Doppel-VG: Partner tauschen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Doppel-VG: Partner tauschen?

      Hallöchen liebes Forum,

      momentan laufen bei mir zwei VGs....

      VG 1:
      Jungmaus 5 Monate + Adult 1,5 Jahre

      VG 2:
      Adult 3 Jahre + Adult unbekanntes Alter, aber ich schätze ihn auf 1,5 bis 2 Jahre

      VG Umstände:
      Beide VGs laufen in 100x50 mit TG. Auf jeder Seite Napf und Stroh zum Nestbau.

      VG 2: Nach dem Zusammenführen und dem Gebeiße der beiden älteren nach einer Woche, nehmen sie nun gekonnt Abstand voneinander. (Ich habe sie wieder getrennt gesetzt) Die Seiten wurden täglich 2x gewechselt, nachdem der Neuzugang zunehmend nervös wurde habe ich die Seitenwechsel jedoch unterlassen und per Hand ein wenig das Streu gemischt.. Nach der Beißerei hat unser Opa das Nest zerrupft und schläft nun in der anderen Ecke. Er wirkt gestresst, hat zwei relativ schlimme Bisswunden. Der andere zeigt eher aggressives Verhalten am Gitter, nimmt aber den Rest der Zeit großen Abstand. Am Gitter reißt er herum, schlägt mit dem Schwanz, schabt sehr stark daran usw.

      Persönlichkeiten VG 2: Unser Opi ist handzahm, ruhig und defensiv. Sein größtes Interesse ist Kuscheln und Schlafen. Die andere Maus (Alter ??) ist aufgeregt, bissig (auch gegenüber Mensch) und zurückhaltend.

      Nun ist die Überlegung, die Partner zu tauschen. Dh Adult 1,5J aus VG1 zu unserem Opa 3J aus VG2. Beide haben einen sehr sehr sehr ähnlichen Charakter. Sie sind zahm, ruhig und defensiv. Das hieße jedoch, dass Jungmaus 5M aus VG1 zu der adulten Maus unbekannten Alters (mind. 10 Monate) aus VG2 kommt.

      Nun der Knackpunkt: bei VG1 sehen die Zeichen eigentlich ganz in Ordnung aus. Die beiden haben kein wirkliches Interesse aneinander, zeigen aber auch keine Aggressionen. Sollte ich die beiden "trennen", obwohl es bis jetzt bei VG1 okay aussieht, nur um bei VG2 mit Opi Chancen zu haben? Zusammengeführt habe ich sie (VG1) noch nicht.

      Mein Opi wurde bis jetzt zwei Mal zerbissen, ich möchte verhindern dass dies nochmal passiert. Daher der Gedanke, ihn mit einer Maus zu Vgn, die einen ähnlichen Charakter hat. "Nachteil" wäre natürlich, dass die Jungmaus 5M dann mit der anderen adulten Maus zusammensäße, dessen Alter ich nicht kenne. Die beiden sind jedoch vom Charakter her auch eher ähnlicher.

      Die Jungmaus 5M aus VG1 kommt übrigens daher, dass sie unseren Opi 3J zuvor auch zerbissen hat. Von daher ist die 1,5J Maus aus VG1 die einzige, die mit dem Opi noch keine Beißerei hatte.
      Ich hoffe, das war alles okay zu verstehen.

      TL;DR
      Adult und Adult aus einer VG vertragen sich nicht, sind charakterlich sehr verschieden. Überlegung ist, die VG-Partner zu tauschen, damit der zweifach zerbissene Opi mit einer Maus zusammenkommt, die einen ähnlichen Charakter hat. Dann wäre aber eine adulte Maus mit unbekanntem Alter mit einer 5 Monate alten Maus am TG.


      Hintergrund: Opi saß mit Jungmaus, welche ihn nach ein paar Monaten zerbissen hat. Die beiden wurden getrennt und ich habe nun versucht, für jeden der beiden einen neuen Partner zu finden. Nun ist mir nach und nach aufgefallen, dass die Persönlichkeiten jeweils getauscht besser zueinander passen... denn jetzt sitzen in beiden VGs jeweils eine Mischung aus Maus1: defensiv und ruhig und Maus2: zurückhaltend, schreckhaft usw...

      Ich hoffe, man kann mir Rat geben.... :/

      Liebe Grüße :pinch:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pfoetchendruck ()

    • Das ist eine Frage, die dir niemand im Voraus beantworten kann, da das Verhalten einer Maus bei einer VG oder in einer neuen Gruppe völligst unterschiedlich sein kann: eine bis jetzt sehr aggressive Maus kann mit dem "richtigen" Partner zum Kuscheltiere werden. Leider gibt es auch das Gegenteil.
      An deiner Stelle würde ich VG 1 auf alle Fälle versuchen.

      Solange bei der alten Opamaus die Bisswunden nicht komplett verheilt sind, solltest du keine weiteren Versuche machen und die beiden Kandidaten in getrennten Gehegen für mindestens 14 Tagen unterbringen, damit die beiden zur Ruhe kommen.
      Wie du selbst bemerkst kommen sie beide nicht zur Ruhe, sind gestresst und/oder aggressiv. Da sind die Chancen nahezu Nnull, dass eine VG gelingt.

      Vielleicht, Eventuell, Könnte es mit den beiden noch klappen wenn sie sich etwas beruhigen dürfen und wenn die andere VG nicht klappt kannst du die anderen Varianten ausprobieren.
      Auf alle Fälle braucht der Opi erst mal Zeit zur Erholung und das klappt nicht mit einem aggressiven Nachbarn am Gitter.