Dreibeinige Baby-Feldmaus gefunden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dreibeinige Baby-Feldmaus gefunden

      Hallo zusammen,

      wir haben vor 6 Wochen eine Baby-Feldmaus mitten auf der Straße sitzend gefunden. Sie hat sich einfach nehmen lassen und hatte die Augen noch fast zu, hatte aber bereits Fell und war superwinzig. Wir haben sie mit nachhause genommen und aufgepäppelt und dabei auch festgestellt dass ihr ein Hinterbein fehlt (war aber keine offene Wunde o.ä. zu sehen). Tierheim und Tierrettungen hier sind überlastet und meinten einfach nur, wir sollen sie wieder raussetzen.
      Das haben wir auch bereits 2x versucht aber sie ist nicht weggegangen und so haben wir sie am Ende wieder mitgenommen. Jetzt hat sie auf der einen Seite eine kahle Stelle, ich vermute, sie reibt sich irgendwo lang. Durch ihr eines fehlendes Hinterbein kann sie scheinbar nicht springen. Zumindest werden erhöhte Plattformen in ihrem Gehege nicht erklommen. Sie ist sehr scheu, wir haben auch jeden Kontakt vermieden, damit sie nicht zutraulich wird. Sehen können wir sie nur über Kamera. Wenn wir den Raum betreten, ist sie sofort weg.
      So geht es ihr aber super. Sie ist ein gutes Stück größer geworden und frisst gut. Manchmal schmiert sie irgendwo ab, da sie das Gleichgewicht verliert aber das Gehege ist so eingerichtet, dass sie nur weich fallen kann.

      Was sollen wir nun tun? Das ist ja kein schönes Leben für sie in einem Gehege ohne Artgenossen. Aussetzen und einfach ihrem Schicksal überlassen, bringe ich langsam nicht mehr übers Herz nach 2 Versuchen sie wieder freizulassen. Habe auch Sorge, dass ihre Überlebenschancen zu dieser Jahreszeit und nur 3 Beinchen nicht besonders hoch sind.

      Viele Grüße

      Maria

    • Das ist wirklich eine sehr schwierige Frage. Darauf kann ich dir leider keine Antwort geben, nur ein paar Überlegungen von mir.
      Du hast recht wenn du sagst, dass die Maus in der Natur keinerlei Überlebenschancen hat. Erstens ihre Behinderung und zweitens hat sie das Verhalten in freier Natur nicht üben können.

      Du hast schon einmal in ihr Schicksal eingegriffen, als du sie mitgenommen hast. Schon da war sie zum Tode verurteilt.
      Ich verstehe sehr gut, dass du jetzt nicht einfach wieder der Natur ihren Lauf lassen willst.

      Die Frage, ob es möglich ist eine Feldmaus, also ein Wildtier, in Gefangenschaft artgerecht zu halten, ist nicht mit ja oder nein zu beantworten.
      Sie hätte dann Futter und den Schutz vor Fressfeinden, womit ihr Überleben gesichert wäre. Es fehlen, die Natur zum Futter selber suchen, die Jahreszeiten und die Artgenossen. Die Frage wie andere Feldmäuse auf eine offensichtlich beeinträchtigte Maus reagieren würden, will ich bewusst ausser Acht lassen.
      Für mich stellt sich nun die Frage, wie kann ich eine Feldmaus (ein Wildtier in Gefangenschaft) möglichst artgerecht, d.h. naturnah halten.
      Wie müsste ein Lebensraum in einem Gehege gestaltet werden? was braucht sie wegen ihrer Behinderung? Ist die Haltung in einem Wohnraum möglich? Auf der anderen Seite sind Mäuse ziemlich schlau und können sich ihren Lebensbedingungen gut anpassen ... aber kann ich überhaupt erkennen ob und wie stark das Tier unter seinen Lebensbedingungen leidet?

      Wie muss ein Leben für eine Feldmaus aussehen ...?

      Dafür würde ich mir soviele Infos aus möglichst völlig unterschiedlichen und erfahrenen Quellen besorgen, bzw. um deren Meinung bitten. Das ist zum Beispiel das Tierheim, ein Tierarzt, Naturschutzgruppen, die sich auf Wildtiere und deren Rettung spezialiesiert haben etc..

      Ich wünsche dir bei dieser schweren Entscheidung ganz viel Kraft und Mut
      :2love:

    • Erst einmal vielen lieben Dank für deine Antwort. Diese Fragen schwirren auch in meinem Kopf rum. Von der Tierrettung und Tierarzt sowie Tierheim habe ich leider keine wirkliche Hilfe bekommen außer "Mäuse kommen auch mit 3 Beinen zurecht, setzen Sie sie einfach wieder aus". Hatte ich danach dann auch tatsächlich versucht aber sie hat keinerlei Anstalten gemacht, in die Natur zu verschwinden sondern ist einfach sitzen geblieben eine gefühlte Ewigkeit. Obwohl sie total scheu ist und ich sie noch kein einziges Mal direkt berührt habe, hat sie sich einfach wieder in die Box setzen lassen. Hier in ihrem Gehege sehe ich sie nie, da sie immer direkt in ihren Bau rennt, sobald ich auf das Stockwerk komme. Kann sie nur via Webcam beobachten.
      Leider kann ich hier keine Fotos oder Videos anhängen. Da kommt immer nur, dass ein unbekannter Fehler aufgetreten ist. Weiß jemand, was ich falsch mache?

    • Du wirst von den genannten Institutionen meistens die Antwort bekommen, die du bereits bekommen hast.

      Versuche doch herauszufinden, wo es in deiner Nähe eine Wildtierstation gibt und wende dich dahin. In einem solchen Fall kann eine Wildtierstation am ehesten weiterhelfen, in dem das Mäuschen aufgenommen und unter Umständen auch wieder ausgesetzt wird, soweit das im Fall des Alters und Behinderung Sinn macht. Dann kommt es darauf an, um welche Mäuseart es sich handelt, so dass darauf geachtet wird, aussetzen in Hausnähe, Feld oder Wald.

      R.I.P. :rainbow:Cookie, Anton, Aynur, Tengis, Beethoven, Oskar, Kayuqtuq, Dzengis, Tsu'tey, Kevin, Einstein, Tugay, Natsu, FeiFei, Delsin, Tselmeg, Oonagh, Gorbi, Hugo, Tulip, Pasqualina, Kuruk, Aruun, Bröckchen, Ephren, Methap, Mimiteh, Naghmeh, Emmi :love::love::love:

      Dann noch: Feras + Tulip, Saru'ul+Trixie in VG, Arved, Negin + Shy, Shiraz+Wilma in VG, Luna + Mehwish :heart::heart::heart: und mein Holmes :love::love: