Planung für den Eigenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Planung für den Eigenbau

      Hallo zusammen,
      wir sind noch in der "Findungsphase" und ich wäre für ein paar Tipps dankbar. Es sollen 2 Renner werden und da wir den Keller voll Resteholz haben und handwerklich recht geschickt sind, wird es ein Eigenbau. Allerdings ergeben sich daraus ja noch 10000 mehr Möglichkeiten und Entscheidungen :D

      Wir haben 2 mögliche Standorte zur Auswahl, aber eigentlich wollen wir die Renner im Wohnzimmer haben. Die Alternative wäre im Flur, da ist es aber deutlich dunkler und halt auch nicht so gemütlich fürs "Mäusekino". Ich häng euch Bilder von beiden Standorten an.

      Von den Gehegemaßen sind wir bei ca. 120x60x80. Wir würden aus OSB bauen und unten vorn Glas nehmen (ca. 35cm Einstreuhöhe), darüber dann Türen oder Schiebetüren (was ist besser, einfacher zu bauen wären normale Türen, da haben wir alles da) und oben ein Gitter. Die Seiten und Hinten wären zu, zumindest im Wohnzimmer würde das Gehege eh an allen 3 Seiten an der Wand bzw. am Schrank stehen, da ist eh nicht viel mit Belüftung. Die äußere Optik wird dann ggf. mit Zierleisten etc. an die anderen Schränke angepasst.

      Eine Frage ist halt auch, ob wir die Mäuse zwangsläufig höher stellen müssen. Geöffnet wird zwar nach vorn, aber natürlich laufen wir im Zimmer auch rum. Von der Optik her, wäre es halt schön, wenn das Gehege auf Höhe des unteren Schrankes endet. Stauraum hätten wir in der Bank daneben eh noch frei. Aber notfalls findet sich auch eine Lösung, das ganze "aufzubocken". Nur auch wieder nicht zu hoch, die Kids sollen ja auch was davon haben (sind grad 5 und 7).

      Die Einrichtung wäre dann die nächste Baustelle, aber das darf erstmal noch wachsen, auch wie wir Ebenen aufteilen. Ist außer Wasser, Sandbad, Laufrad, Häuschen bzw. Versteckmöglichkeiten noch irgendwas Pflicht, was großartig flexibel ist? Kletterkram, Treppen, Tunnel können ja immer mal abgewechselt werden. Und bei der Wasserflasche, wie hoch sollte die von einer Ebene aus aufgehängt werden?

      Wenn alles klappt, gehen wir uns demnächst bei nem Züchter mal alles in echt anschauen, aber ich kreis grad nur noch um die Tiere und brauch mal ein wenig konkreteren Input :D

      Danke!!!

      Bilder
      • Flurstandort.JPG

        70,16 kB, 600×800, 18 mal angesehen
      • Skizze.jpg

        104,59 kB, 598×512, 21 mal angesehen
      • Wohnzimmerstadort.JPG

        88,98 kB, 600×800, 21 mal angesehen
    • Hi, :wink:

      ich finde den Standort im Wohnzimmer am besten. Der Flur scheint mir etwas zu dunkel. Euren Plan finde ich auch gut. Nur eine Sache: Wie hoch soll das Glas den sein? Wenn es nur 40 cm hoch ist werden die 35 cm Streu denke ich recht schnell durch die Gittertür als wohnzimmerteppich auf dem Boden landen. Sonst wäre meine Idee vielleicht die Türen aus zur Hälfte (obere Hälfte) Gitter und (untere Hälfte) Glas oder Plexiglas zu bauen. Dann fliegt vielleicht kein Einstreu raus.

      Ich denke ihr solltet das Gehege nicht so tief stellen. Die Kleinen bekommen Angst, wenn etwas von oben kommt und auf die dauer wird die tägliche Routinne bei den Mäusen auch anstrengend im gebückten Zustand. Es so zu stellen, das die Mäuse das Geschehen draußen beobachetn können und ihr bequem im stehen mit den Mäusen interagieren könnt wäre meiner Meinung nach besser. Für die Kids: wenn es zu hoch sein sollte kann ein Hocker oder Stuhl Abhilfe schaffen.

