      Bei meinem Mann ist es komisch - er war gestern noch 30min bei der Massage wegen dem Nacken - das ist heute etwas besser. Heute Nacht hatte er dann etwas Bauchschmerzen, wo er erst dachte Magen/Darm, ist aber nach der Toilette noch da und fühlt sich an wie Seitenstechen. Mittlerweile hat er minimal erhöhte Temperatur (37.7) und fühlt sich recht schlapp.

    • smurf79 schrieb:

      fühlt sich an wie Seitenstechen
      Ich hab gleich mal gegoogelt, wie Seitenstechen eigentlich entsteht und Ergebnis: möglicherweise auch durch das Essen von Tomaten. Also X Dinge. Aber auch durch erhöhte Durchblutung von Leber und Milz z.B. Klingt für mich am Besten von allen Dingen, da die Leber ja durchaus am Immunsystem beteiligt ist... So spannend ich es finde: gute Besserung!

      smurf79 schrieb:

      mir geht es gut
      :thumbup:
    • Bin ich froh, daß die 3 G Regel nicht für Taxen gilt...sonst hätte ich glatt morgen zum Impftermin mit dem Rad o. gar zu Fuß gehen können!

      (mein Hausarzt ist nicht gerade um die Ecke und ich bin aus allen Wolken gefallen, daß die Regel wirklich ab heute gilt für öffentliche Verkehrsmittel...ich dachte das war nur ne Idee, die sich nicht umsetzn läßt; sowas kommt davon wenn man die Nachrichten gerade verweigert, weils zuviel ist) X/

      Langsam wirds echt gruselig...

      Wenn dich die Menschen ins Unglück stürzen, sind es die Tiere, die dich retten.

    • Wenn nicht 3G Regel für Taxen, welche dann, 2G Regel? Oder gar keine?

      Ich stehe gerade auf dem Schlauch. Da hätte ich am ehesten vermutet, auf solch kleinem Raum gilt eher die 2G Regel.

      R.I.P. :rainbow:Cookie, Anton, Aynur, Tengis, Beethoven, Oskar, Kayuqtuq, Dzengis, Tsu'tey, Kevin, Einstein, Tugay, Natsu, FeiFei, Delsin, Tselmeg, Oonagh, Gorbi, Hugo, Tulip, Pasqualina, Kuruk, Aruun, Bröckchen, Ephren, Methap :love::love::love:

      Dann noch: Feras mit Tulip die II., Naghmeh und Gloin in VG, Arved und Negin, Mimiteh und Emmi :heart::heart::heart: und mein Holmes :love::love:

    • Taxen sind offenbar die Ausnahme, da gilt nur Maskenpflicht und hinten einsteigen...ganz ehrlich im Bus/Bahn sind viel mehr Menschen, das Risiko deutlich höher.

      Ob es dennoch Sinn macht oder nicht keine Ahnung, ich muß ja zum Arzt wegen der Corona-Impfung und hätte ohne Auto und chronisch schwer krank echt noch ein Problem gehabt vorab zu einer Teststation zu fahren...mir kommt es entgegen, vieles ergab schon davor an diversen Regeln keinen Sinn.

      Das Leben ist einfach sehr kompliziert geworden...man muß soviel beachten und vorplanen und es wird nicht besser. :thumbdown:

      Wenn dich die Menschen ins Unglück stürzen, sind es die Tiere, die dich retten.

    • @smurf79 Ohje :/ Sehr unschön! Gut, dass Du da bist und ihm zur Seite stehen kannst. Und wenns nur mit Getränk bringen ist.

      @univers Ja, jetzt geht's echt scharf, was mich nicht wundert.
      Taxen sind keine öffentlichen Verkehrsmittel. Man nannte sowas auch mal Mietdroschke, falls das noch wer kennt.

