Zeigt her eure Rennerheime - Tipps und Anmerkungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habs damals mit einem Teppichmesser gemacht. Brauchte ein paar Ansätze, bis ich den richtigen Winkel hatte, dann ging es eigentlich sehr gut. Nur die Unterkante saß ziemlich fest, ließ sich dann aber mit einer langsamen Bewegung nach außen und gleichmäßigem Schneiden gut lösen :thumbsup:

      Man hat viel erreicht, wenn einen sein Leben an ein volles Faß erinnert und nicht an einen leeren Eimer - Hildegunst von Mythenmetz, Die Stadt der träumenden Bücher
    • Hi,

      nachdem ich vor einigen Jahren meine Rennmausanschaffung leider aus beruflichen Gründen wieder abbrechen musste, kommt nun der neue Anlauf. Endlich wieder Rennmäuse nach 15 Jahren Pause. Ich freu mich!

      Da ich bereits ein 100x50x50 Aquarium besaß, habe ich daran meine Planung angeknüpft: ein selbst gebauter Aufsatz sowie ein weiteres Aquarium daneben. Habe mir ein 120x50x50 auf ebay Kleinanzeigen reservieren lassen. Wenn alles klappt, habe ich es nächste Woche. Die Mäuse (2 junge Brüder von Züchterin) sollen am 08.08. einziehen.

      Ich möchte hier nun meinen 100x50x~47 Aufsatz vorstellen und mal hören, was ihr sagt. Er ist fast vollständig aus "Resten" gebaut, die ich mir bei der letzten Planung angeschafft hatte. Deshalb ist nicht unbedingt alles symmetrisch (Seiten, vgl. 2. und 3. Bild) und perfekt passend (Lochblech Dach). Zugekauft habe ich die ganzen Aluleisten.

      Schiebetüren und Teile der Seitenwände sind aus Glas. Hui, ganz schön schwer! Da werde ich an der Seite des Aquas ohne Wand wohl doch noch einen stützenden Rahmen bauen. Nicht, dass mir die Seitenwände wegklicken. Wobei ich vermutlich die Tragkraft von Glas unterschätze...

      Innen gibt es an fast allen Ecken Aluleisten als Knabberschutz (3. Bild). Ob die Mäuse wohl auch die Stelle finden, bei der mir gerade aufgefallen ist, dass ich sie vergessen habe?

      Die Rückwand ist noch nicht angeschraubt, daher sieht sie auf dem Foto etwas schief aus. 1,8 cm dickes Holz, das ich noch hatte. Ich dachte, ich bräuchte das Gegengewicht zu den Glasttüren, scheint aber doch nicht so. Vielleicht ersetze ich es noch durch eine Siebdruckplatte, dann ist's allerdings recht dunkel... Ich möchte dort Etagen anschrauben können. Was besseres ist mir bisher nicht eingefallen.

      Das Rad wird an die Decke gehangen und steht gerade nur so drin.

      Unter den Aufsatz baue ich gerade noch einen zweiten Rahmen, in den noch Reste vom Lochblech zur Belüftung eingebaut werden (4. Bild). Ein bisschen vorne, ein bisschen an den Seiten.

      Die beiden Etagen (Siebdruckplatten) werden noch gekürzt, sodass der Spalt zwischen Aufsatz und unterem Rahmen verschwindet. Dazu eine Frage : wie soll ich die Etagen besser anordnen? So wie auf dem Bild mit Auf- und Abhängen auf zwei Seiten, oder jeweils ganz am Rand mit Rampen zur Mitte hin? Könnten die Mäuse seitlich aus dem Rad springen und dann ggf die Etage verpassen?

      Im Aquarium selber werden über der Einstreu dann noch Etagen so angeordnet, dass mehr als 20 cm Fallhöhe nicht vorhanden sein sollte.

      Ich bin gespannt auf eure Anmerkungen!