      Außerdem wäre es gut wenn ihr noch eine Etage für Wassernapf, Laufrad (mind. 29-30 cm Durchmesser) und Sandbad einplant. Oder auch zwei Etagen. Das Laufrad kann man aber auch einfach direkt an die Wand hängen, je nachdem wie es einem besser passt.

      Wenn genug Einstreu da ist muss man nicht zwingend ein Häuschen haben aber für den Anfang finde ich es notwendig damit sich die Mäuse sofort zurückziehen können. Sie haben dann ja noch keine Gänge gebaut zum verkriechen. Danach, wenn Tunnelsysteme stehen werden sie sich warscheinlich eher dorthin verdrücken.

      Ich weiß nicht wie hoch man Wasserflaschen aufhängen sollte. Ich benutze weder für meine Mäuse noch für die Kaninchen eine. Da muss jemand der diese benutzt antworten.

      Einen "Luxus" den man seinen Mäusen bieten kann wäre ein Heizstein. Das ist aber kein muss. Die kleinen kommen auch ohne aus. Das kann man auch selber entscheiden.

      LG und frohes Mäuse-Einzugsplanen :D

      In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wäre es möglich.

      Johann Wolfgang von Goethe
    • @Mountain Spirit
      Danke! Ich habe den letzten Verlauf hier ein bisschen durchgelesen und freue mich das du dich jetzt dich für ein größeres Gehege entscheidest :) Ich kann natürlich verstehen das man nicht direkt was neues kaufen möchte, wenn man erst etwas gekauft hat.
      Allerdings lebten meine ersten Mäuse für ein Jahr ebenfalls in einem Terrarium mit den Maßen 100x40cm und sie fingen nach einiger Zeit an stereotypisches Verhalten zu zeigen (Gitternagen, an Ketten knabbern). Sie ließen sich davon nicht ablenken :/ Als sie dann in mein neues Terra umziehen durften hörte dieses Verhalten direkt auf!

      @SaraSarita Die Skizze sieht toll aus! Ich würde dir empfehlen vorne im Streubereich Plexiglas statt richtigem Glas zu verwenden, sonst wird es wirklich teuer und es wird sehr schwer das Ding zu tragen.
      Im Wohnzimmer würde ich mit der Efeutute aufpassen. Ich habe ja genau die selbe Pflanze und habe deswegen eine Scheibe auf dem Gitter. Efeututen sind giftig und sollte da mal ein Blatt abfallen kann das schlimm enden.
      Das Rennerheim sollte auf jeden Fall nicht direkt auf dem Boden stehen, aufgrund der Vibration die man so beim Gehen verursacht. Wenn es tief steht macht das prinzipiell nichts aus. Ihr solltet aber darauf achten das eure Hände dann nicht von oben reingreifen müssen, denn so denken die Tiere ihr wärt fliegende Feinde die sie schnappen wollen. Ich finde es auch allgemein besser wenn die Mäuse auf "Augenhöhe" stehen und man nicht immer auf sie herabschauen und sich bücken muss um mit ihnen zu interagieren.
      Was ich auch noch anmerken möchte: Wenn du links und rechts alls mit Holz verkleidest könntest du es eventuell später bereuen, wenn du sie mal woanders hinstellst. Man kann die beeindruckenden Gänge am besten sehen wenn die Seiten ebenfalls mit Plexiglas ausgestattet sind, und ich kenne jemanden der es bereut alles mit Holz ausgekleidet zu haben. Aber das ist natürlich kein Muss und Geschmackssache :)
      Ich finde Scheiben schöner als Türen die man nach außen öffnen muss, diese wirken für mich immer so "zusammengebastelt". Aber alles hat Vor- und Nachteile und es gibt nicht wirklich das beste, was für alle zählt.

      Für das Sandbad dann bitte unbedingt Chinchillasand benutzen und kein Vogelsand! :)

      Liebe Grüße :saint:
    • Plexiglas ist nicht großartig teurer als Glas.

