Streit nach Re-Vergesellschaftung - Rennmaus Neuling

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @schnupperlie: Hitze scheint es nicht zu sein. Ich habe den Eindruck, dass Rey Boss sein will und Luna sich das nicht gefallen lässt. Bisher sind die Jageeinheiten nur sehr kurz. Und auch die Rangeleien enden schnell. Aber ich bekomme jedesmal Herzrasen.
      Sie fressen mir gemeinsam aus der Hand, aber ich merke richtig, wie sie um die Wette fressen...

      Ja, die Einrichtungsgegenstand ständig zu entfernen ist doof. Für mich und sicher auch für die Mäuse... V.a. weil sie jetzt ein tolles Gangsystem hatten. Und ohne Laufrad fehlt wieder was zum Abreagieren...

      Leider kann ich nicht sehen, ob sie getrennt schlafen, aber im Moment vermute ich es fast. Sie sind sehr nervös und in hab Acht Stellung... ;(
    • @Friedliche_Rennmaus ich werd langsam auch nervös :wacko:

      Wochenende: Kommt Neunäschen oder dauert es noch was?

      Vorschlag: Du kannst nicht einsehen ob sie zusammen schlafen. Müssen sie ja auch nicht immer, aber auch in dieser Gruppe scheint viel wenn nicht sogar zuviel Anspannung zu sein.

      Ich würde Einstreu drastisch reduzieren, so dass Du Einsicht hast. Freudentänze werden die beiden Damen nicht vollführen, sondern hektisch werden. Für Dich entscheide, ob Laufrad nach etwas Zeit wieder rein, sicher aber Nest- und Schreddermaterial, Ähren und weiteres Knabbermaterial.

      Klar sollte Dir sein, vielleicht fallen die Damen für sich die Entscheidung "gemeinsam sind wir stark" oder es rappelt.

      Deine Entscheidung
    • Der Neuzugang Ende Juni ist auch adult? Ich dachte Jungnase und Du hast recht, auch vier Einzelnasen bringen Körnergeberin an räumliche und nervliche Grenzen.

      Dennoch würde ich etwas Einstreu zu Deiner besseren Einsicht reduzieren, in einem Müllsack aufbewahren um es später wieder zugeben zu können. Entscheide für Dich, wie viele Bewährungschancen sie noch erhalten um dann zu entscheiden, weiter oder nicht. Dauerhaft finde ich den derzeitigen Zustand weder für die Näschen noch für Dich tragbar.

    • Neu

      @schnupperlie Die neue Maus ist eine Jungmaus. Wanda ist auch ohne Partnerin aktiv. Buddelt, nagt, bettelt um Sonnenblumenkerne. Wenn nicht überall stehen würde, dass Rennmäuse nicht alleine sein sollen, würde ich es am Liebsten so lassen....

      Heute morgen kamen Luna und Rey anscheinend aus einem Nest, aber die Spannung ist immer noch da. Rey schaut immer, was Luna macht und will da hin, wo Luna ist. Sie geht zu ihr hin und hält den Kopf unter Lunas. Diese ist dann auch kurz aufgestiegen. Das ganze ist meist schnell vorbei, aber dazwischen ist Rey sichtbar angespannt. Kurze Jägerei, bei der Luna Rey (weg?)jagt.
      Ich beobachte weiter und reduziere ggf. Streu.
    • Neu

      @schnupperlie Sie haben fast den ganzen Tag getrennt geschlafen. Jetzt haben sie gerade Sonnenblumenkerne geknabbert und Futter gesucht. Luna hat sich aber schnell wieder verbuddelt. Kontaktaufnahme geht eher von Rey aus. Ich habe mal versucht, zu filmen (ist zusammen geschnitten).
      Im Moment sind sie zusammen in einer Höhle, in der sie sonst nicht schlafen. Rey ist wieder zu Luna. Es ist Mucksmäuschen still.

      Habe einen Johannisbeerstrauch und Apfelbaum im Garten. Da bekommen sie Äste. Hole gleich noch Nachschub. Außerdem Leckerlibälle aus Klorollen und Küchenrolle.

    • Neu

      @Chawni Ja, das mit der Rangfolge befürchte ich auch. Es gab ja auch schon Jagen, aber meist nur kurz und sie stehen dann immer wieder ab und machen was anderes wir Buddeln oder Fressen.
      Vorhin gab es noch einen kurzen Boxkampf.

      Sie sind beide aber insgesamt total nervös und schreckhaft gerade und versteckten sich panisch, sobald man sich bewegt ( außer es ist die Hand mit Leckerlis - da sind sie cooler 8):rolleyes: ).

      Ich hoffe halt, sie klären das unblutig und es kehrt bald wieder Frieden ein. :rot::2love:
    • Neu

      @schnupperlie: Ich habe gestern Streu reduziert, nachdem Rey wieder eine Kuhle unter einer verbuddelten Weidenbrücke in Beschlag genommen hat.
      Sie wären dann erst Mal sehr aufgeregt. Verständlich. Haben viel gebuddelt und gefressen und sind immer Mal wieder zueinander hin.
      Sie klären weiterhin, schlafen eher getrennt. Rey scheint nicht aufzugeben, Boss sein zu wollen
      Ich versuche heute Abend nochmal ein Video zu machen.
      Aber wie @Chawni schreibt: es läuft im Moment relativ gelassen ab.
    • Neu

      @Schnupperlie: Sie schlafen wieder in einem Nest. Ich empfinde es als ruhiger. Ganz geklärt ist die Sache noch nicht, aber sie scheinen damit gut leben zu können.

      Gestern habe ich wieder die Etage rein, aber mehr mittig, damit von allen Seiten Zugang ist. Ich wollte eine Platz für eine Granitplatte zur Kühlung schaffen und auch das Frischfutter dort anbieten. Das geht ganz gut. Keiner versucht zu verteidigen. Auch das Sandbad wird gemeinsam geputzt. Weiterhin wird um die Wette gefressen, wenn ich Leckerchen anbiete. Da haben sie Angst, zu kurz zu kommen.

      Ich denke, ich werde in Zukunft erst mal keine weiteren Einrichtungsgegenstände reingeben. Ich bekomme bald ein neues Laufrad. Das werde ich dann mal testen. Und die Streu erhöhe ich langsam wieder. Aber Röhren etc. lasse ich erst mal weg.

      Lunas frühere Besitzerin meinte, sie habe auch einen Freund, bei dessen Rennmäusen gab es nur Zoff, wenn Einrichtung drin war. Er hat diese dann auch weggelassen und dann ging es.

    • Neu

      @Chawni: Sie haben jetzt eine neue breite Weidenbrücke. Die kann nicht wirklich verteidigt werden. Das neue Laufrad muss ich noch ölen und ausdünsten lassen. Da passen sie dann aber auch zu zweit rein, weil es auch breiter ist und einen größeren Durchmesser hat.
      Ich biete viel Erlebnisfutter und die Streu wird erhöht.
      Vielleicht finde ich auch noch größere Korkröhren. Ansonsten lasse ich die weg und nehme Tonröhren von ro***et. Die haben 3 große Öffnungen.
      Im Moment sind sie brav, aber das kann auch an den hohen Temperaturen liegen. 8)