Entstehung eines 1, 25 m² großen Aquarienverbunds

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entstehung eines 1, 25 m² großen Aquarienverbunds

      Uiuiui, mein 3. Eigenbauthread?! :whistling:
      Kaum zu glauben, wie oft sich die Meinung von KG ändern kann. Aaaaaallerdiiiiings *Trommelwirbel* habe ich jetzt genug über alles nachgedacht und gegrübelt. Das Gehege wird jetzt langsam - aber stetig gebaut, zusammen mit der Einrichtung.

      Für alle die es interessiert möchte ich in diesem Thread den Entstehungsprozess meines Traumgeheges festhalten.

      Heute wurde das erste Aquarium abgeholt. Die Maße sind 130×50×40cm und es hat schon einen erhöhten Deckel. Trotzdem werde ich wahrscheinlich nochmal einen 10cm hohen Holzrahmen drumherum bauen, als Einstreuschutz.




      Gruß
      Zapperdulchen


      PS: Für alle, die noch mehr über das Gehege wissen wollen, hier mein Planungsthread: Neues Gehege, Anregungen und Ideen

    • Hallöchen! ^^

      Heute wurde das 2. Aquarium abgeholt. Das hat eine Glasstärke von 12mm und ist wirklich ein ganz schöner Brocken. Aber wer könnte bei dem super Preis von 15€ schon "Nein" sagen? Ich jedenfalls nicht.
      Dafür muss man eben auch ein wenig mehr Zeit reinstecken. Scheiben säubern, Plexiglas Bodenschutz entfernen, weil sich drunter Wasser gesammelt hat, usw..

      Außerdem kann jetzt endlich damit begonnen werden, die Einrichtung millimetergenau zu planen. Hier mal eine möglichst kurzgehaltene Beschreibung:
      Ich möchte alles möglichst offen gestalten, was bei dem doch recht großen Gehege eigentlich kein Problem sein dürfte. Insgesamt kommen zwei oder drei Ebenen rein, welche entweder aus Glas oder Mosaikfliesen auf Holz beschaffen sein sollen. Das jetzige Sandbadeaqua soll mit einem zweiten der Größe verbunden werden, um ein 40×30cm großes Sandbad daraus zu machen. Ansonsten möchte ich noch ein oder zwei große Weinreben beschaffen, um im Gehege eine gewisse Sicherheit zu schaffen, ohne das es zu undurchsichtig wird. Außerdem kommen noch Wärme- bzw. Kältepad von Nagerlaufrad.com und eine neue Tonröhre mit dazu.

      Das wars für heute :wink:
      Zapperdulchen

    • Hallöchen! :wink:

      Ich glaube, ich habe mich jetzt einigermaßen entschieden, wie die Etagen werden sollen. Die eine wird wahrscheinlich die Getzoo Rennbahn, wobei ich sie noch mit Mosaikfließen und einem Ponal-Sand-Gemisch beschichten möchte. Auf die kommt dann das große Sandbad, ein Wassernapf und das Laufrad.
      Die zweite Etage besteht aus drei Teilen:
      Einmal der Ikea Billy Regaleinlegeboden aus Glas
      auf Stelzen und dann noch zwei runde Birkenholzscheiben mit ca. 18 cm, welche ich auch mit Mosaikfließen bestücken und auf Stelzen stellen möchte.
      Die werden dann so auf- bzw. nebeneinander arrangiert, das sie wie eine Etage wirken. Auf den Glas Teil kommt dann das Wärmepad und auf den Birkenholzscheiben werde ich meinen Keramikpilz und Näpfchen unterbringen.

      Für das große Sandbad versuche ich gerade, noch einen Living World Hillside Salon zu ergattern. Der hat nämlich zwei Aus- bzw. Eingänge und gefällt mir optisch sehr gut. Allerdings haben diese nur einen 5cm großen Durchmesser. Würdet ihr das Versteck trotzdem nehmen?

