Nager zu Weihnachten - Lektüre, Unterkunft etc.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nager zu Weihnachten - Lektüre, Unterkunft etc.

      Hey ihr Lieben :)
      Bald steht ja Weihnachten vor der Tür und meine kleine (10 Jahre) wünscht sich unbedingt Zuwachs. Nach einführenden Gesprächen haben wir uns in die Welt der Nager begeben - und hier suche ich nun Rat. Für einen freundlichen und kindgerechten Einstieg haben wir uns entschieden, zu allererst etwas Lektüre zu lesen, meine Wahl ist dabei auf dieses Buch hier gefallen.
      Gibt es sonst noch empfehlenswerte Literatur, die für Kind und Elternteil hilfreich ist?

      Mit Hinblick auf Weihnachten sollen dann natürlich weitere Schritte folgen. Da geht es um das "Must-Have" Equipement und ich fange langsam an, mich durch die riesige Auswahl zu kämpfen. So finde ich beispielsweise diesen Käfig hier sehr schön. Natürlich gibt es auch andere Alternativen, daher auch hier die Frage: Irgendwelche Empfehlungen?

      Letztlich werde ich mich dann in einer Tierhandlung beraten lassen, was Futter, Streu und Co. betrifft, doch die großen Anschaffungen kann man ja vielleicht über das Internet abwickeln.

      Ich freue mich über jegliche Hilfe, gern können hier auch andere Geschenk-Ideen und Ratschläge rein, die das diesjährige Weihnachtsfest und das Tierherz höher schlagen lassen.

      Liebe Grüße und vielen Dank :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smurf79 () aus folgendem Grund: Titel auf Frage angepasst

    • Hallo,

      leider ist sehr viel an Buchliteratur veraltet und daher eher schädlich wenn es um die Anschaffung von Tieren geht. Zu dem verlinkten Buch kann ich nicht viel sagen, auch wenn es sich vom spielerischen Inhalt schon nicht schlecht anhört. Vielleicht könnt ihr euch das mal im Buchladen live anschauen und durchblättern.

      und meine kleine (10 Jahre) wünscht sich unbedingt Zuwachs.
      Hmm - also Hamster? Ist das Kind auch so weit zu verstehen das das kein Spielzeug ist und vor allem Hamster auch meist erst nach 22 Uhr aktiv werden?
      So finde ich beispielsweise diesen Käfig hier sehr schön.
      Oh je, bitte bloß nicht. Diese "Unterkunft" ist für keinerlei Kleinnager überhaupt geeignet, eine 60x40 Grundfläche ist viel zu klein. Selbst ein Zwerghamster wie z.b. ein Dschungare braucht mindestens 100 x 50cm zusammenhängende Grundfläche (also nicht über Ebenen), ein Robo bzw. größere Hamster sogar ab 120cm. Holzunterkünfte müssen auch noch mal lackiert werden, sonst stinken sie sehr schnell. Bedenkt auch das je nach Hamsterart 30cm Einstreu in der Höhe reinpassen müssen ohne das immer was rausfällt bzw. dann kein ausreichend großes Laufrad (25-30cm) mehr angebracht werden kann.
      Letztlich werde ich mich dann in einer Tierhandlung beraten lassen,
      Auch hier wäre ich sehr vorsichtig - natürlich steht bei einer Tierhandlung auch immer eine Verkaufsabsicht dabei und gerade bei Nagern gibt es z.b. fast keine Fertigfutter die wirklich direkt geeignet sind (außer z.b. Bunny). Auch was Unterkünfte und Einrichtung angeht wird gern falsch beraten und dann auch verkauft.

      Ich würde euch empfehlen euch hier und gerne z.b. auch mal auf diebrain.de in die verschiedenen Kleinnager einzulesen. Ihr könnt auch gerne hier mal ein paar Punkte posten die euch wichtig sind. Wenn ihr es dann auf 2-3 Arten eingrenzen könnt würde ich mich erstmal online informieren und parallel könnt ihr ja Züchter suchen wo ihr dann die Tiere kaufen könnt bzw. die euch weiter unterstützen. Auch Tierheim sind eine gute Anlaufstelle - speziell ein paar Wochen nach Weihnachten schlagen dort dann leider die ganzen ungewollten tierischen Geschenke auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smurf79 ()

    • Hallo,

      smurf hat dir ja schon einige Antworten und viele wertvolle Tipps gegeben. :)
      Beim Hamster ist in der Tat zu beachten, dass dies nachtaktive Tiere sind und erst in den (späten) Abendstunden aufstehen.
      Zwerghamster sind teilweise zwar auch schon mal kurz am Tag zu sehen, aber so richtig "fit" und agil sind die Kleinen halt wirklich erst am Abend.

      Sollte eure Wahl dennoch in Richtung Hamster gehen, möchte ich dir z. B. die Hamsterhilfe Nord ans Herz legen. Die jeweiligen Pflegestellen kennen ihre Tiere sehr genau, können daher gut abschätzen, ob trotzdem alles passen würde und geben vor allem auch noch mal wichtige Tipps und Anregungen mit auf den Weg. Da wärt ihr also als Neulinge sicher sehr gut aufgehoben.
      Einen Link zu den Vermittlungstieren dort findest du in meiner Signatur.

      Viele Grüße
      mousely