      Viele Grüße
      Aquaziella

      PS: Ich bekomme am Handy Fotos nicht gelöscht. Bitte entschuldigt doppelte Bilder

      Bilder
      • IMG_20210726_203134.jpg

        1,79 MB, 3.445×1.821, 21 mal angesehen
      • IMG_20210726_205633.jpg

        1,38 MB, 2.446×1.850, 20 mal angesehen
      • IMG_20210726_203328.jpg

        1,97 MB, 2.560×2.623, 18 mal angesehen
      • IMG_20210726_203239.jpg

        1,06 MB, 3.436×1.552, 19 mal angesehen
      • IMG_20210726_203134.jpg

        1,79 MB, 3.445×1.821, 16 mal angesehen
      • IMG_20210726_203239.jpg

        1,06 MB, 3.436×1.552, 10 mal angesehen
      • IMG_20210726_203328.jpg

        1,97 MB, 2.560×2.623, 9 mal angesehen
    • Nachtrag: stehen wird das alles auf einer Schrankwand aus 2 Etagen Besta von Ikea (2x40er Höhe, 3x60 Breite, 40 Tiefe) und einem durchgehenden 180x50 Brett + 60x40 cm Brett. Die Schränke sind 10 cm von der Wand weggerückt, das Brett steht also 10 cm nach hinten über - ggf könnte ich da noch Beine dranschrauben. Ich denke jedoch, dass die 10 cm nichts ausmachen, wenn 40 cm Aquarium auf den Schränken stehen. Was denkt ihr?

      Bilder
      • IMG_20210726_214424.jpg

        972,33 kB, 3.648×1.515, 10 mal angesehen
    • Hallo @Aquaziella ,

      ich finde dein Aufsatz sieht toll aus. Ich hätte es niemals so hinbekommen, anscheinend bist du handwerklich begabt, wenn du sowas aus "Resten" bauen kannst. Du solltest nur darauf achten, das der Buddelbereich auch belüftet werden kann. (ein möglichst großer Teil der Deckenfläche sollten offen sein, so das Luft drankommt. z.B. durch Lochblech o.Ä.)

      Dieses Sandbad ist prinzipiell auch nicht schlecht, aber die Löcher sehen sehr klein aus. Ggf. müssen die Mäuse auch aneinader vorbeikommen und da sind mMn. 7 cm Durchmesser minimum. Denn Sand werden sie höchstwarscheinlich zu beiden Seiten herausschaufeln. Deshalb hätte ich die Decke des Kästchens aufgemacht und die Seitenlöcher wieder verschlossen (wenn das machbar ist).

      Wenn der Ikea Schrank nicht unter dem Gewicht des Mäuseheims zusammenbricht ist der denke ich ok als Unterschrank. Die 10 cm müssten nichts ausmachen.

      Ich würde supergerne mal sehen wie das Ganze mit dem Buddelaqua aussieht.

      LG :)

      In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wäre es möglich.

      Johann Wolfgang von Goethe
    • Hihi, ich nenne es "learning by doing". Aber danke. Mit dem richtigen Werkzeug ist man zumindest schon mal gut gerüstet

      Hier aufeinander. Um es auf den Schrank zu hiefen, brauche ich meinen Freund.

      Ich denke/hoffe, dass die Belüftung ausreichend ist, da ja nur die Siebdruckplatten abdecken. Ggf noch mal zusätzlich eine durchgehende 10-15 cm Tiefe Platte vorne (damit sie durchgehend zu den Schiebetüren können und ich sie betüdeln kann ). Lasse mich aber eines besseren belehren.
      Zumal ich noch diesen Belüftungsrahmen baue, der zwischen Aufsatz und Aqua kommt. Und das 120er Aqua wird nur mit Lochblech abgedeckt. Bzw. wahrscheinlich sogar jeweils ein halbes Aquarium, wenn ich den Aufsatz dann mittig über beide stelle.

      Das kleine Aquarium habe ich, seit etwa 1999. Eine Maus kommt durchs Loch, zwei nicht. Die kann ich aber auch zumachen, ja. Ich habe auch noch Scheiben von einem zweiten kleinen Aqua, die sind an den kleinen Seiten nur so hoch wie die Löcher. Also entweder ich mache die Löcher zu, oder ich ersetze die Seitenscheiben durch flacke Glasscheiben. Aber dann hauen sie vermutlich viel Sand raus, wenn ich mich noch richtig erinnere

      "Wenn der IKEA Schrank nicht unter dem Gewicht zusammen bricht" - Mein Freund sagt nein, da nur statische Belastung. Aber ich lasse ihn das noch mal genauer begutachten...

      Vielen Dank schon mal für die Hinweise!