      So erst mal die Pläne. Mal sehen, wie ich sie umsetzen werde.

      Viele Grüße
      Zapperdulchen

    • Ich bin mir doch noch nicht sicher mit den Etagen :whistling:
      Aber ich habe ja noch Zeit zum planen. Zum Sandbad:
      Da bin ich mir am unsichersten. Ich wollte ja zuerst das jetzige mit einem gleich großen verbinden, aber ich habe Angst, das das nicht hält oder undicht ist. Zudem merke ich, das meine Renner die 20cm hohe Glaswand und den damit verbundenen langen Aufstieg nicht mögen.

      Also habe ich überlegt ob das etwas wäre: amazon.de/Luminarc-Diwali-N294…orm&qid=1661068134&sr=8-4
      Oder das: amazon.de/Pasabahce-Borcam-Auf…orm&qid=1661068134&sr=8-5
      Oder das XL Wellenbad von Rodipet. Das ist aber aus Holz...

      Was meint ihr? :)

    • hmm, die Auflaufformen haben halt den Nachteil, dass der Sand überall herumfliegt.
      Wenn es am Aufstieg liegt, wäre eine Möglichkeit vielleicht, den Zugang zum Sandbad von einer Ebene zu machen, also dass man die Ebene direkt ans Sandbad grenzen läßt. Wenn man dann in das große Sandbad einen schönen Korkast oder ähnliches legt, kommen die Mäuse gut hinunter und hinauf und haben quasi nur den einen Weg statt rauf runter, rauf runter.
      Wenn Du Sandbäder verbindest, muss du wohl oder übel mit Silikon verkleben, sonst wird etwas Sand durch die Fugen kommen. Aber das wird dann schnell unhandlich. Wenn man unten einen Rahmen macht, der die Sandbäder vor dem Auseinanderrutschen bewahrt, könnte es gehen.
      Sonst wäre ein 40x25x25 Becken vielleicht eine bezahlbare Alternative.

    • In der Zwischenzeit hat sich im Bezug auf Verbund nicht so viel getan, aber die Einrichtung wird jetzt schon teilweise bestellt. *Ungeduld lässt grüßen*
      Ich habe zwei schöne Weinreben erstanden, so wie ein anderes gebrauchtes Laufrad vom Laufradschrauber, die Begeisterung ist groß!

      Auch das Alu - Schiefer - Wärmepad ist angekommen. Das einzige Negative, was mir bisher auffällt ist, dass die Schieferplatte nirgendswo einrastet. Dadurch liegt sie nicht ganz stabil auf und ich muss noch eine kleine Verankerung dranbasteln.
      Ach und der von mir extra bestellte original Snuggle Safe passt nicht rein. Nur so mal als Vorwarnung für andere vielleicht Interressierte...

      Anosten habe ich im Baumarkt-Sale eine fast ideal große Sicherheitsglasplatte gefunden und gekauft. Die wird zur Laufrad Ebene umfunktioniert. Sandbad wird jetzt wahrscheinlich ein 40×25×25 großes Aqua, aber wer weiß, vielleicht kommt es dann doch ganz anders.

      Viele Grüße :)
      Zapperdulchen

    • Da schreibe ich mal wieder. In der Zwischenzeit war der Alltag recht voll, sodass ich erst jetzt dazu komme. Viel getan hat sich auch nicht, außer dass das 15€-Aqua jetzt eine Vorder- bzw. Rückscheibe weniger und keinen Plexiglasbodenschutz mehr besitzt.
      Um im Budget zu bleiben wird es doch kein Aufsatz mit Alusteck werden, sondern wahrscheinlich selbstgebaut mit Holz oder von Möbel Mümmelmann.
      Diesbezüglich möchte ich mal fragen, wie ihr euch entscheiden würdet.
      So sähe mein selbstgebauter Aufsatz der Variante 1 aus:
      (Entschuldigung für schlechte Qualität der Zeichnungen, ich habe leider kein 3d Programm)