      Ausgehend von 120 x 40, 4 mm Stärke
      Plexiglas ohne entgraten = 41 Euro
      Glas = 37 Euro

      In dem Fall sogar günstiger, es sei denn, ich habe auf die Schnelle falsche Maße eingegeben.

      Ich bevorzuge immer Glas, lieber ein paar Euro mehr und hinterher muss ich mich nicht irgendwann über eine matte und zerkratzte Scheibe ärgern.

      Das Mäuseheim wird nicht ständig umher getragen, da sollte das Gewicht kein so großes Problem sein. Wenn es auf den Boden gestellt werden sollte, dann kommt das Ganze auf Rollen bzw. auf Transportroller und kann so bei Bedarf jederzeit hin und her geschoben werden, ohne großen Kraftaufwand.

      Viel Spaß beim Handwerken :thumbsup:

      R.I.P. :rainbow:Cookie, Anton, Aynur, Tengis, Beethoven, Oskar, Kayuqtuq, Dzengis, Tsu'tey, Kevin, Einstein, Tugay, Natsu, FeiFei, Delsin, Tselmeg, Oonagh, Gorbi, Hugo, Tulip, Pasqualina :love::love::love:

      Dann noch: Feras mit Tulip die II., Bröckchen mit Naghmeh, Aruun mit Mimiteh und Kuruk mit Methap :heart::heart::heart: und mein Holmes :love::love:

    • Danke für die schnellen Rückmeldungen. Vielleicht bauen wir dann einfach doch noch Stauraum drunter, um ein wenig das aufzubocken. Reingreifen würden wir durch die Türen ja zwar nur von vorn und nicht von oben, aber wenn ständig von oben reingeschaut wird, ist das ja wahrscheinlich das gleiche.

      @Mayrax3: Danke für den Hinweis mit der Efeutute, macht es Sinn, oben für die Abdeckung Lochblech o.ä. zu verwenden statt Volierendraht, damit da nichts reinfallen kann von der Pflanze? Und ob Glas oder Plexiglas, müssen wir noch schauen. Da laufen grad die Anfragen beim Glaser bezüglich eines Angebotes. Aber zerkratzt Plexiglas nicht recht schnell?

      @MickeyMaus353: Geteilte Türen mit Glas und Gitter werden halt wieder aufwändiger umzusetzen sein, weils da dann ja wieder eine zusätzliche Kante braucht. Aber mal schauen, wir planen und verfeiern weiter. Geplant war bisher die Einstreukante bei 35-40cm, wir müssen ja nicht bis dahin hoch alles vollstreuen, 25cm sollten da ja auch reichen, oder?

      Ebenen für Laufrad und Co kommen auf jeden Fall rein, wie wir die umsetzen, müssen wir dann mal schauen, da das Gehege aus Holz wird, kann man da aber vielfältig was anbringen oder auch mit Stützen arbeiten, da gibts ja unendlich viele Möglichkeiten. Und wenn wir die leicht versetzt machen, sollten wir bei der Höhe ja auch genügend Etagen unterbringen können.

      Kein Vogelsand und großes Laufrad haben wir auf dem Schirm.

      Unsere Überlegung war Wasserflasche statt Schale, weil wir auch mal am Wochenende weg sind und das Wasser da dann ja auf jeden Fall sauber bleibt.

      LG

    • Plexiglas ist günstiger als Glas? 8| Das schockiert mich doch sehr. Ich dachte es wäre viel aufwendiger in der Hestellung. Man nimmt ja meistens auch Plexiglas beim selber bauen. Also zumindest haben das quasi 100% der Rennerhalter gemacht, die ich kenne.
      Meine Scheiben sind aus Plexiglas, außer die Schiebetüren. Ich habe kein Problem mit Kratzern. Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen :)

      Da müsste sich @SaraSarita dann einfach nochmal umsehen, was die besten und günstigsten Optionen für sie sind :D Aber jetzt weißt du zumindest das beides möglich ist.