      10 Tage max. dann ist der Weihnachtsmarkt hier auch wieder dicht. Bändchen kontrolliert kein Mensch, aber schön mal wieder win 'Festivalbändchen' zu haben.
      Mir solls recht sein. Hab den Stern gekauft auf den ich seit 2 Jahren scharf bin :D
    • Das überrascht mich etwas, ist aber in dem Fall gut. Auch insoweit, so wie in deinem Fall nicht geimpft und genesen, und dann schnell von einem zum anderen Ort. Es gibt nicht immer die Möglichkeit, dann noch vorher einen Schnelltest machen zu können.

      Noch eine Geschichte, die nichts mit Taxi zu tun hat, gestern erst erfahren. Bei uns wurde gereinigt und die Chefin berichtet mir von einer Kundin:

      Eine der ersten Coronafälle, schwerst erkrankt, Intensivstation, arbeitete als Krankenschwester in einem Pflegeheim. Hat sich nach der Genesung zweimal impfen lassen und ist im Sommerurlaub wieder an Corona erkrankt. Hat sich seither krankschreiben lassen, da das Pflegeheim nicht ganz so sorgfältig mit Coronamassnahmen umging und sie aufgrund ihrer Erkrankungen Todesangst vor einer weiteren Ansteckung hat. Bei vollem Bewusstsein am Beatmungsgerät hängen, die Lunge fällt zusammen und du weißt nicht, ob deine Organe mitmachen, Horror.

      Nun hat sie den Arbeitgeber gewechselt, musste Antikörpertest machen lassen und dabei hat sich heraus gestellt, keinerlei Antikörper. Trotz zweimal Corona Erkrankung und zwei Impfungen ?(

      R.I.P. :rainbow:Cookie, Anton, Aynur, Tengis, Beethoven, Oskar, Kayuqtuq, Dzengis, Tsu'tey, Kevin, Einstein, Tugay, Natsu, FeiFei, Delsin, Tselmeg, Oonagh, Gorbi, Hugo, Tulip, Pasqualina, Kuruk, Aruun, Bröckchen, Ephren, Methap :love::love::love:

      Dann noch: Feras mit Tulip die II., Naghmeh und Gloin in VG, Arved und Negin, Mimiteh und Emmi :heart::heart::heart: und mein Holmes :love::love:

    • @smurf79 Gute Besserung an deinen Mann! :(

      Smutje schrieb:

      10 Tage max. dann ist der Weihnachtsmarkt hier auch wieder dicht. Bändchen kontrolliert kein Mensch, aber schön mal wieder win 'Festivalbändchen' zu haben.
      Ja, Bändchen gibts hier auch. Aber: a) aus Papier und b) hat die Kollegin das einfach in die Hand gedrückt bekommen, kann es also an alle weitergeben, die wollen. 8|
      Und auf die Frage, ob es nur heute gilt oder für die ganze Marktdauer, konnte man ihr nicht beantworten. Hn...

      Unser Kollege lässt sich nun doch impfen! Nachdem unser Arbeitsrechtler durchgesetzt hat, dass wir uns an 3G zu halten haben (zumindest für die Mitarbeiter, wie das mit Mandanten ist, wusste keiner zu sagen). Der Chef hat auch sofort einen Termin organisiert.
      Die Azubine ist motzig, weil sie noch zwei Wochen warten muss, bis sie vollen Impfstatus hat und deshalb Weihnachtsmarkt und Christmas Garden für sie erst mal nicht zu besuchen ist, ohne Test. Da konnte ich mir dann auch eine Bemerkung nicht verkneifen :lost:

      Die Chefs sind nun alle geboostert, Nebenwirkungen nur einer: Wieder mal katastrophale Müdigkeit, hat nach zwei Stunden aufgegeben und ist ins Bett :D
      Man hat viel erreicht, wenn einen sein Leben an ein volles Faß erinnert und nicht an einen leeren Eimer - Hildegunst von Mythenmetz, Die Stadt der träumenden Bücher
    • @~Alea~ Toll, dass es nun doch bei euch voran geht. Ja, sobald sich jemand mit seiner Freiheit auch für Einschränkung entscheidet... Und: habe heute ein fettes "Maske auf"-Schild bei uns an die Tür gehängt. Wenns der Chef abnimmt, bastele ich mir die Schilder. Faxen dicke mit diesem...naja.

