Schlupfwespen - wo bekommen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlupfwespen - wo bekommen?

      hallo...wie einige von euch habe auch ich die nervigen lebensmittelmotten in der wohnung... nu möchten wir die gerne mit den schlupfwespen beseitigen...

      weiss jemand wo man die herbekommt? aber net online shop, die liefern nämlich alle net in die schweiz oder mit versandkosten von über 20 euro...

      also weiss jemand ob man die beim kammerjäger oder evtl. im gartenbaumarkt bekommt o.ä.?

      vielen dank im voraus...

      loona



      rennmauszucht.ch




      08.04.2008 :love:
    • Eigentlich total unnötig. Verpacke lieber alle potentiell gefährdeten Lebens- und Futtermittel insektensicher (Tupperdose oder Kühlschrank). Selbst wenn du sonst nichts weiter unternimmst, bist du die Viecher in maximal vier Wochen (bei normaler Zimmertemperatur) los. Ich würde mir jedenfalls keine zusätzlichen Insekten ins Haus holen, egal wie ökogisch das klingt... und ich bin von Beruf Ökologin.

      Ich hatte auch schon Motten. Obige Methode hat immer funktioniert. Und neue Motten habe ich immer nur dann gehabt, wenn ich mit der sicheren Aufbewahrung etwas nachlässig geworden war...

    • Hier in Deutschland bekommt man sie im Raiffeisenmarkt von Neudorff, das ist, glaube ich, deren Eigenmarke. Das kann man direkt bestellen oder sie bestellen es im Laden für einen, man kann da auch verschiedene Regenwürmer etc. bekommen.
      Gibt es in der Schweiz nicht vielleicht auch Genossenschaften, die eigene Läden haben? Dann würde ich da mal fragen.

      Mittlerweile ohne Renner und deswegen selten da- wenn was ist, bitte PN!
    • du willst dir schlupfwespen in's haus/ in die wohnung holen????

      also ich würde das nicht tun...
      schlupfwespen funktionieren als biologisches "schädlingsbekämpfungsmittel", in dem sie ihre eier in die larven von insekten legen und diese dann somit von innen getötet weil sie von den schlüpfenden schlupfwespen-larven aufgefressen werden (daher auch der name, weil sie später aus dem opfer "heraus schlüpfen")... d.h. wenn du die motten dadurch wirklich loswerden solltest, hast du 'ne schlupfwespen-plage am hals die sich auch erstmal wieder selbst dezimieren muss!
      und soweit ich weiß klappt das auch nur bei speziellen wanzen und läusen, nicht bei motten, und auch nur auf bäumen und in plantagen, aber nicht in 'ner wohnung!!!!

      ok, bin kein fachmann, aber ich würde davon abraten!

      einfach nur kein futter oder lebensmittel offen rumstehen lassen, dann löst sich das problem von selbst...

    • Schlupfwespen bekommst du am ehesten wohl in einem größeren Gartenfachmarkt, weil ich annehme das sie besonders in Gewächshäusern zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden.
      Ob sie bei deinem Mottenproblem helfen ist allerdings fraglich :(
      Eine Motte kann locker um die tausend Eier legen, während eine Wespe nicht mal die Hälfte schafft, es wäre also eine ziemlich lagwierige Sache...
      Abgesehen davon brauchen die Wespen viel Licht und eine Luftfeuchtigkeit ab 60%.

      Wie wärs mit Pheromonenfallen und Spinnen ? Vielen Spinnen....

      Ich will dich von den Schlupfwespen nicht abhalten, aber die sind ziemlich teuer, so 4 Kärtchen kosten sicher 70€ und du brauchst ne Menge Wespen, wenn du die Motten damit effektiv bekämpfen willst... Auch musst du die Wespen danach ja wieder los werden :(
      Hast du die schonmal gesehen? Hübsch sind die nicht....

      Wenn die Motten an die Nahrungsmittel gehen ist der beste Weg die Sachen wirklich (!) luftdicht zu verpacken und möglichst kühl (Keller?) zu lagern. Wenn du Getreidemotten hast, kannst du die so aushungern. Auch alle Lebensmittelschränke mit Klebeband luftdicht machen und nach dem öffnen direkt wieder schließen.

      Rennerfutter mindestens zwei Tage in den Frost....

    • Also wenn du das wirklich machen willst, musst du aber darauf achten, dass du Trichogramma evanescens wählst und dir nicht irgendwelche anderen Schlupfwespen andrehen lässt, die dann teilweise nämlich gar keine Eier von Speisemotten befallen.

      Ich konnte leider aber auch keinen Versand in die Schweiz finde. Könnte es sein das die Schädlingsbekämpfung mit der Schlupfwespe bei dir mittlerweile verboten ist?
      Soweit ich weiß gab es nämlich schon einige Debatten darüber, dass die Schlupfwespe die einheimischen Arten vertreibt und generell zur Belastung geworden ist...

      Zur Not wird dir wohl nichts anderes übrigbleiben als einen Kammerjäger zu angagieren :(

    • Original von Loona4
      das problem is wir haben diese viecher seit bald einem jahr und kriegen trotz alles luftdich verschliessen mind 72 stunden einfriehrn die viecher net raus...also nix mit in 4 wochen sind die weg.