    • @SaraSarita
      Ob das mit dem Lochblech eine gute Idee ist.. Ich glaube der Luftaustausch ist dadurch geringer und die Optik leidet auch sehr darunter. Ich kann mir auch gut vorstellen das sie trotz Lochblech an das Blatt kommen, wenn es blöd liegt. Gibt es keine Möglichkeit die Pflanze zu verschieben?

      Ich habe mein Terrarium 2014 gekauft und es war insgesamt 5 Jahre in gebrauch. Trotz der langen Zeit kann ich keine starken Kratzer sehen, auch wenn die Mäuse mal in ner Ecke kratzen :D Wenn man nicht gaaanz genau mit einer Lupe hinschaut, erkennt man keine Kratzer und das Plexiglas sieht aus wie neu. Es verwundert mich selbst, ist aber tatsächlich so.
      Aber bezüglich der Schiebegläser bin ich dieses Jahr auch auf Glas umgestiegen, da mir die Scheiben einfach zu leicht waren und dort durch das hin und her schieben wirklich Kratzer zu sehen waren.
      Und bezüglich der Türen: Egal ob du jetzt Terrarientüren oder Türen nimmst, die man nach außen öffnen kann, nimm für die Schienen/Festmachung keinen Kunststoff! Meine Schienen sind leider öfter angeknabbert worden und ich glaub ich muss sie bald ersetzen. Metall ist hier die beste Wahl.
    • Glas oder Plexiglas? Was ist günstiger, kommt darauf an.

      Mein Aufsatz von Nagerterra wurde um 100 Euro teurer, weil ich es mit Echtglas und Alu Schienenführung bestellt hatte.

      Wenn selbst gebaut wird, kann alles online bestellt werden und die Preise vorher in Ruhe verglichen werden. Meine Favoriten sind Spiegel Shop und Expresszuschnitt, gibt zum Vergleich noch viele andere Shops.

      Bei Glas kann auch über ebay gebrauchtes Glas gekauft werden, Glaser kann es zuschneiden. Oder mit Glasschneider selbst.

      R.I.P. :rainbow:Cookie, Anton, Aynur, Tengis, Beethoven, Oskar, Kayuqtuq, Dzengis, Tsu'tey, Kevin, Einstein, Tugay, Natsu, FeiFei, Delsin, Tselmeg, Oonagh, Gorbi, Hugo, Tulip, Pasqualina :love::love::love:

      Dann noch: Feras mit Tulip die II., Bröckchen mit Naghmeh, Aruun mit Mimiteh und Kuruk mit Methap :heart::heart::heart: und mein Holmes :love::love:

    • SaraSarita schrieb:

      Aber zerkratzt Plexiglas nicht recht schnell?
      Bei meinem Eigenbau wurde auch Plexiglas verwendet und ich sehe noch keine Kratzer. Das es von der Einstreu zerkratzt kann ich mir nicht vorstellen und meine Mäuse bearbeiten es kaum mit ihren Krallen.

      SaraSarita schrieb:

      Unsere Überlegung war Wasserflasche statt Schale, weil wir auch mal am Wochenende weg sind und das Wasser da dann ja auf jeden Fall sauber bleibt.
      hmm. Ein Tag würde ich sagen ok. Wenn am Abend davor gefüttert wurde (reichlich) und man am übernächsten Morgen wieder da ist. Aber länger würde ich die Renner nicht alleine lassen. Man weiß nie ob nicht doch eine krank wird oder sie sich streiten. Da müsstet ihr schon für eine Betreuung sorgen die einmal in zwei Tagen vorbeischaut und nach dem rechten sieht. Ich habe meine Mäuuse auch schon einmal übers Wochenende alleine gelassen und hatte dabei gar kein gutes Gefühl. Es ist zwar nichts passiert aber das mache ich trozdem nie wieder.