      Viele Grüße
      Aquaziella

      Bilder
      • IMG_20210727_091431.jpg

        1,94 MB, 2.858×2.736, 9 mal angesehen
      • IMG_20210727_091450.jpg

        1,59 MB, 3.394×2.241, 6 mal angesehen
      • IMG_20210727_091616.jpg

        1,89 MB, 3.222×2.042, 6 mal angesehen
    • Aquaziella schrieb:

      da ja nur die Siebdruckplatten abdecken.
      als Faustformel sagt man eigentlich 2/3 der Fläche sollte frei sind wenn es unten keine extra Belüftung gibt. Was du machen kannst ist statt der aufgelegten Platten einfach vorne diese "Laufstrecke" zu machen und alles andere als Ebenen mit 4 Beinen in verschiedenen Größen und Höhen (dazu kann man ja die Siebdruck verwenden) - so kannst du besser variieren und hast automatisch eine bessere Belüftung.

      Aquaziella schrieb:

      Eine Maus kommt durchs Loch, zwei nicht.
      Müssen auch nicht beide durch das gleiche Loch - aber bei allem geschlossenen sollte es dann immer 2 Zugänge geben damit eben keine aus/eingesperrt werden kann.
    • Fertig für den Einzug?

      Hi,

      ich mache hier lieber noch mal einen eigenen Thread für mein Gehege auf, um letzte Kleinigkeiten zu klären.

      In 1,5 Wochen soll der Einzug sein, wenn terminlich alles passt. Geboren sind die 2 Brüder im April, soweit ich mich gerade erinnere.

      Wie habe ich nur früher mit einem 80er Aquarium leben können? Die armen Mäuschen. :_( In dem 100x50x50 ist doch jetzt schon so wenig Platz.

      So würde es zum Einzug aussehen
      Ich denke, für den Einzug ist alles fertig. Bitte schaut mal drüber und sagt mir, was ich vergessen habe. Einstreu (Allspan Xtreme), Heu und Stroh stehen natürlich bereit. Ebenso wie Rennmausfutter sowie Wiesen, Birken und Hasel vorm Haus. Ein bisschen gesammelt habe ich auch schon, wie man sieht. Willkommensgeschenk.

      Wasserflasche und Napf
      Ich bin ein Fan vom Futter in die Einstreu streuen. Allerdings wies die Züchterin darauf hin, für die Wachstumsphase mit Heißhungerattacken auch einen Napf bereit stehen zu haben. Sind sogar zwei geworden mit der Option, auch Wasser einzufüllen.
      Die Wasserflasche ist in der Höhe variabel. Muss mal schauen, welche Größe den Jungs passt.

      Rad
      Das Laufrad ist 28 oder 29 cm im Durchmesser. Ein 33er habe ich auch noch bestellt, um später zwei anbieten zu können. Die Idee mit der Alu Umrahmung habe ich hier irgendwo im Forum gesehen, danke dafür!
      Ein Wodent Wheel hätte ich auch noch. Mal schauen, wieviel Nager in ihnen steckt.

      Aufbau
      Der Aufbau wird zu Beginn nicht zur Verfügung stehen, da ich mit "wenig" Einstreu beginnen werde. Sowie sich die Streuhöhe dann nach und nach ergibt und die Kerlchen sich an mich gewöhnt haben, wird aufgestockt und Ebenen erweitert.

      Verbund zu 2. Aquarium
      Die Siebdruckplatte links kann gezogen werden, um dann ein in Planung befindliches 2. Aqua ranzuschieben (120x50x50). Wenn's klappt, bringe ich das nächste Woche aus dem Urlaub mit.

      Trenngitter
      Gleichzeitig könnte dort ein Trenngitter eingeschoben werden (hoffentlich nicht in den nächsten 3-4 Jahren!). Das muss ich noch bauen. Ich habe mir vor Jahren Lochblech dafür gekauft. Allerdings bin ich nun gar nicht mehr sicher, ob doppelter Kaninchendraht nicht doch besser wäre. Was meint ihr? Oder soll ich das Trenngitter einfach halbe-halbe machen, sodass ich zwischen Lochgitter und Draht durch Umdrehen (oben-unten) flexibel bin?

      Der Unterschrank
      Da hatte ich ja noch Bedenken. Habe aber noch mal gelesen. 1 Besta Schrankelement kann 20 kg tragen, die TV-Bank Mitte unten sogar 50 kg. Zusätzlich liegt eine fast durchgehende Platte auf. Und weil die einzelnen Elemente immer mal verrutschen, habe ich die übereinander liegenden gestern nun noch miteinander verbunden. Somit habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, da die verschrauben Latten auch zur Stabilität beitragen. Ich bin während des Baus munter drüber gerutscht und alles steht noch.

      Was habe ich noch vergessen zu bedenken?

      Tierärzte gibt bei mir einige. Kompetenzen kann ich dann leider eh nur im Ernstfall ermitteln, eine Empfehlung für Marburg habe ich im Forum nicht gefunden.

      80er Aquarium habe ich als Notfallbecken.

      Viele Grüße
      Aquaziella

      Bilder
      • Screenshot_20210729_132734.jpg

        401,05 kB, 1.599×1.080, 20 mal angesehen
      • Screenshot_20210729_132541.jpg

        462,55 kB, 1.665×1.080, 17 mal angesehen
      • Screenshot_20210729_132618.jpg

        662,02 kB, 1.810×1.080, 17 mal angesehen
      • Screenshot_20210729_134544.jpg

        458,83 kB, 1.440×1.012, 16 mal angesehen
      • Screenshot_20210729_132809.jpg

        401,43 kB, 1.080×1.225, 21 mal angesehen
      • Screenshot_20210729_132701.jpg

        456,01 kB, 1.080×1.433, 16 mal angesehen
      • Screenshot_20210729_134455.jpg

        298,17 kB, 1.080×1.442, 13 mal angesehen
    • Aquaziella schrieb:

      ich mache hier lieber noch mal einen eigenen Thread für mein Gehege auf
      Und ich hab den in den Sammelthread verschoben, dort hast du ja auch schon gepostet und das ist die Nachfolge dazu.
      Du bekommst hier ja (genauso schnell) Antworten.
    • Tolle Lösung mit der Siebdruckplatte an der Seite und auch der Aufbau sieht super aus. Unten das passt auch, das einzige was mich da stören würde sind die Steine wo jetzt Rad und Sandbad draufstehen. Das nimmt bei der Grundfläche schon viel Platz weg, da hätte ich auch eher normale Ebenen mit 4 Beinen genommen. Ist das dann langfristig so geplant wenn der Aufsatz drauf kommt?

      Man kann solche Ebenen auch variabel bauen - Siebdruckplatte mit 4 ganz kurzen Beinchen á 5cm und dann die "richtigen" Beine Alu-Hohlprofile mit passendem Innenmaß. Die kannst du dann ganz nach Bedarf austauschen und brauchst nicht für alle möglichen Höhen verschiedene komplett-Ebenen.


      Ebene Alu-Glas

    • Hi,

      Danke fürs Verschieben. Dachte, das wären hier vielleicht zu viele Details

      Das sind tatsächlich keine Steine, sondern Metalltunnel. Zur Seite natürlich nicht durchgrabbar, in der Länge aber. Die wurden damals für die kleinen Aquarien angefertigt. Ich habe sie für den Anfang drin, da ich denen 100% traue, sowohl das schwere Sandbad als auch das Laufrad in Fahrt sicher zu tragen. Das Rad wird später im Aufbau an der Decke montiert und das Sandbad kommt dann in 40 cm Höhe auf eine Siebdruckplatte mit Möbelfüßen drunter. Das steht schon bereit.

      Später werde ich wahrscheinlich eine Metalletage in der Streu belassen (oder beide auf 2 m verteilt), da ich finde, sie kühlt sogar besser als Keramik. Würde bisher immer geliebt und darunter geschlafen.

      Für die anderen Etagen (auch die im Hintergrund links) -habe ich übrigens deine (?) Methode schon angewandt, hatte ich beim Stöbern entdeckt.

    • Aquaziella schrieb:

      Das sind tatsächlich keine Steine, sondern Metalltunnel.
      ah, interessant. Das echt wie so Betonsteine aus.

      Aquaziella schrieb:

      Streckmetallbleck als Trenngitter
      Könnte vom Bild her etwas scharfkantig aussehen wenn die versuchen dann die Nase durchzuquetschen.
    • Zur Not - aber optimal wäre natürlich Gitter, da sich die Mäuse ja wahrnehmen und eben auch sehen sollen.
      Man baut ja auch zwei TG: Eines mit zwei Gittern in kurzem Abstand, damit Nasenbeißen etc. nicht möglich ist, und eines für später, das ganz bewußt den Kontakt zuläßt (bei uns wurde das Jungtier das erste Mal durch dieses Gitter geputzt :) ) also würde ich schon zu Gitter raten.
      Aber frag mal rum, hänge notfalls im Supermarkt, beim TA usw. ein Gesuch aus, vielleicht hat irgendjemand in deiner Nähe etwas herumliegen und meldet sich bei Dir!