Kahle Stelle am Rücken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kahle Stelle am Rücken

      Hallo ihr Lieben,
      Ich habe gerade festgestellt, dass eine meiner Mäuse eine kahle und blutige Stelle am Rücken hat. Vorgestern war da noch nichts. Gestern war ich nicht zuhause, da wurden die Mäuse von meiner Mama versorgt, die hat sie aber wohl gestern gar nicht gesehen als sie da war zum füttern.
      Mein Tierarzt macht gleich wieder auf, da werde ich sofort anrufen.
      Ich dachte ich frage aber einfach auch hier mal ob jemand sowas schon mal hatte.
      Die beiden sind erst seit gut 2 Monaten zusammen, die Vergesellschaftung lief aber super und es war auch bisher alles total harmonisch, ich kann mir aber nicht vorstellen dass meine andere Maus sie so bearbeitet hat .. habe sie aber vorsichtshalber erstmal getrennt weil Josy sie schon gejagt hat und soweit wie ich das erkennen konnte an der Wunde geschnuppert hat. Es sah nicht nach beißen aus.



      Leider gingen die Fotos nicht besser weil sie sehr viel rum gezappelt hat

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SusuChan ()

    • Ja, das sind ziemlich sicher Bisse. Und zwar ist die abgebildete Maus gejagt und auf der Flucht von hinten gebissen worden.
      Ich fürchte, du musst die Mäuse trennen, denn das sind schwere Verletzungen, und die willst ja nicht dass sie sich irgendwann totbeißen.
      Die zwei mögen sich leider nicht mehr. Wenn der Tierarzt bestätigt, dass es Bisse sind, würde ich nicht mehr versuchen sie wieder zusammen zu bringen. Das sieht schon heftig aus.

    • Ich komme gerade vom Tierarzt.
      Der Tierarzt vermutet einen Milbenbefall, und dass sie sich durch den Juckreiz selber zerkratzt und gebissen hat, da sie auch unterm Bauch kleine Stellen hat und sich dort auch die ganze Zeit gekratzt hat als sie beim Tierarzt aufm Tisch saß.
      Es sind jetzt beide gegen Milben behandelt worden und die kleine verwundete Betty bekommt jeden Tag ein Spray drauf für die Wundheilung.
      So ist erstmal der Stand der Dinge so wie es der Tierarzt sagte.
      Im Moment sind sowieso beide getrennt für ein paar Stunden weil sie sich das Mittel gegen Milben nicht gegenseitig ablecken sollen.
      Dann werde ich langsam und vorsichtig mal schauen wie die beiden aufeinander reagieren.

    • Guten Morgen.
      Ich habe die beiden noch nicht wieder zusammen gesetzt und überlege auch es lieber sein zu lassen.
      Ich habe mich gestern Abend selber noch ein wenig schlau gelesen im Internet und natürlich hier im Forum und bin selber der Meinung, dass es vermutlich doch keine Milben sind. Die Wunden bei Milbenbefall sehen ganz anders aus als das was Betty jetzt hat.
      Jetzt habe ich Angst, wenn ich die beiden wieder zusammen setze, dass Josy die kleine Betty wieder angreift, man hat die Tiere ja nicht 24 Stunden im Blick. Ich möchte ja nicht, dass sie noch weiter verletzt wird. ;(

      Nun bin ich leider etwas ratlos, was ich machen soll. ;(

    • Hey,

      erstmal geh mit der verletzten Maus zu einen anderen Tierarzt und lass dir was geben, normalerweise sind das AB und Schmerzmittel.
      Zusätzlich kannst du wundheilende Salben (Betaisodona und Bepanthen Wund und Heilsalbe) zur Wundbehandlung machen, ich habe davor noch etwas mit Octenisept und einem weichen Papietaschentuch abgewischt.

      Deine zwei Einzelmäuse musste du mit einen neuen Partner vergesellschaften oder vergesellschaften lassen. Aber erst wenn die Wunden komplett verheilt sind.

      Rennmäuse können manchmal so fies zueinander sein.

    • Schmerzmittel habe ich mitbekommen, habe ich wohl vergessen zu erwähnen.
      Aber AB leider nicht. Dann werde ich gleich mal einen anderen Tierarzt aufsuchen.

      Ich habe ein Spray mitbekommen, was ich einmal am Tag auf die Wunde sprühen soll, für die Wundheilung.

      Ich habe nicht so viel Erfahrung mit Rennern, nochmal eine neue Vergesellschaftung von Josy traue ich mir nicht zu, gerade weil die letzte ja jetzt auch anscheinend schief gegangen ist und sie sowieso eine sehr dominante und launische Maus ist. :(
      Dann werde ich wohl für Josy ein neues Zuhause suchen.
      Betty bleibt natürlich erstmal bei mir bis ihre Wunden völlig verheilt sind, dann werde ich mit ihr eine neue Vergesellschaftung wagen.

    • Ich finde auch, dass die Maus eindeutig von ihrer Partnerin verbissen wurde. Bei solchen Verletzungen würde ich auf keinen Fall eine Wiedervergesellschaftung wagen. Verletzungen am Hinterteil sind für mich ein eindeutiges Zeichen, dass dies kein Rangordnungsgerangel war, sondern die Maus vertrieben werden sollte. Da sie aus dem Gehege nicht weg konnte, hat die andere sie so schlimm zugerichtet. Ich habe wenig Hoffnung, dass die andere Maus sie jemals in ihrem Revier wieder dulden wird.

      Lass die Beiden jetzt getrennt und achte darauf, dass die Wunde sich nicht entzündet. Zum Glück heilt so etwas schnell, es dauert nur lange bis an der Stelle wieder Fell wächst.

    • SusuChan schrieb:


      Josy wird Betty wohl einfach nicht mögen.
      Genau so ist es.
      Josy ist nicht böse, sie will nicht mit Betty zusammen leben. Rennmäuse haben keine andere Art das zu zeigen. Dass Betty nicht einfach wegrennen könnte liegt daran, dass wir sie im Gehege halten.

      Pfötchen für Betty sind gedrückt.
    • @SusuChan bekannt ist dir, dass AB immer zum gleichen Zeitpunkt verabreicht werden muss +/- eine Stunde und Schmerzmittel zeitversetzt?

      Da AB die Darmflora angreift, sollte für den Aufbau der Darmflora Benebac (ebenfalls zeitversetzt) zusätzlich gegeben werden. Erhältlich entweder beim TA oder Internet bestellen.

      Alles Gute für euch
    • Das AB bekommt sie immer zum gleichen Zeitpunkt, wie vom Tierarzt auch angeordnet.
      Zum Schmerzmittel sagte er nichts, nur dass sie das halt einmal am Tag bekommen soll.

      Oh, guter Tipp. Das benebac kenne ich noch von meinem Kaninchen damals. Dann werde ich gleich mal schnell los düsen und welches besorgen!

      Sie sieht heute schon viel besser aus, ist munter und die Wunden scheinen auch gut zu verheilen. :love:

      Nochmal vielen Dank an alle, ihr habt mir super geholfen.
      Dieses Forum ist echt klasse, man bekommt hier immer sehr schnell Tipps und Hilfe, gerade als Rennmaus-Unerfahrene :D