Zeigt her eure Rennerheime - Tipps und Anmerkungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, ich finde es auch menschlich gesehen sehr hübsch, aber nicht tiergerecht, das Laufrad sieht zu klein aus, die LED-Beleuchtung, finde ich, hat gar nichts in einem Mäuseheim zu suchen, da bekomme ich ja schon Augenkrebs vom Hingucken, ich muss sagen, ich stehe auch auf LEDs und Kerzen, aber bei den Mausis hat das nichts zu suchen.
      Zu wenig bzw. keine Buddelfläche vorhanden.
      Ist bei dem Sandbad oben genug Platz oder ist die Etage oben komplett offen ?

      LG Nager0ne :gerbil

      | sunt homines
      sunt opiniones |

    • Hui, da hast Du Dir aber viel Mühe gegeben. Toll! Ist auch sehr schön geworden. Wie schon angesprochen, wäre es ganz wichtig das rechte Aquarium über die komplette Breite durchgängig(!) mit Einstreu zu befüllen. Welchen Durchmesser hat das Laufrad? Sehe ich das richtig: Du hast 3 Rennmäuse? Das könnte problematisch werden, da Rennmäuse Paar-Tiere sind. Optimal sind 2 Rennmäuse. 4 Stück sind schon etwas schwieriger, aber allemal besser als 3. LG, Jens

    • jensino2000 schrieb:

      4 Stück sind schon etwas schwieriger, aber allemal besser als 3.
      Nein, mehr Rennmäuse bedeutet höheres Risiko, das heißt, vier Rennmäuse als eine Gruppe sind auch normalerweise riskanter als eine Dreiergruppe. Es läßt sich nur meist besser trennen, wenn es Streit gibt, weil man zwei Zweiergruppen machen kann.
    • Juhu ! Heute war es soweit, das große Misten war angesagt, nach 6 Monaten alles komplett neu eingerichtet...hier der Verlauf :)
      Viel Spass :D

      1.
      Das nackte sauber geputzte Nagarium :crazy::lol:


      2.
      Die Hanfmatte :crazy:

      3. Die Rennbahn


      4. Die Körkröhren und Weinrebe


      5. Chaos rund herum so siehts aus

      6. Noch ein Unterstand

      7. links ist der Altstreu (2 Eimer voll, s. Punkt 5.), damit die Mausis noch ihren alten Duft und ihr Schlafzimmer haben


      8. Nun sind auch die Mausis schon eingezogen

      9. In der Mitte der Rennbahn steht das tolle Laufrad und darunter der Pflegestein/Kühlstein für den Sommer

      LG Nager0ne :gerbil

      | sunt homines
      sunt opiniones |

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nagerone ()

    • Neu

      Hello Zusammen!

      In zwei Wochen ziehen zwei Näschen bei uns ein und endlich nach viel Gehandwerkere, Lackiererei und Gesäubere ist das Gehege (fast) fertig! ^^

      Eine Abtrennung unter die Tränkeebene zum Laufrad hin müsste ich noch organisieren genauso wie eine Erhöhung, damit die Mäuschen überhaupt ins Laufrad kommen. :D

      Auf die Ebenen kommen noch Hanfmatten und selbstversändlich fehlt noch das Einstreu und der Sand. Außerdem würde ich auf die Ebene mit der Tränke noch eine Schieferplatte oder eine umgedrehte Fliese legen.

      Kurz zur Tränke: die Idee mit der Halterung hatte ich in irgendeinem Beitrag aufgeschnappt. Leider finde ich den nicht wieder, deshalb: vielen Dank an Unbekannt für diese Inspiration! :) Es ist eine Weidenbrücke, wo ich ein Astsegment so zurecht gesägt habe, dass der Trinkaufsatz herausragt (und die Mäuse auch hoffentlich bequem daran trinken können. Sonst gibt es den guten alten Wassernapf.)
      Über Feedback und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen. Ich möchte den Kleinen einen guten Start ermöglichen und ihnen ein artgerechtes Gehege bieten. Ich glaube die lange Ebene ist mir noch etwas zu leer, vielleicht gibt es hierfür noch einige Ideen? :huh::thumbsup:

      LG Weisspfote ^^

    • Neu

      Sieht sehr schön aus.
      Das Modell Wasserflasche wird wirklich nagewütigen Mäusen nicht lange stand halten - ich seh sie schon oben auf dem Rand der Weidenbrücke sitzen und den Plastikdeckel bearbeiten. Flaschen aus Glas benutzen hilft ;)

      Wie schon gesagt wurde - dieses Gerüst aus Ästen und Korkröhren muss stabil stehen, das ist wichtig.
      Das Stückchen Ebene kann man auch frei lassen. Du brauchst ja auch mal Platz um Grünzeug oder irgendwelche Extras abzulegen, die du nicht in die Streu schmeißen willst.

    • Neu

      Dankeschön auch an Remmidemmi und Chawni fürs Feedback, da bin ich euch echt dankbar. :thumbsup:

      Was die Wasserflaschenkonstruktion angeht, würde ich das Ganze sowieso gut beobachten. Das mit der Glasflasche ist ein Argument.
      Ich möchte schließlich auch nicht, dass sie das Plasik annagen und dann noch etwas passiert. 8|

      Wenn ihr Korkröhrengerüste einsetzt, wie stellt ihr sicher, dass die bombenfest sitzen? Auch versuchen die einzukeilen oder gibt es da noch andere Möglichkeit? :)

      Was die Ebene betrifft: freie Fläche ist in erster Linie besser als nicht vorhandene. :D

      LG Weisspfote

    • Neu

      Sieht schön aus. Wirklich gut gemacht. :thumbsup:

      Ich würde allerdings mit dem Sandbad noch ein bisschen was ändern. Gerade die Bonbongläser werden gerne geleert. Eben weil sie auch schräg sind vom Eingang. Der Sand gerät super schnell in die Einstreu und der Sand ist das was schnell riecht. Meine Mongolen haben ein Minisandaqua und meine Perser einen umfunktionierten Glasorchideentopf. Einstieg hab ich mit einer Weidebrücke. Ansonsten eventuell einen Kasten aus Holz bauen. Ich hab da schon welche gesehen, die oben dann 1/3 noch mit einer Holzplatte "überdacht" sind.

      Zum Thema Trinkflasche: Es gibt die Glasflaschen von Living World und dazu passende Holzständer. Ich selber werde mir in naher Zukunft vermutlich auch welche anschaffen.

      Zu den Korkröhren, wenn du gewackelt hast und sich nichts bewegt passt das normalerweise.

      Liebe Grüße Pusteblume


    • Neu

      Danke auch dir Pusteblume. ^^ So viel Feedback nehme ich sehr gern. :D

      Mit dem Sandbad hatte ich bei früheren Rennern ähnliche Probleme. Es gibt bei Nanu-Nana so schön große Kugelvasen aus Glas, die allerdings sehr leicht sind und ich da die Befürchtung hatte, dass sie umkippen könnten o.ä. ?( Vielleicht muss ich es auch einfach nur austesten.

      Trinkflaschenproblem werde ich die nächsten zwei Wochen nochmal angehen. Vielleicht Haut die Konstruktion auch gar nicht hin, weil sie zu niedrig ist. Sonst gibt's einen Wassernapf (ist mir von der Trinkhaltung auch eigentlich lieber, aber die Tränke kann wiederum nicht zugebuddelt werden :D ).

      Korkröhrenkonstrukt würde nochmal überprüft und etwas verbessert. :thumbsup:

      LG Weisspfote