Heim für neue Rennmäuse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Huhu :)

      Wir haben ein Nagerterra (130x50) und ein OSB-Terra mit erhöhter Streukante (120x60). Wir haben da eine Plexiglasplatte unten eingelegt, damit das Holz sich nicht voller Pipi saugt. Die Ränder und einen Riss in der Platte haben wir mit Aquariumsilikon bearbeitet - im nachhinein denke ich, dass man sich diesen Schritt hätte sparen können.

      Ich *glaube* (ich bin mir leider nicht 100%tig sicher), dass ich das OSB-Terra von Holzterrarium.de habe. Im Endeffekt aber auch nicht so wichtig. Ich habe mir damals einen Shop herausgesucht und nachgefragt, ob man die Streukante erhöhen kann. Das war kein Problem - es gab natürlich einen kleinen Aufschlag. Oben hat das Terra ein Luftgitter und auch an den Seiten sind diese Runden "Luftlöcher". Hier unbedingt prüfen, ob die festsitzen, sonst kann Maus da sicher schnell durch entkommen (alternativ: umdrehen, also die Dinger so montieren, dass sie nicht nach außen gedrückt werden können).

      [Edit] Huch :oops: ich hatte gar nicht gesehen, dass der Thread eine zweite Seite hat. Entschuldige, dann ist das Thema ja schon erledigt!

    • Huhu, da bin ich wieder! :) Das Terrarium ist inzwischen angekommen und wartet aufs basteln.. Ich hab mir die einzelnen Teile schon mal angeguckt, und natürlich hab ich wieder Fragen..
      Da sind ja diese Belüftungslöcher in den Seitenteilen, rund mit so Plastik-Gitterchen dran.. Die oberen werden hoffentlich beim Fenster-Einbauen verschwinden, aber die unteren sind ja so im Streu-Bereich. Was mache ich mit denen? Irgendwas drüber machen, ignorieren?
      Und, das Vorderteil, mit dem Fenster dran, ist ja aus so "richtigem" Holz. Wird das dann auch mit diesem Harz lackiert oder nimmt man da besser was anderes?

    • Neu

      Ähm ja, da bin ich nochmal.. Das Terrarium soll ja zumindest an einer Seite ein Fenster mit Volierendraht bekommen. Jetzt frage ich mich.. ich säge das Fenster aus, und dann.. kommt der Draht nach außen oder innen? Innen sähe vermutlich von außen hübscher aus und man könnte die Holzkanten nicht anknabbern.. aber würden sich die Mäusels dann an den Draht-Kanten nicht weh tun? Und wenn ich es von außen festmache, würden sie die Kanten zernagen? Fragen über Fragen.. :D

      PS: Der Deckel soll auch Draht bekommen, ist es dann das selbe? Darüber hab ich mir irgendwie keine Gedanken gemacht, meine früheren Mäuse haben nie an der Decke geturnt, aber kann man das tatsächlich ausschließen? Ich erkenne, das Problem am selber machen ist nicht unbedingt das handwerkliche Geschick, sondern all diese Entscheidungen... :D

    • Neu

      Wir haben die Aufbauten für unsere Gehege (Aquas) auch selber gemacht und haben den Volierendraht immer von außen befestigt, weil ich auch nicht möchte, dass sich die Mäusels daran verletzen.



      Anstatt das mit Schrauben und Unterlagsscheiben zu befestigen, kannst du auch schmale Holzleisten auf den Drahtkanten befestigen.

      Natürlich wird das Holz dann innen schon mal was angenagt, aber das macht mir nichts... so sieht man, dass etwas darin gelebt und Spuren hinterlassen hat :D:love: . Aluleisten würden da Abhilfe schaffen, wie Smurf schon erklärt hat.

      LG von :gerbil Lines :babyboy: + Babe :babygirl::heart: // Pepino :babyboy: // Georgi :babyboy: // Renate :babygirl: + Ruby :babygirl::heart: // Hetti :babygirl: und mir => großes :babygirl: