Beule (Pickel) mit Kruste am Schnäuzchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beule (Pickel) mit Kruste am Schnäuzchen

      Hallo, ihr Lieben!

      Vielleicht kann mir mal wieder jemand von euch helfen.
      Letzte Woche habe ich mir ein kleines Zwerghamsterchen gekauft (Günter). Er ist also noch recht jung, in etwa 8 Wochen.
      Im Allgemeinen ist Günter gut drauf und topfit. Er frisst, hamstert, wuselt rum, trinkt und treibt fleißig Sport in seinem Laufrädchen.
      Allerdings ist mir in den letzten zwei Tagen aufgefallen, dass er schräg über der Nase, links an seinem Schnäuzchen eine kleine Beule bekommen hat. Sie scheint ein wenig schorfig zu sein, aber ich glaube nicht, dass er sich verletzt hat. Schmerzen scheint es ihm nicht zu bereiten, er stört sich weiter nicht dran. Totzdem mache ich mir Sorgen - ich habe schon seit langem dsungarische Zwerghamster, aber sowas habe ich noch nie gesehen.
      Es sieht aus wie eine Art kleiner, etwas roter, schorfiger Pickel.
      Ich werde morgen wohl mal zu einem Tierarzt gehen mit dem Kleinen, aber vielleicht hat trotzdem vorab jemand eine Ahnung, was das sein könnte. Eine Art Abszess? Hoffentlich kein Tumor? (So schnell?) :(

      Danke schonmal im Voraus für eure Antworten!
      Grüße,
      Yilvina

    • Hallo Yilviana,

      hmm von der Beschreibung alleine ist es schwierig zu beurteilen. Ein Foto wäre da sehr hilfreich. :)
      Aber die Vorstellung morgen beim TA ist sicherlich eine gute Idee.

      An einen Tumor glaube ich eher nicht, das hättest du am Näschen bestimmt früher entdeckt und der wird wenn nicht von heute auf morgen gewachsen sein.
      Vielleicht hat sich der Kleine wirklich irgendwie gestoßen oder anderweitig verletzt? Hast du das Gehege noch mal nach vermeintlichen Gefahrenquellen abgesucht?

      Wünsche dem kleinen Kerl auf jeden Fall gute Besserung!

      Viele Grüße
      mousely






    • Erstmal vielen Dank für deine Antwort!

      Er scheint sich wohl doch gestoßen zu haben, oder etwas derartiges, den die "Kruste" ist abgegangen (abgekratzt, vermute ich) und jetzt hat er da eine wunde Stelle (keine Beule mehr). Ich habe vom Tierarzt noch eine entzündungshemmende Salbe für sowas (hatte schonmal einen verletzten Dsungaren), die habe ich erstmal vorsichtig drauf gegeben. Leider lässt er seine Pfötchen nicht davon. Werde ich beobachten und nötigenfalls noch zum TA gehen.
      Das Terra habe ich gründlich untersucht, ich habe nichts finden können, woran er sich verletzt haben könnte. Vielleicht ein scharfes Stückchen Stroh? Ich bin nicht sicher.

      In jedem Fall danke!
      Ich schaue, wie sich das entwickelt und berichte dann mal, wie es geworden ist!

      Gruß,
      Yilvina

    • Hey,

      ok, das klingt dann schon nach einer Verletzung. Ist die Wunde nach wie vor offen? Wenn ja würde ich überlegen den Kleinen für einige Tage auf Zewa zu halten und vor allem das Sandbad aus dem Gehege zu nehmen, auch wenn das nicht schön ist. Mir wäre die Gefahr, dass sich die Wunde infiziert sonst auf jeden Fall zu groß.
      Das Laufrad würde ich aber auf jeden Fall drin lassen und ihm viel an Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten (Knabberähren usw.), dann hat er etwas zu tun und kratzt vielleicht nicht so häufig dran. Und Häuschen und Versteckmöglichkeiten natürlich auch!

      Solltest du auch nur den geringsten Verdacht auf eine Entzündung haben, würde ich dir raten definitiv noch zum TA zu gehen, da diese dann sicherlich mit mehr als nur der Salbe behandelt werden muss. Welche Salbe verwendest du denn genau? Achte hier vor allem auch auf das Verfallsdatum.

      Ich glaube nicht das er sich am Streu verletzt hat. Vielleicht eher beim Knabbern am Holz (vom Häuschen oder so) oder dergleichen.
      Da du ja schreibst er wohnt in einem Terra, kann es ja vermutlich nicht davon kommen, dass er an Gitterstäben oder ähnlichen knabbert, oder?

      Sonst kannst du auch gerne mal ein Foto von seinem Gehege einstellen, manchmal sieht man ja selber den Wald vor lauter Bäumen nicht und jemand Außenstehendem fällt das doch noch eine Stelle auf, an der er sich verletzt haben könnte.

      Viele Grüße
      mousely






    • Hallo mousely!

      Die Quelle des Übels habe ich nun doch gefunden. Es wird wohl ein Holzsplitter hinten am Laufrad gewesen sein. Vermutlich ist er dahinter rumgekrochen und hat sich daran verletzt. Habe sein Rad nun "entsplittert".
      Die Wunde ist trocken und sieht soweit sehr sauber aus. Das Sandbad habe ich gestern rausgenommen, aber weil die Wunde nicht rot ist, sondern nur ein bisschen schorfig und weiter nicht besorgniserregend aussieht, behandle ich sie nun nicht mehr. (Je weniger ich dran mache, desto weniger kratzt der kleine natürlich.)
      Die Salbe, die einfach nur etwas Ethacridin enthält, ist noch fast ein Jahr haltbar - sonst hätte ich sie sicher entsorgt und auf keinen Fall benutzt!
      Danke für deine Antwort! Es heilt bis jetzt alles gut. Bei irgendwelchen Komplikationen geht es aber sofort ab zum TA.
      Ich melde mich!

      Liebe Grüße,
      Yilvina