Terrarium auslegen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Terrarium auslegen?

      hallo,

      nächsten Monat ziehen endlich zwei Renner zu uns und wir sind fleißig dabei uns zu informieren und alles an Zubehör zu besorgen. Einrichtung für das terrarium haben wir soweit alles.

      Unser Terrarium ist aus Holz.
      Jetzt bin ich am überlegen ob wir den Boden mit teichfolie auslegen sollen um es vor urin zu schützen!? Was meint ihr? Oder gibt es Alternativen mit irgendwelchen lacken oder so?

      Auserdem wollte ich fragen ob man bedenkenlos itonsteine als abgrenzung verwenden kann. Oder lieber ziegelsteine?

      LG Tanja

    • Teichfolie ist ziemlich leicht anzunagen, würde ich lassen. Dann lieber mit "Sabberlack" DIN EN 71-3 oder Epoxidharz, welcher auch für den Einsatz bei Tieren geeignet ist.

      Ytongsteine/Porensteine sind auch bei mir im Einsatz, vor allem um einiges leichter als Ziegelsteine und kannst du selbst sägen, was bei Ziegelsteinen nicht so einfach wäre.

      Zur Abgrenzung kannst du auch größere Weidenbrücken nehmen, kommt darauf an, was und wo abgrenzen.

      R.I.P. :rainbow:Cookie, Anton, Aynur, Tengis, Beethoven, Oskar, Kayuqtuq, Dzengis, Tsu'tey, Kevin, Einstein, Tugay, Natsu, FeiFei, Delsin, Tselmeg, Oonagh, Gorbi, Hugo, Tulip, Pasqualina, Kuruk :love::love::love:

      Dann noch: Feras mit Tulip die II., Bröckchen mit Naghmeh, Aruun mit Mimiteh, Methap mit Ephren :heart::heart::heart: und mein Holmes :love::love:

    • Ja, Epoxydharz bekommst Du u.a. im Baumarkt. Und natürlich auch in Internet. Es gibt hier im Forum mehrere Threads zu dem Thema. Welches Epoxy, wie verarbeiten etc. Am Besten liest Du Dir das mal in Ruhe durch.

      Wobei Epoxy generell etwas schwieriger zu verarbeiten ist als Lacke. Meines Erachtens reicht ein mehrmaliges Streichen mit Spielzeuglack auch aus. Ich hatte mit entsprechend behandelten (4-5 mal gestrichen) Holzteilen jedenfalls noch keine Probleme.

      Die Idee das Laufrad irgendwie vom Einstreu abzugrenzen hatte ich zuerst auch als ich das Gehege für meine Mäuse gebaut habe. Mir wurde hier im Forum dann zum Glück davon abgeraten und das Laufrad doch besser am Deckel des Geheges hängend zu befestigen. So habe ich es gemacht und meine Renner sind zufrieden damit. :) Da bleibt unten mehr Buddelfläche und das Laufrad wird auch nicht so eingebuddelt. Klar kann auch da mal Einstreu ins Laufrad gelangen, wenn die Mäuse meinen an der falschen Stelle einen "Berg" bauen zu müssen. Aber das buddeln sie auch wieder frei.

    • Huhu :) wir haben in unserem (unlackierten) Holzgehege eine dünne Plexiglasscheibe auf den Boden gelegt. Den Rand und einen Riss haben wir mit Aquariumsilikon behandelt - im Nachhinein denke ich, dass dieser zweite Schritt nicht nötig gewesen wäre.

      Mir wurden außerdem mal Fliesen empfohlen zum Einlegen - am Rand kann man dann Aluleisten verwenden. Das habe ich aber selbst noch nie ausprobiert.

    • LiaFinja schrieb:

      @Tanoto
      Kannst du vielleicht ein foto zeigen wie deine Lösung mit dem laufrad aussieht. Finde die Idee super und würde wahrscheinlich viel besser "funktionieren" als das terrarium abzugrenzen
      Schau mal, hier habe ich Bilder vom Gehege meiner Renner gepostet. Ist zwar nicht ganz der aktuelle Ausbauzustand, aber das mit dem Laufrad sieht man da gut.

      Feedback zu Nagarium Eigenbau