      Nun ja, wenn du die Viecher immer noch hast, dann hast du irgendwo doch noch Futter für die rumliegen, denn eine Motte ist kein Perpetuum Mobile. Sie braucht Futter. Ich würde lieber nochmal alles kontrollieren. Spinnen, Pheromonfallen, Schlupfwespen usw. nützen dir auf Dauer nämlich gar nichts, wenn das grundlegende Problem nicht abgestellt wird. Ruckzuck wirst du wieder Motten haben...
    • Oreo, glaub mir, sie mögen ihn. Ich bin gebürtige Fast-Ostfriesin und habe an die 20 Sorten losen Tee weggeschmissen, weil auch der befallen war. Kein billiger Spaß und in der Seele geblutet hats mir auch, aber hilft ja nichts.

      Ich habe mittlerweile ALLES in Dosen, und zwar fest schließende Curverdosen, nachdem in den Blechdosen, in denen ich meinen Tee teilweise hatte, auch was war, die kommen wirklich überall rein... denn eigentlich sollte man ja meinen, dass eine Blechdose, die man kaum auf bekommt, dicht ist- weit gefehlt.

      Wir haben das Mottenproblem seit zwei Jahren (!) und ich habe aufgegeben, zu zählen, wie oft ich schon alles weggeschmissen habe. Auch wenn mein Kram in Dosen ist und eigentlich nichts dran sein kann, gewisse Dinge wie Mehl oder Zucker schmeiße ich trotzdem weiterhin weg, sobald ich eine Motte im Schrank sehe, aber das hat mehr Ekelgründe.

      Mit gut schließenden Dosen kann man das Problem also lösen, man muss nur wirklich ALLES wegpacken, weil die Viecher alles fressen, und in einer 4er-WG, in der ich ja nun mal wohne, liegt immer irgendwo was essbares, da kann ich predigen, so viel ich will, naja... wir haben das Ganze mittlerweile immerhin stark eingedämmt, toitoitoi. Wer alleine wohnt und wirklich konsequent ist (oder in seiner WG Mitbewohner hat, die genauso konsequent sind wie man selbst), sollte das Problem relativ schnell überwunden haben.

      Mittlerweile ohne Renner und deswegen selten da- wenn was ist, bitte PN!
    • In der Not frißt der Teufel Fliegen... Bei Tee bin ich mir nicht sicher. Aber ich würde nicht grundsätzlich alles wegschmeissen, was vielleicht befallen sein könnte, sondern es genau anschauen und vielleicht zunächst in Tupper umfüllen. Nach zwei, drei Wochen noch mal kontrollieren. Wenn dann nichts geschlüpft ist, grünes Licht...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von misfit ()

    • Original von Oreo
      Ich habe zurzeit auch so kleine Krabbler in meinm Schrank gefunden (allerdings noch keine Motte gesehen).
      Meine Frage ist eigentlich: Muss ich auch meinen Tee wegschmeißen oder mögen die sowas nicht *hoff*


      Roibusch mögen sie besonders. :]
      Die Viecher gehen auf alles.
      Sogar im Teebeutel befinden die sich.
      In Gedenken meiner geliebten Lucky, die am 29.02.2004 nach 13 wunderschönen Jahren, von mir ging. ;(

      "Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit.
      Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

      Albert Einstein
    • Ach so ein Mist X(
      Also, dann werde ich heute Abend weiter alles in die Tonne kloppen. ;( Zucker auch? Wat für Drecksviecher. Hoffentlich bringt meine Mama mir morgen die versprochenen Dosen mit :]

      Ach ja, kann man denn verschieden Teesorten (im Beutel versteht sich) eigentlich zusammen in eine Dose packen oder aromatisieren die ab?

      Mögest du in interessanten Zeiten leben :D
      (Chinesisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oreo ()

    • Ich kann dir das nach empfinden, auch ich habe eine große Teesammlung.
      Zum Glück hatte es bei mir damals nichts erwischt, aber bei meiner Mitbewohnerin, sie hat gut 90 % ihrer Teebestände wegschmeißen müssen.

      Danach wurde auch alles in Plastikdosen verpackt und rundherum noch eine abgeschlossene Tüte. Trotzdessen, hatten wir noch Wochen später solche Viecher drin.
      Also kauf dir lieber frischen Tee, solltest du noch etwas behalten und trink den erst mal, den anderen lass sicherheitshalber lieber stehen! Und warte was sich - hoffentlich nicht - entwickelt.

      Um ehrlich zu sein, schmeiß auch den Zucker weg!
      Habe ich damals auch gemacht, weil er relativ ungeschützt bei mir im Schrank stand.

      Also wenn die Teesorten noch in den Verpackungen sind, wie du sie aus dem Teeladen holst, dann habe ich diese auch in eine Dose getan.
      Ich habe aber versucht gleiches zusammen zulassen, Sprich eine Reihe Schokotees und die Früchtetees zusammen.
      Du solltest aber aufpassen, wenn du noch von dienen Restbeständen welche nimmst, verpack sie lieber einzeln, sollten doch noch Viecher drin sein, das du damit nicht noch ungezieferfreie Tees "anstecktst".
      Bei neuen Tees aber dürfte das keine Probleme geben.

      In Gedenken meiner geliebten Lucky, die am 29.02.2004 nach 13 wunderschönen Jahren, von mir ging. ;(

      "Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit.
      Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

      Albert Einstein
    • Dankeschön. Werde einfach restlos alles wegschmeißen. Meine ganzen Backvorräte sind heute morgen schon in den Müll gewandert. Nun sind noch Tees und Müslis da. Kommt alles bis morgen weg X(

      Hab schließlich keinen Bedarf an einer zusätzlichen Proteinquelle :D

      Mögest du in interessanten Zeiten leben :D
      (Chinesisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oreo ()