Jagen mit Fiepen in Hitze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jagen mit Fiepen in Hitze

      Liebes Forum,
      bisher kannte ich es bei meinen Mäusen (neu vergesellschaftet Anfang Dezember, ca. 1 Jahr und 1/2 Jahr) die Hitze mit Aufreiten und spielerischem Jagen. Also ziemlich normal. Vollkommen problemlos.

      Heute sah das Jagen anders aus. Die ältere Maus war echt wild. Die jüngere, gejagte Maus hat immer wieder gefiebt und hat sich tief im Streu verkrochen. Sie kam gar nicht zur Ruhe. Das war total neu.

      Ich habe nun die oberste Etage von zwei Etagen (Aufsatz über dem Aqua mit zwei Ebenen) zu gemacht und damit den Platz reduziert. Danach war es sofort ruhiger.

      War das richtig? Soll/kann ich die oberste Etage in ein paar Tagen wieder öffnen? Oder soll ich sie lieber auf Dauer geschlossen lassen?

      Danke für Euren Rat!

    • Du hast auf jeden Fall erstmal alles richtig gemacht. Es kann schon sein das durch die Hitze der Älteren die Hormone eine große Rolle spielen.

      Wobei ich bei meinen Mädels extremes Jagen noch nie hatte. Es war eher so das die hitzige Maus die andere versucht hat zu animieren hinter ihr her zu laufen. Allerdings hatte ich bisher nur Gegenparts die dazu so gar keine Lust hatten. Luna lässt Pepper eher links liegen wenn sie ihr zu wild wird als sich darauf einzulassen. Und bei Peppi und Luna war es ähnlich. Hatte auch das Glück das nie beide gleichzeitig in der Hitze waren.

      Dann geht es vielleicht auch nochmal anders ab. Warte jetzt erstmal ab mit wieder vergrößern wie sie sich benehmen. Wenn es wieder wie gewohnt zu geht kannst du es in ein paar Tagen wieder versuchen zu vergrößern. Mache dir bitte keine so großen Sorgen. Du hast alles richtig gemacht und wenn deine ältere zu viele Hormone produziert gibt es ja anscheinend ein paar Mittel die man geben kann

    • Das Schließen der Etagen war ganz sicher richtig.
      Nun würde ich beobachten, wie die beiden miteinander umgehen. Das Jagen muss natürlich aufhören, aber auch darüber hinaus wäre es wichtig zu wissen, worum es eigentlich ging. Also gut beobachten und versuchen herauszufinden, was das Problem zwischen den beiden ist. Will die Dominante aufreiten, und die Kleine will das nicht? Das wäre relativ unproblematisch, denn es bliebe auf die Phasen der Hitze beschränkt. Wenn es dagegen ein "echter" Konflikt ist, muss man schauen, ob sie es schaffen den zu lösen. Vorher würde ich die Etagen nicht wieder freigeben.

    • Danke Euch! Es war schon so, dass die jüngere sich auf den Rücken geworfen hat und die Jagd danach weiter ging.

      Bisher war es in der Hitze so, dass sie nur Aufgeritten sind und sich kurz hintereinander her gelaufen sind. Gestern war echt anders.

      Ich hab sie gestern mit weniger Platz noch länger beobachtet. Da war alles gut. Sie waren dann sogar zusammen im/am Laufrad.

      Ich beobachte weiter! Danke Euch!

    • Kann es vielleicht sein das die Jüngere irgendwas gemacht hat was die ältere wütend gemacht hat? Wenn die Ältere der Chef ist hat die Jüngere sich vielleicht nicht an die Regeln gehalten und es gab vom Chef eine Ansage? Solange es ruhig ist im verkleinerten Raum lasse es erstmal ein paar Tage so. Dann würde ich wieder vergrößern. Meine beiden sitzen immer noch auf 80 cm. Aber dieses Wochenende wird das TG raus gemacht und sie bekommen mehr Platz. Ein paar Tage ist daher nicht schlimm. Lieber so als wenn es nachher auseinander bricht