      @moni1610 Hier gelten die Bändchen durchgehend und werden aber wenigstens direkt angelegt. Allerdings: in ser Farbe hab ich nich diverse daheim...
    • @Alea Du kannst der Azubine Grüße ausrichten, sie soll froh sein, überhaupt auf den Weihnachtsmarkt zu können, wenn auch mit Test. Bei uns wurde der Weihnachtsmarkt kurzfristig abgesagt.

      Läuft natürlich richtig gut für die Schausteller, Ware eingekauft, für Personal gesorgt... usw., manche sogar schon aufgebaut, Strom legen lassen usw.

      Und dann Absage, viele Schausteller können nicht mehr weiter machen, verlieren alles. Wir können irgendwann wieder die Märkte besuchen, ob die Schausteller später weitermachen können, das ist fraglich.

      Ich bin nicht gläubig, doch ich werde so langsam anfangen zu beten, nicht für mich... Ich kann mich bis jetzt gar nicht beklagen. Doch es gibt so viele Schicksale, die unter dieser Pandemie gelitten haben, darunter leiden, Angehörige und Freunde an der Erkrankung verloren haben, um ihre Existenz kämpfen...

      Und dann gibt es diese A***l***er, die sich nicht impfen lassen, Hauptsache cool und gegen Staat, jeden und alles. Denen wünsche ich nichts Gutes.

      R.I.P. :rainbow:Cookie, Anton, Aynur, Tengis, Beethoven, Oskar, Kayuqtuq, Dzengis, Tsu'tey, Kevin, Einstein, Tugay, Natsu, FeiFei, Delsin, Tselmeg, Oonagh, Gorbi, Hugo, Tulip, Pasqualina, Kuruk, Aruun, Bröckchen, Ephren, Methap :love::love::love:

      Dann noch: Feras mit Tulip die II., Naghmeh und Gloin in VG, Arved und Negin, Mimiteh und Emmi :heart::heart::heart: und mein Holmes :love::love:

    • Myon schrieb:

      Wobei ich ehrlich gesagt "gerne" zum Impfen gehe. Weshalb? Ich habe Rheuma und immer, wenn mein Immunsystem besonders schön am Rad dreht und alles körpereigene zerhackschnitzelt, was es kriegen kann, schafft eine Impfung (egal welche bisher) innerhalb von zwei Tagen nahezu komplette Ruhe . Hat das böse Immunsystem ja auch mal was sinnvolles zu tun....
      Da hat das Impfen gegen Corona doch auch mal etwas gutes :thumbsup: .
      Ich hatte damals nach der ersten Impfung auch einen eher positiven Effekt :) .

      Gerbilus schrieb:

      Statt es darauf ankommen zu lassen, ob man vielleicht doch nicht so unkaputtbar ist wie man denkt, ist eine Impfung die weitaus risikoärmere Alternative, welche überdies auch nichts kostet außer vielleicht ein wenig Überwindung. Denn sollte man ungeimpft tatsächlich schwer erkranken, hat man selbst bei noch so guter sonstiger Absicherung die Arschkarte gezogen.
      :whistling: wie recht du hast :2love: .

      Beja schrieb:

      Seit gestern versuche ich meinen Hausarzt zu erreichen, um nach einen Booster-Impftermin zu fragen.
      20 x angerufen, 20 x Besetzzeichen!

