Erstaunen über Geruchsintensivität von Hamster!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erstaunen über Geruchsintensivität von Hamster!

      Hallo,
      Ich habe mir vorgestern einen Zwerghamster (ca. 1 Jahr, angeblich weiblich, angeblich Dsungare könnte auch Cambell mit drin sein) von einer Ebay- Kleinanzeige geholt. Und was soll ich sagen ich bin erstaunt wie seh er auf Anhieb gestunken hat! Ich denke das ist für Leute die überlegen sich einen Hamster zu holen echt gut zu wissen, ehrlich gesagt hätte ich sie nicht genommen wenn mir das vorher klar. gewesen wäre.
      Jetzt bleibt sie natürlich bei uns und ist auch echt niedlich, sie erkundet noch nicht so sehr ihre Umgebung hat aber mit großer Freude einen Mehlwurm verspeist. mir war sofort aufgefallen, dass sie bei der Vorbesitzerin keinen Vorrat angelegt hatte und die Backentaschen vollgestopft waren, im Schlaf. Das kenne ich von den Hamstern die ich als Kind hatte überhaupt nicht habe aber hier gelesen das es an der Haltung liegen kann? Ich hoffe sie genießt ihre neue Bewegungsfreiheit bald und fühlt sich sicher genug zu hamstern...
      Viele Grüße

    • Ich weiß natürlich nicht wie du dich vorab informiert hast - Hamster sind etwas geruchsintensiver als zb. Renner, allerdings kann ich "stinken" überhaupt nicht bestätigen. Wir hatten selber mehrere Dschungaren und außer wenn man die Nase direkt über der nicht gereinigten Pinkelecke hatte, riechen die eigentlich nicht.

      Wichtig wäre zu wissen:
      - hast du den Hamster mit Gehege übernommen oder daheim neu eingerichtet?
      - hast du das Tier mal kontrolliert? Auch Durchfall kann unangenehm riechen.
      - machst du täglich die Pinkelecke sauber?

    • Hallo!

      Meine bislang 3 Dsuganren/Campbell-Mixe haben eigentlich nie gerochen. Selbst beim direkten Schnuppern am Tier gibt's/gab's zwar einen Eigengeruch, der aber nichts mit Stinken zu tun hatte. Ich habe allerdings gelesen, dass der Geruch bei den Zwergen recht unterschiedlich ausfallen kann, es soll auch geruchsintensivere Exemplare geben.

      Der Urin allerdings stinkt wirklich, je konzentrierter desto mehr. Zieht der Urin in Holz, wird es noch "aromatischer" ;) .Viele Zwerghamster nutzen gerne das Laufrad als (Zweit-)klo. Je nach Nutzungsintensität und Material des Rades kann auch dadurch der Raum parfümiert werden.

      Rieche doch mal direkt am Hamster, dann weist Du schonmal, ob es am Tier liegt. Falls nicht, kannst Du anschließend das Gehege "abschnuppern" und auf Ursachensuche gehen.

      Gruß
      Grauwölfin

      Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgehen wird, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht (V. Havel)
    • Hallo nochmal und danke für die Antworten,

      Ich habe den Hamster ohne Gehege (war mir zu klein) aber mit einem Teil des Zubehörs übernommen. Das Gehege war also frisch bis auf ein bisschen Streu von „zu Hause“ das aber nicht verschmutzt wirkte.
      Durchfall hat sie keinen, das Fell am Hintern sieht sauber aus und die Kürtel sind wohlgeformt.
      Leider nutzt sie ihr Klo (noch?) nicht, so das es schwer ist allen Urin täglich zu entsorgen. In ihrem Häuschen hat sie auch uriniert und das roch schon nach einem Tag sehr intensiv.... die vorherige Besitzerin meinte sie würde zuverlässig aus Klo gehen, habt ihr da Erfahrungen ob sich sowas für gewöhnlich wieder einstellt?
      [list=1]@Grauwölfin, das (mit übernommene) Laufrad war schon mal ein Volltreffer, das scheint sehr verpieselt zu sein. weil es eh zu klein ist und ich es nur noch drin hatte damit es noch vertraute Gegenstände im Gehege gibt lässt sich das zumindest beheben.[/list][list=1]
      den Rest insbesondere das Tierchen werde ich dann nach und nach noch abriechen . Ich finde es so schwer abzuschätzen wie sie das hochheben findet insbesondre weil sie da tatsächlich Geräusche macht, was ich von meinen Hamstern, die ich als Kind hatte, garnicht kenne. Deshalb wollte ich sie erstmal nicht mehr rausnehmen.
      was meint ihr dazu, insbesondere zu den Geräuschen (es klingt z.T. fast wie ein leises Meerschweinchen)?


      ich überlege ob ich nicht auch eine Kotuntersuchung durchführen lassen soll umKrankheiten als Ursache teilweise ausschließen zu können... ich würde mich da noch informieren was da so sinnvoll/ üblich ist.[/list][list=1]
      Danke nochmal [/list][list=1]

      [/list][list=1]





      [/list]

    • Was ich auf jeden Fall machen würde ist dann die alte Einrichtung zu entfernen bzw. was vollgepinkelt wurde, das stinkt leider tatsächlich recht schnell. Neue Sachen dann entweder entsprechend versiegeln oder z.b. Haus mit Granitplatte oder Tonsachen die man heiß abwaschen kann.

      Hamster suchen sich normalerweise 1 Kloecke (das muss nicht das angebotene Klo sein), verrichten dann aber dort dann recht zuverlässig das kleine Geschäft. Es kann halt sein, das sie das bei dir erst noch finden muss.

      Wenn sie nicht selber auf die Hand kommt würde ich sie aktuell auch nicht hochnehmen, das mögen sie unter Zwang gar nicht und werden erst recht scheu und ängstlich.

    • Hallo,
      Hier nochmal ein Update, sie macht ihr kleines Geschäft jetzt hauptsächlich in ihr Häuschen und in ihr neues Metallaufrad so das sich das gut sauberhalten lässt. Insgesamt lässt sich so der Geruch auf ein akzeptables Maß reduzieten.
      Leider legt sie noch immer keinen Vorrat an sondern läuft mit vollgestopften Backen durch die Gegend.
      Sie beißt fast garnicht mehr und frisst entspannt aus der Hand.
      Danke nochmal