Welchen Hamster würde denn passen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen Hamster würde denn passen?

      Hallo ihr Lieben,

      Ich halte jetzt schon einige Jahren Renner und möchte mir eines Tages, wenn eine Gruppe über die Regenbogenbrücke rüber geht mir dann ein Hamster zulegen. Natürlich habe ich mir auch schon vor Monaten und auch jetzt noch über Hamster Informiert. Bin mir aber nicht Sicher was für ein Hamster ich haben möchte. Es soll ja nicht irgendeins sein. Oder wäre es egal, sind denn alle Hamsterarten gleich zu Pflegen? Das Heim des Hamster's wäre ein 120er Auarium. Das wäre doch Ideal,oder?

      Zum Laufrad.Ich schaue mir im Internet viele Videos über die Haltung & Pflege an. Aber manchmal bin ich am zweifeln, ob das so richtig ist. Denn das Laufrad scheint sehr Klein zu sein, also nicht so groß wie die von den Rennern. Müssen die denn kein 29er Laufrad haben?
      Und die Einstreue beträgt nicht mal 10cm. Buddeln die nicht so gerne oder warum so wenig?

      Ich hatte bis jetzt nur Rennmäuse und denke mal das Hamster eine andere Haltung haben. Welche Art von Hamster wäre den leicht zu Pflegen und wären mit einem 120er Auqua zufrieden?

      Liebe grüße

      Touched

    • Hallo!

      ein 120er Aqua wäre für einen Zwerghamster ok. Nicht riesengroß, aber ok.
      Goldhamster und Teddyhamster sollte man besser ab 1m² Grundfläche halten, gerade Weibchen sind bei kleineren Gehegen sehr auf Randale aus und neigen zu Stereotypen.

      Für einen eher zarten Zwerghamster reicht ein Laufrad von ca. 20cm Durchmesser, die sind ja auch ein ganzes Stück kürzer als Rennmäuse. Für Goldhamster ist das zu klein.

      Hamster buddeln auch gerne, aber nicht alle. Manche machen sich nicht viel draus, andere Buddeln grundsätzlich erst ab Streutiefen über 25cm. Hamster finden aber auch andere Beschäftigungen als Buddeln, sie sind da nicht gar so versessen wie Renner. Hat man einen der auch bei sehr großer Streutiefe standhaft Buddelverweigerer ist, dann kann man auch drauf verzichten, oder man bietet einen begrenzten Tiefstreubereich an.

      Liebe Grüße
      Susi

    • Hallo Touched,

      SusanneC hat ja ein bisschenw as geschrieben. :) Bei einem 120 x 40 cm Aqua kommt tatsächlich nur ein Zwerg in Frage.
      Rein theoretisch würde für Zwerghamster (kommt aber auch immer ein bisschen auf das Tier an) auch ein 20 cm Laufrad reichen, aber ich habe z. B. auch für alle Zwerge die 27 cm Wodent Wheels von Rodipet.
      Gerade bei Zwerghamstern würde ich dir zu deinem Wodent Wheel raten, da die Kleinen ihre Laufräder gern auch als Klo benutzen. :rolleyes: Und die lassen sich halt super reinigen.

      Zur Einstreuhöhe: Also 10 cm sind das absolute Minimum, aber wie Susanne schon schreibt, kommt es auch hier darauf an, was die Kleinen bevorzugen. Meine Zwergendame hat z. B. 30 cm und mehr und liebt ihre hohe Streu und buddelt für ihre Leben gern. Viel Hamster fangen auch erst ab 15 - 20 cm Streuhöhe aufwärts an zu buddeln. Es lohnt sich also defintiv das anzubieten.

      Von der Pflege her unterscheiden sich die kleinen Fellnasen je nach Art schon ein bisschen. Roborowski z. B. brauchen 1/3 der Grundfläche mit Sand "eingestreut", bei Hybriden muss man auf eine Diabetes-geeingete Ernährung achten usw., aber das sind im Grunde alles nur ein paar Feinheiten, die nicht so den großen Unterschied machen und sich bestimmt einrichten lassen.

      Viele Grüße
      mousely






    • Hallo!

      Ja, besser ein zu großes Laufrad als ein zu kleines. Die Kunststoffräder sind nicht nur besser zu reinigen, die Hamster können sie auch schneller anhalten. Gerade bei großen schweren Holzrädern drehen die sich sonst weiter, auch wenn der Hamster stehen bleibt - da kann ein leichter Zwerg auch mal aus Versehen einen Überschlag machen.

      Liebe Grüße
      Susi