Ehemaliges Zwerghamsterheim für Renner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ehemaliges Zwerghamsterheim für Renner

      Hallo,

      aktuell habe ich noch einen kleinen Zwergenopi, nach seinem ableben liebäugele ich jetzt jedoch mit rennmäusen. Ich bin aber ein bisschen überfordert mit dem Heim.

      unten seht ihr wie es aktuell aussieht, sehr vollgestellt und viele Verstecke. Das wäre bei Rennern ja eher nicht gut oder? Kann ich denn das Gehege und teile der Einrichtung verwenden? Es hat die Maße 130x80x75 cm, Streukante ist (leider nur) bei 32,5cm. Manche Sachen haben 7 cm eingangsgröße (Pilz rechts, grüner Baumstamm und das hobbithaus) die kann ich ja weiter verwenden oder? Wie ist das mit dem Laufrad, ist so ein vorne teilweise geschlossenes ok? Es hängt an der Wand, sodass eine Ebene davor nicht nötig ist, wenn da aber direkt Streu ist befürchte ich sie buddeln das Laufrad zu. Ein mehrkammernhaus (mit 2 Ausgängen) ist nicht notwendig? Wie groß sollte das sandbad sein? Und wie tief? Da hab ich Gelesen sie mögen viel Fläche mit Sand, sehe aber oft eher kleine Gefäße.

      Würde gerne schon planen und neu bauen, deshalb so viele Fragen vorab. Würde eigentlich alles aus Holz selbst bauen. Was nimmt man als Ebene? Bei Hamstern reichte 6mm Sperrholz, aber Renner pinkeln ja eher darauf, daher eher was beschichtetes? Was ist wenn sie das annagen? Siebdruck?

      Bilder
      • 8A20C242-F52C-4621-950F-D8020233309F.jpeg

        405,77 kB, 1.280×932, 26 mal angesehen
      • 8BB19216-5021-4582-A8D8-3A4FD248E593.jpeg

        363,53 kB, 1.280×958, 24 mal angesehen
      • 0BA07EC4-6E1B-4D90-AE3B-EB2CC88EF2DC.jpeg

        373,13 kB, 1.280×958, 22 mal angesehen
    • Herzlich willkommen und toll das du dich vorher noch mal informierst.

      Jenora schrieb:

      sehr vollgestellt und viele Verstecke. Das wäre bei Rennern ja eher nicht gut oder?
      Renner brauchen nicht viel "Spielzeug", große Korkröhren z.b. mit Ketten an den Deckel gehängt oder unten im Streu sowie große Weidenbrücken sind da eher was.

      Jenora schrieb:

      Es hat die Maße 130x80x75 cm, Streukante ist (leider nur) bei 32,5cm.
      Die Maße finde ich super, die Streukante ist jetzt nicht so schlimm weil ja immer noch recht hoch. Du kannst ja dann mittelfristig mal schauen wie sie so graben und ggf. innen noch mal eine höhere Plexischeibe dran setzen.

      Oben der Deckel ist Gitter?

      Jenora schrieb:

      Manche Sachen haben 7 cm eingangsgröße (Pilz rechts, grüner Baumstamm und das hobbithaus) die kann ich ja weiter verwenden oder?
      Alles was nur 1 Zugang hat und recht eng ist (wie diese Sachen) kann Streit begünstigen. Muss nicht, aber kann. Daher würde ich die eigentlich nicht nehmen. Auch diese ganzen Brückenhäuschen nicht.

      Jenora schrieb:

      Wie ist das mit dem Laufrad, ist so ein vorne teilweise geschlossenes ok?
      Das Laufrad (wenn 30cm) ist ok, du musst nur aufpassen ob sie es annagen weil sich dann schnell scharfe Kanten bilden. Ich hatte so eins mal im Krankenbecken und Maus hat sich dann damit Wange und Hinterlauf aufgerissen weil sie sehr eng an der Kante gelaufen ist und es eben angeknabbert war.

      Jenora schrieb:

      Wie groß sollte das sandbad sein? Und wie tief?
      Bei dem Platz würde ich ein kleines 30 x 20 Mini-Aqua nehmen, heißen oft auch Fischaufzuchtbecken und kosten um die 10€.
      Wenn du handwerklich begabt bist kannst du ein 30 x 20 x 20 Haus drunter bauen mit mehreren Zugängen, sonst halt "nur" eine Ebene zum draufstellen.

      Jenora schrieb:

      Was nimmt man als Ebene?
      Ich würde immer Siebdruck nehmen, das rechnet sich einfach auf längere Zeit. Sperrholz hat keine Chance. Ich hatte sogar Glas - man muss nur schauen wo es z.b. Regalböden für Badschränke o.ä. gibt die an den Ecken Löcher für die Regalauflage haben.
    • Danke für die Antwort.

      Laufrad ist ein (teurer) silent Runner den es nicht mehr in Deutschland gibt, wenn der jetzt direkt zernagt würde, wäre ich sehr traurig. :D habe den für den Zwerg extra besorgt weil er reinpieselt und so n Alu Rad evtl ned bewegt bekommen hätte. vielleicht hole ich mir lieber direkt ein Alu Rad.

      Ich habe quasi bei ihm die ganze Einrichtung selbst gebaut (alles was aus Holz ist).

