Schwangerschafts-/Babythread und alles, was so dazu gehört!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nee, du hast den Eintrag nicht falsch verstanden, aber vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich Akupunktur wegen Hals- / Nackenbeschwerden bekommen habe und die wurden natürlich auch im Kopf gesetzt. Außerdem habe ich zehn Behandlungen bekommen.

      Akupunktur bei Geburten kenne ich nicht, hab ich hier jetzt das erste Mal von gehört, aber das ist eh' nicht meine Baustelle, Familienplanung ist abgeschlossen... Und da wird ja mit Sicherheit auch nur unter der Geburt gestochen, das ist schon ein großer Unterschied *denk*

      Liebe Grüße
      Missy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Missy ()

    • dananilo schrieb:

      Zur ersten Geburt ist man ja noch total blauäugig und aufgeregt,

      Das ist ja das Privileg von uns Erstmüttern: wir wissen noch nicht was auf uns zukommt! :D

      sabof schrieb:

      Im Geburtsvorbereitungskurs hat die Hebamme uns erzählt, dass bei der Akupunktur jeweils vier "Nadeln" in die Beine gesetzt werden. Nicht in den Kopf oder so.
      Kann auch sein, dass ich den Eintrag jetzt auch falsch verstanden habe ;(

      Bei mir warens 3 Nadeln je Bein und irgendwann kommt auch eine in den kleinen Zeh aber da weiß ich jetzt nicht wann..die Akupunktur ist auch nicht während der Geburt sondern davor, ich hab jetzt bei 36+0 damit angefangen.

      Übrigens hat mich vorhin schon wieder eine Frau auf meinen Babybauch angesprochen und dass ich doch bestimmt einen Jungen bekommen muss..woher wissen die das alle? ?( Das ist mir jetzt schon so oft passiert und ich frag dann auch immer nach an was sie das ausmachen, aber alle haben sie diegleiche Antwort: "Das sieht man einfach!". ?(
      Ist euch das auch schon passiert?
      Und beim Einkaufen hat mich heut eine gefragt wielange ich noch habe, und auf meine "4 Wochen" hin den Kopf geschüttelt und gesagt "nein nein, glauben sie mir, ich hab selbst 2 Kinder, und so tief wie ihr Bauch aussieht sind das keine 4 Wochen mehr.." 8|
    • Lea_R schrieb:

      Das ist mir jetzt schon so oft passiert und ich frag dann auch immer nach an was sie das ausmachen, aber alle haben sie diegleiche Antwort: "Das sieht man einfach!". ?(
      Ist euch das auch schon passiert?

      Das ist mir auch schon passiert. Ich hab dann mal jemanden gefragt woran er (war tatsächlich ein Mann dabei) das festmachen möchte. Er meinte, weil der Bauch so weit nach vorne wächst. Bäuche die sich eher "um einen rum wickeln" deuten auf Mädchen hin.

      Ich bin mal gespannt wie es bei dir wird, Lea. Meine Gyn meinte auch schon, dass die Chancen, das ich ihn übertrage recht gering sind 8| Aber so weit ist mein Bauch noch nicht abgesenkt, aber da wo er letzte Woche noch saß ist er auch nicht mehr...
      :nerd:
    • Meiner ist schon ganz schön gerutscht, ist mittlerweile ständig im Weg und es zieht und drückt auch fleißig nach unten und ins Kreuz. Außerdem bekomm ich schon bei geringer Anstrengung immer stärkere Kontraktionen die zwar in der Wanne wieder besser werden, aber meinem Mann regelmäßig Schweißperlen auf die Stirn treiben. ^^ Aus dem Grund hab ich auch für heute Putz- und Einkaufsverbot bekommen, das macht er morgen. :love:

      Der erste vom FA errechnete Termin wäre auch der 30.7. gewesen, der wurde aber aufgrund der Kindsgröße auf 7.8. korrigiert. Wie meine Hebamme aber sagt sollte man sich immer auch die Eltern anschaun, und da mein Mann und ich keine Riesen sind wäre eine Geburtsgewicht um die 2800g auch noch völlig in Ordnung.
      Schade nur dass Junior nicht sagen kann wann es soweit ist, den Monat kommen noch ein paar Termine wo es ungünstig wäre..aber ob ihn das interessiert?

    • Lea_R schrieb:

      aber ob ihn das interessiert?

      Ich fürchte nicht wirklich :D

      Im Weg ist mir mein Bauch auch immer wieder (insbesondere beim sitzen), rumlaufen macht Kreuzaua. Das mit den Kontraktionen hab ich vorhin beim kurzen Stadtbummel auch gemerkt. Die tun mir aber (zum Glück) nicht wirklich weh - sie nerven einfach nur, wenn man sich grade bewegt.

      Wir haben uns mal auf die "normale" Berechnung verlassen. Alles in allem kommt es bei mir auch ganz gut hin, da ich ja auch regelmäßig meine Periode hatte, sollte die Berechnung einigermaßen stimmen. Aber wir haben beide das Gefühl, dass er eher kommen wird (wenn auch nicht unbedingt in den nächsten 2 Wochen vom derzeitigen Standpunkt aus).
      Ja, so eine terminliche Anmeldung wäre wirklich nett. Dann könnte man wenigstens schon mal im Vorfeld im Kreißsaal Bescheid geben :whistling:
      :nerd:
    • mrsmurphy schrieb:

      Lea_R schrieb:

      Das ist mir jetzt schon so oft passiert und ich frag dann auch immer nach an was sie das ausmachen, aber alle haben sie diegleiche Antwort: "Das sieht man einfach!". ?(
      Ist euch das auch schon passiert?

      Das ist mir auch schon passiert. Ich hab dann mal jemanden gefragt woran er (war tatsächlich ein Mann dabei) das festmachen möchte. Er meinte, weil der Bauch so weit nach vorne wächst. Bäuche die sich eher "um einen rum wickeln" deuten auf Mädchen hin.

      Genau das Thema hatte ich neulich mit einer Mutter auch. Sie meinte bei Jungs ist der Bauch nach vorn hin spitz und von hinten sieht man die Schwangerschaft garnicht und bei Mädels ist man eben rundherum rund. Finde ich interessant, dass man das anscheinend wirklich daran festmachen kann ^^ .
    • Ich habe jetzt auch schon öfter gelesen, dass das mit dem Bauch nicht immer hinhaut.

      Aber wie sieht es dann bei zweieiigen Zwillingen aus?
      Speziell wenn es Junge und Mädchen werden? Kugelt sich das Spitze dann um einen rum?
      :D


      Ich weiss zwar noch nicht, was es bei mir wird, aber bis jetzt melden sich ja 2 an.

      Jamiro
      R.I.P. :heart: Feivel(*4/10-27.11.12);Fortuna(*11/09-4.2.13);Samira(*11/09-2.5.13); Diego(*4/10-26.5.13);Baloo(*4/10-13.6.13);Artax (*8/10-25.9.13)

    • Das mit dem Bauch auch schon gehört und mir wurde es "angesehen" ich weiß ja nicht ob man was darauf geben kann....ich glaub ja eigentlich nicht dran. Ich find meinen Bauch bisher nicht sehr tief aber keine Ahnung bin froh wenn er weg is ^^ er stört mich und ich kann mich einfach nicht mehr so gut bewegen. Heute zieht es sehr im Steißbeinbereich und ich hoff das is morgen wieder schmerzfrei.

      Montag is meine Hebamme aus dem Urlaub zurück...das is schonmal tröstlich ^^

    • Ich muss mal eben was ganz Anderes zwischenfragen, vielleicht können mir die erfahrenen Mamas ja helfen. Meine Tochter ( wird im Oktober 3) schläft jetzt seit nem knappen Jahr allein in ihrem Bett ohne uns ein. Seit März gehe ich nun zwei Mal die Woche abends reiten, da bringt ihr Papa sie ins Bett. Seitdem macht sie nach dem ins Bett bringen immer einen mega Aufstand und beruhigt sich kaum, schläft erst nach mindestens einer Stunde Gebrüll und 10 Mal gute Nacht sagen , entnervtem Gemecker unsererseits usw endlich ein. Gestern hab ich sie wie sonst auch ins Bett gebracht, ihr Papa war aber nicht da. Das war noch nie so und sie hat Aufstand geprobt ohne Ende. Hab sie dann ausnahmsweise mit zu mir ins Bett genommen, da ich gesundheitlich angeschlagen und sie völlig fertig war.
      Eben hat sie im Schlaf geweint und als ich sie geweckt hab, habe ich gefragt was los war und was sie geträumt hat. Ihre Antwort:"Papa war nicht da"
      Sie ist erst so schwierig beim einschlafen seit ich nicht mehr jeden abend hier bin.... mich macht das total traurig. Auf der einen Seite denke ich, dass es kein Beinbruch ist wenn ich mal was für mich mache und er sie schlafen bringt. Auf der anderen Seite habe ich ein super schlechtes Gewissen weil ich denke sie leidet so darunter.
      Weiß ehrlich gesagt nicht was ich da noch tun soll :(

    • BadButterfly schrieb:

      Und wenn es jemand anders macht obwohl ich da bin ist nur noch mehr Terror :(
      2 Möglichkeiten:

      Machtspielchen: Ich muss nur lang genug schreien, um meinen Willen zu bekommen. Meine Meinung: Wenn ich weiß, dass es das ist, würde ich das nicht mit mir machen lassen, denn es steigert sich jährlich je mehr Erfolg sie haben und wenn sie 14 sind hast du eine richtige Terroristin. Zu Machtspielen gehören immer zwei: Derjenige, der es macht und derjenige, der es mit sich machen lässt ;) Allerbeste Beispiele dafür gibts im Supermarkt.
      Ich mein, sie wird 3, sie versucht sicherlich gerade, an allen Ecken und Kanten ihren Willen, ihr "Ich" durchzusetzen, oder? Prima! So ein Verhalten selbst ist total wichtig und toll. Und das ganz ohne Ironie :D , ehrlich. Dennoch würde ich ihr zeigen, dass es nicht immer so geht, wie sie will, da kann sie schreien, bis sie umkippt.