      An den Seiten befinden sich beschichtete Span bzw. Multiplexplatten, welchen oben an den Ecken abgerundet sind. Vorne sind sie einmal schräg angeschnitten und mit Leisten und Klavierband mit "dem Rest" verbunden, sodass man den Deckel (welcher mit Volierendraht überzogen ist) von vorne zur Hälfte öffnen kann.
      Vorne unter der Öffnung des Deckels befindet sich rechts eine 50cm große Lücke, welche ebenfalls mit Draht überzogen bzw. mit Holz verschlossen wird.
      Daneben befindet sich ein 80cm - Plexiglasfenster, welches von oben nach unten hin geöffnet werden kann. Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich...

      Die Einrichtung wäre hier wie bei dem Möbel Mümmelmann Aufsatz ungefähr so:



      Und hier noch Variante 2:


      Ich würde quasi den Deckel, welcher bei dem einen Aquarium schon dabei war, nochmal nachbauen.

      Die Einrichtung wäre da in etwa so:




      Die Einstreu würde immer noch 40 cm betragen, das Laufrad wäre dann in einem 60×30×30cm großen Aquarium untergebracht, damit es von der Höhe her noch hineinpasst. Über eine Zwischenebene geht es dann vom Laufrad zum Sandbad.

      Was würdet ihr machen?
      (Von dem Preis her ist Möbel Mümmelmann am teuersten, Variante 1 in der Mitte und Variante 2 am günstigsten)

      Ach, und reicht 6cm eigentlich für einen Eingang aus, oder sind wirklich erst 7cm geeignet?

      Viele Grüße
      Zapperdulchen

    • Aaaaalso. Zuerst habe ich versucht, mit Dübeln eine Art Sicherung zu bauen, aber das hat alles nur noch schlimmer gemacht. Dübel wieder weg. Schließlich bin ich auf die Idee gekommen, das Wärmepad einfach umgedreht zu verwenden. Die Schieferplatte passt da perfekt rein und mittlerweile frage ich mich, ob es vielleicht sogar vom Hersteller eigentlich so gedacht war. :oops:

    • So langsam geht die lange Planungsphase vorüber und es wird sich ans praktische gemacht. Aber ein wenig dauert es noch. Ich habe mir jetzt doch ein 3D-Programm besorgt und dort nicht nur eine weitere Aufsatzversion ausgearbeitet, welche ich jetzt umsetzten werde, sondern auch die Einrichtung dargestellt und angeordnet.
      Diesbezüglich würde ich mich gerne nochmals versichern, ob alles so passt und es offen genug gestaltet ist:



      Zunächst einmal ein Bild von oben um einen Überblick zu erhalten.
      Von links aus angefangen befindet sich zuerst auf 20cm Höhe ein 60×30×30cm Aquarium, in dem das Laufrad untergebraucht ist. Dann führt eine 12cm breite Wellentreppe hoch zu einer 30×30cm großen Ebene, auf der ein Trinknapf steht. Von dort aus geht es in das rechte Aquarium weiter, wo eine 10×75cm breite Rennbahn zu einem 48×15cm großem Versteck, welches gleichzeitig auch als Aufstieg zum 45×45×8cm großem Sandbad dient, in dem sich nochmals zwei Ebenen befinden, einmal eine 25×25cm große Ebene auf der das Wärmepad Platz findet, aber auch noch eine 15×25cm große Ebene auf der Wasser- und Frischfutternapf untergebracht sind. Der ca. 5cm große Spalt zwisschen Sandbad und Aquarium wird vollständig verdeckt, damit sich auch ja Niemand einklemmt.
      Streuhöhe ist 40-50cm. Natürlich würden noch ein paar Verstecke und Korkröhren hinzu kommen, diese werde ich aber eher spontan platzieren.




      Sieht das so ganz gut aus, und habt ihr noch Verbesserungsvorschläge?

      Viele Grüße :)
      Zapperdulchen