      Also am besten so wenig Ebene wie möglich, lieber viel freies Streu zum Graben? Dann würde ich nur Napf für trinken und frischfutter, einen heizstein und vielleicht ein so ein Keramikhaus auf eine Ebene stellen und natürlich das sandbad auf Stelzen.

      So ne rennbahn wie bei Hamstern gern gesehen, braucht man eher nicht? Und weitere buddelbecken? Habe jetzt noch maisspindelgranulat drin. Und das sandbad kann ruhig komplett offen sein? Hamster wollen ja eher versteckt Baden, deshalb hab ich da diese Brücke drüber gebaut.

    • Also das wichtigste ist eigentlich das buddeln, Futter würde ich um Einstreu verteilen so haben sie gleich eine Beschäftigung.
      Die Ebene dort würde ich lassen. Da kannst du dann korkröhren und ein paar der Häuschen und eben ein Sandbad hintun. Als Haus tuen es auch Lehre Pappkartons, wo man eben einfach löcher reinschneidet. Ich würde vor allem am Anfang viel Heu und Klopapier reintun als Nistmaterial.
      Als Laufrad würde ich eins aus Holz empfehlen. Übrigens soltest du verschiedenes Einstreu verwenden, zb eine Mischung aus Heu , Hanf und normalem Einstreu, damit die Gänge gut halten. In Einstreu würde ich noch Tunnel oder klopapierollen verstecken, die nutzen sie gerne als Anfang eines Tunnelsystems. Als Futter empfiehlt sich das er futterkrömerei ist sehr gut :)

    • Neee so n Aufsatz sieht ja hässlich aus, soll schon alles schön einheitlich bleiben. Außerdem sind meine Schiebetüren ja dann sinnlos. Der ganze Käfig besteht aus einem Alu stecksystem und könnte theoretisch erweitert werden. Dazu habe ich dann aber ehrlich gesagt keine Lust. Müsste dann längere Alu teile und wieder neue Platten und neues Glas kaufen. Aber es wäre theoretisch möglich, weil alles nur ineinander gesteckt ist.

      bei Hamstern sagt man immer Allspan zb reicht für stabile Gänge, daher würde ich das auch nehmen. Mit Heu untergemischt evtl.

      Die ebenen die jetzt drin ist ja quasi n komplettes u Außen rum. Das wäre nicht zu viel? Ich habe das sandbad meistens etwas tiefer sodass die Oberseite bündig mit der Ebene ist, daher würde ich dafür eh extra n Gestell bauen. Unten hab ich nochmal ein Bild von oben, ist aber wie man sieht älter, noch mit holzlaufrad von rodipet (Was ich auch noch hätte) und anderen Häuschen. Mag es aktuell auch total dass das Laufrad bei mir an der Wand hängt. So Ständer sind irgendwie ätzend.

      Jetzt ist ja alles nur aus pappelsperrholz, das würde wohl schnell zernagt. Lackiert habe ich die Ebenen auch nicht. Deshalb würde ich sowieso alles komplett neu bauen. Auch ein bisschen höher. Ist jetzt alles genau auf 30cm Höhe.

      Bilder
      • 4874EA45-4DC8-4643-8E98-ED3935461D72.jpeg

        379,35 kB, 1.280×958, 16 mal angesehen
    • Ein Aufsatz ist hier auch nicht wirklich nötig, du hast ja auch eine deutlich höhere Grundfläche als bei einem Becken was nur 40 oder 50 tief wäre.
      Die Ebene außen rum kann man durchaus in der Art auch als "Laufbahn" lassen, Laufrad kann wie gesagt auch Kunststoff sein wenn man eben ein paar Sachen beachtet. Auch Holzräder kann man aufhängen je nachdem wie das Becken gebaut ist z.b. mit Winkel über die Kante oder ich hatte meins oben am Deckel angeschraubt. Das Sandbad muss nicht tiefer liegen, sonst wird ggf. auch nur Streu reingeschippt - ich hatte meins bei einem 50 hohen Becken wie gesagt auf einem 20cm hohen Haus + 20cm Sandbad - zum leichteren Einstieg hatte ich eine schmale Weidenbrücke über den Rand gehängt. Wenn du also auch ein 20-30cm Ebene drunter hast und so ein Miniaqua nimmst, passt das schon.

    • Also ich hatte das mir ca so Vorgestellt, dass die Ebenen bei 35 cm sind und das sandbad dann auf 40 cm endet, also bei 20cm Höhe auf 20cm Stelzen steht. So ein Haus auf dem Boden ist aber auch ne gute Idee. Dann müssen sie von der Ebene nur 5cm überwinden. Reicht dann 10cm Sand und 10cm Rand damit nicht so viel raus fliegt? Ist das schlimm wenn vor dem Laufrad nur Streu ist, buddeln die das immer zu? Würde mir die rechte Ebene dann sparen. Und wie groß sollten die Näpfe sein? Für trinken und frischfutter. Habe für den Zwerg so ganz winzige aktuell. Den kleinsten von rodipet für Wasser und so ein flacher bisschen größerer für frischfutter.

    • Jenora schrieb:

      Reicht dann 10cm Sand
      So viel brauchst du gar nicht - ich hatte immer nur 2-3cm Sand in dem Becken, 1mal unter der Woche aussieben und dann wöchentlich wechseln.

      Für Wasser reichen auch kleine Näpfe weil man die ja eh täglich frisch macht, viele nehmen z.b. kleine Glas-Teelichthalter von Ikea oder ich habe da z.b. die kleinen Dip-Schälchen.