      Verlustängste: Hier hört für mich der Spaß auf. Verlustängste sind so schrecklich fürs Kind. Du kennst das sicherlich aus dem Kindergarten. Es gibt die Kinder, die schreien, weil sie keine Lust drauf haben, dort zu bleiben, weil Mama das will (siehe Machtspielchen: Meine haben einfach nur wütend und extremst ausdauernd lauthals gebrüllt, da kam oft nicht ein einziges Tränchen, da war nur Wut und klar, dass das keine Angst ist). Und dann gibts die Kinder, die wirklich leiden, die richtig Angst haben, wenn die vertraute Person nicht da ist. Diese Kinder müssen erst lernen, dass Mama oder Papa auch wirklich wiederkommen. Kinder in dem Alter sehen sich manchmal noch nicht als eigenständige Persönlichkeit, sondern sehen sich verbunden mit Mama/Papa, wem auch immer. Wenn dann ein Teil fehlt, ist Alarm im Gehirn und Gefühlszentrum. Zeitlich begrenzte Trennungen sind für solche Kinder die Hölle, weil eine Ewigkeit. Wir wissen, dass wir in 2,3,4 Stunden wieder da sind. Die Kinder nicht. Für sie zählt nur der Moment und der Moment sagt:"Ich hab Angst, weil XY ist nicht da und eigentlich weiß ich auch gar nicht, ob er/sie wiederkommt".

      Sowas ist ne "Phase", in der sie einfach lernen müssen, dass man wiederkommt. Üben kann man sowas mit Papa bringt ins Bett, auch wenn die Mama da ist. Oder beide kommen erstmal mit. Oder man wechselt sich ab. Papa zieht um, putzt Zähne und hilft aufm Klo, Mama liest was vor - und morgen andersrum. Zusätzlich immer mal kleinere Trennungen in den Tag einbauen und das Kind zwar informieren über "Mama geht zum Müll" oder "Mama geht einkaufen" (sofern bei letzterem eine andere Betreuung gewährleistet ist, ist klar), aber auch hierdurch lernen Kinder Verlässlichkeit und Vertrauen. Zeitgefühl können sie so früh noch nicht lernen. Für sie gibt es keinen zeitlichen Unterschied zwischen Müll und Einkauf, für sie zählt nur: Mama ist weg - Mama kommt zurück, ich weiß das und ich kann mich drauf verlassen.

      Könntet ihr es zeitlich erstmal so einrichten, dass du vom Reiten zurückkommst, wenn sie noch wach ist? Oder dass du erst fährst, wenn sie schon schläft? Dann hat sie das Einschlafen und die Ungewissheit ohne Mama erstmal nicht und sie weiß, dass Reiten nicht bedeutet, dass Mama nicht mehr wiederkommt. Denn für sie soll das Schlafen ja mit was Angenehmem verbunden werden und nicht mit Angst vor dem Mamaverlust.

      Nun solltet ihr nur noch herausbekommen, ob es Machtspielchen oder Angst ist. Viel Glück!
    • Sooo, seit gestern besteht ein Beschäftigungsverbot für mich. ...
      Das heißt dann wohl: noch etwa 6 1/2 Monate auf die Twins warten und insgesamt knapp 3 Jahre Zuhause. ...
      Gut, dass ich die Puzzle im Keller nicht weggeworfen habe, wie es mein Freund geraten hatte :P

      Jamiro
      R.I.P. :heart: Feivel(*4/10-27.11.12);Fortuna(*11/09-4.2.13);Samira(*11/09-2.5.13); Diego(*4/10-26.5.13);Baloo(*4/10-13.6.13);Artax (*8/10-25.9.13)

    • Warum hast du ein Beschaftigungsverbot bekommen? Besteht irgendeine Gefahr?
      Ich wünsche dir aufjedenfall alles Gute und eine schöne Schwangerschaft :)

      Wie sieht es eigentlich bei denen aus deren Termin immer näher rückt? Alles gut bei euch?
      Meine Schwägerin ist mittlerweile seit samstag drüber. Mal gucken wann die kleine kommt. Wir warten jeden Tag...

      Es grüßen: :gerbil Wendelin & Kasimir :gerbil Marly & Izzy, sowie die 4 Schweine: Alfred, Karla, Betsy & Vinnie :love:
      Geliebt und nicht vergessen:
      Rowdy, Minirud, Babymaus, Maja,Mila, Rupert, Oskar, Karli & Fridolin, Rudi :heart:, Jarla, Nepomuk