      SaraSarita schrieb:

      Danke für den Hinweis mit der Efeutute, macht es Sinn, oben für die Abdeckung Lochblech o.ä. zu verwenden statt Volierendraht, damit da nichts reinfallen kann von der Pflanze?
      Das verstehe ich nicht. Wieso nicht einfach die Pflanze woanders hinstellen?
      In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wäre es möglich.

      Johann Wolfgang von Goethe
    • Weil die Pflanze schlicht riesig ist (mehrere 3m lange Triebe mittlerweile), das Wohnzimmer an der Stelle gemütlich statt steril macht und uns einfach da gefällt. Dass da kein Blatt reinfällt, kriegen wir schon geregelt, das ist aktuell eher das kleinste Problem (zumal die Blätter erst gelb werden bevor sie abfallen und man das so auch verhindern kann, die fallen nicht von jetzt auf gleich ab).

    • So, jetzt ist erstmal alles umgeworfen und gestern neu geplant worden. Wir haben uns unsere Mäuse bei einer Züchterin angesehen und werden sie Mitte/Ende Mai abholen, je nachdem wann das Gehege steht. 2 Mädels aus verschiedenen Würfen, beide noch jung (um die 10 Wochen, habs mir nicht genau gemerkt).

      Angelehnt an die Optik des Schrankes daneben kommt das Terrarium auf 50cm Höhe. Die Türen werden wie am Schrank und alles wird weiß von außen bzw. die obere Platte gebeizt (das mach ich gleich heute, damit das lang genug ausstinken kann).

      Hat jemand Tipps, wie man das Glas und das Gitter am schönsten befestigt? Gitter nur von innen annageln oder tackern gibt doch bestimmt fiese Kanten, oder? Panzertape drüber ist sicherlich auch nicht die schönste und sinnigste Idee...

      Und das Glas? Hat evtl. jemand Nahaufnahmen, wie das bei Kaufterrarien oder anderen Selbstbauten gelöst ist?


      Und zur Einrichtung: Laufrad, Sandbad, Röhre, Brücken/Treppen als Verbinder, Futternapf, Wassernapf/Trinkflaschealles auf entsprechenden Ebenen oder an den Wänden befestigt.

      Würde nachher mit den Kids in den Wald und Äste sammeln, die in den Ofen und dann verarbeiten...?

      Achja, sollen Ebenen möglichst ein Geländer dran haben oder ist das nur als Deko?

      Farben etc. wird alles Spielzeuglack aus dem Baumarkt sein, evtl. eine Motivfolie als Hintergrund, mal schauen ob wir uns auf was einigen können oder hier wieder mal 4 Sturköpfe aufeinander prallen :D dann wirds schlicht grau.

    • SaraSarita schrieb:

      Hat jemand Tipps, wie man das Glas und das Gitter am schönsten befestigt?
      Glas: U-Profile
      Gitter: Mit Holzleisten oder Alu-Flachprofil abdecken

      Das sind auch so ganz einfach Sachen, die man in den Infoseiten - Tooltime in der Bauanleitungen findet ...
    • @rho, das glaub ich gern. Klingt super praktisch. Mein Mann löst das jetzt mit kleinen Leisten oder Viertelrundhölzern, die als Führungsschienen dienen.

      Jetzt muss ich heute nur einen der 3 ortsansässigen Glaser erreichen, mal schauen wie schnell wir an eine Scheibe kommen. Und die 1000 Bestellungen müssen ankommen (Draht, Futter etc).

      Achja, und ein bisschen mehr kinderfreie Zeit wäre klasse, aber "unsere" Mäuse warten bei der Züchterin bis hier alles fertig ist. Der Zeitdruck ist rein selbstgemacht.
    • Eventuell könnte ihr auch normales Gitter nehmen für die Lüftung oben. Ich würde das Gitter beim Deckel innen abmachen und aussen am Deckel ein Mückennetz. Das ist feinmaschig genug, damit die abgestorbenen Blätter keinen Schaden anrichten können. Und dadurch ihr das Gitter innen anmacht und aussen das Mückennetz, kann auch keiner der Renner das Mückennetz an nagen.

      GLG
      Husky92

      mit der ganzen Tierbande = )