      Am Freitag wird wieder im Bürgerhaus geimpft, mal sehen wieviel Stunden ich dort anstehen muß!
      Am besten nehme ich einen Stuhl, Decke und Picknickkorb mit!
      Anrufen macht bei meinem Hausarzt auch keinen Sinn, da die Arzthelferinnen dort auch ständig am telefonieren sind.
      Ich war gestern persönlich beim Hausarzt, weil ich ein Rezept benötigte und habe da mal nach der 3. Corona-Impfung für mich und meinen Mann gefragt. Wir haben sofort einen Termin bekommen und zwar ich für den 18.12. und mein Mann für den 12.01.22 => das sind Termine genau nach 6 Monaten und einem Tag nach der 2. Impfung. Das fand ich jetzt echt klasse :thumbsup: . Da wird keiner bevorzugt und es gibt kein Chaos... hoffe ich. :D

      univers schrieb:

      Bin ich froh, daß die 3 G Regel nicht für Taxen gilt...sonst hätte ich glatt morgen zum Impftermin mit dem Rad o. gar zu Fuß gehen können!
      Ich drücke die Daumen für morgen :2love: .

      @smurf79 Deinem Mann noch gute Besserung. :whistling:
      LG von :gerbil Pepino :babyboy: + Tequila :babygirl::heart: // Georgi :babyboy: + Hanna :babygirl::heart: // Mia :babygirl: + Marie :babygirl::heart: // Frida :babygirl: // Tom :babyboy: und mir => großes :babygirl:
    • anna03 schrieb:

      Gestattet mir zum Schluss noch eine persönliche Anmerkung: Ich habe auch eine nicht klein ausgeprägte Nadelphobie und habe es (mit Unterstützung lieber Menschen im Impfzentrum und beim Hausarzt) noch immer geschafft, jede Impfung oder Blutentnahme zu überleben
      Oh, noch eine Leidensgenossin... magst dazu bissel mehr erzählen ? Gerne auch per PN

      Ich versuche mich nächste Woche auch an der Boosterimpfung und habe jetzt schon wieder heftiges Kopfkino, jede Nachrichtensendung triggert :confused: Sie wurde bei uns auf der Arbeit für nächsten Dienstag angeboten aber da hab ich abgelehnt, alleine da fremd hin... Der Plan war Donnerstag mit meiner Freundin ins neu eröffnete Impfzentrum und dann bei ihr gucken wie die da so drauf sind, ob ich ne Chance hab es zu schaffen... Nach 2 Schlaflosen Nächten haben meine Kollegin und meine Chefin mich heute morgen überzeugt, es doch zu probieren. Habe mich nachgemeldet aber unser Chef weiß noch net, ob er noch Impfstoff nachbestellen kann weil die Frist am Montag war... jetzt muss ich hoffen. Zu meiner Kollegin hab ich nen guten Draht, denke sie wird mich da durchbringen können wenn Arzt und Personal brauchbar sind... Meine Chefin mag ich auch aber meine Kollegin meinte, sie nützt mir nix, sie wird genug mit sich selbst beschäftigt sein (sie hatte sie bei den beiden anderen Impfungen ins Impfzentrum begleitet)... Drückt mir die Daumen, dass ich nen kleinen Mutigkeitsanfall bekomme und es schaffe...

      univers schrieb:

      Bin ich froh, daß die 3 G Regel nicht für Taxen gilt...sonst hätte ich glatt morgen zum Impftermin mit dem Rad o. gar zu Fuß gehen können!
      Das is ja das Problem... hier auf dem Land musst du ohne Auto erst mal 20km ins Testzentrum fahren und womit ??? Da wurde überhaupt net dran gedacht... Taxi kann sich nur net jeder leisten...
    • ub-40 schrieb:

      Ich war gestern persönlich beim Hausarzt,
      Das machen sehr viele Patienten, ich auch schon, da man telefonisch niemanden erreicht.
      Dann steht man eine Stunde lang in einer Menschenschlage, die durch das halbe Haus geht.
      Dabei soll mal seine Anliegen telefonisch regeln, damit die Praxis nicht so überlaufen ist.... :crazy:
      Die Praxis hat tolle Ärzte, aber die Organisation bekommen sie nicht geregelt! :thumbdown: