Schwangerschafts-/Babythread und alles, was so dazu gehört!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hatte Probleme in der Brustwirbelsäule, so stark dass ich kaum noch sitzen konnte. Da mein HA schlecht einrenken konnte, habe ich Ultraschalltherapie an der Stelle bekommen. Es hat wirklich gut geholfen, die MFAs haben die Wellen so niedrig dosiert, dass der Kleine davon möglichst wenig mitbekommen hat. Es hat nach 2 mal gewirkt. Rücken war wieder gut.

      Pfefferminzöl habe ich vor Jahren mal probiert. Hatte was von Ablenkschmerz, hab es wohl zu weit unten auf die Stirn geschmiert, es brannte in den Augen :whistling:

      Ich mag btw keine Nudelsuppe mehr seit er da ist. In der Schwangerschaft hab ich die geliebt.

      :nerd:
    • ente_ms schrieb:

      Och Murphy, das gehört doch nicht in die Augen ;D

      Das sagst du mir JETZT? Wo warst du vor ein paar Jahren? :D
      Aber Ablenkschmerz war auch nicht schlecht, hat ja geholfen ^^

      Zum Glück hatte ich nur während der Erkältung 2 Tage so megamäßig Kopfschmerzen. Hatte anfangs auch mit Kühlpad gearbeitet, das hat für eine Zeit ganz gut geholfen und dann ist der Kopf doch noch explodiert :S
      :nerd:
    • Man sollte einfach in den 9 Monaten gesund bleiben :D

      Dürfte grundsätzlich ja nicht so schwer sein. Ich bin bspw. super selten krank. Vielleicht mal alle 2-3 Jahre mal 2 Tage. Da sollten doch 9 Monate eigentlich kein Problem sein 8o

      Eierstocktumor gut ausgegangen! Bitte lesen

      ;(Flik:06/07-06.11.07,Toffi:05/07-30.09.09,Bugsi:06/07-14.02.11,Penny:01/08-01.05.11,Bob:12/08-15.03.12,Sancho:12/08-24.09.12,Tammy:08/11-19.03.13, Calypso:02/12-07.12.13, Calimero:16.06.10-08.12.13;(
    • sbve schrieb:

      Dürfte grundsätzlich ja nicht so schwer sein. Ich bin bspw. super selten krank. Vielleicht mal alle 2-3 Jahre mal 2 Tage. Da sollten doch 9 Monate eigentlich kein Problem sein 8o

      Vertu dich da mal nicht. Dein Immunsystem hat nämlich ganz viel anderes zu tun und du wirst schneller anfällig.
      Die letzte Erkältung in dem Ausmaß war bei mir zu dem Zeitpunkt auch schon ein paar Jahre her. Sonst schnief ich mal ein oder zwei Tage in der Gegend rum, bin aber nicht wirklich krank und hab auch die Grippewelle nie mitgenommen.
      Kaum war ich schwanger, hat es mich voll aus den Socken gehauen und 4 Wochen später noch mal angeschlagen.
      Leider ist man da doch etwas empfänglicher für Viren etc.

      @ente: Die muss man ja auch nicht zwangsläufig kriegen ;) Bei mir war Wassereinlagerung das größte Problem. Mit z.B. Übelkeit musste ich mich ja gar nicht rumplagen.
      :nerd:
    • Naja, meine Antwort war auch mehr spaßig gemeint :D

      Ist ja schlimm, dass einen dann vieles so schnell aus den Latschen hauen kann. Also irgendwie ist SS doch doof, oder 8o Man wird immer runder, bekommt evtl. Risse in der Haut, man wird schnell krank (und sollte nach Möglichkeit keine Medis nehmen) und am Ende die evtl. noch teilweise schmerzhafte Geburt. Das sind wirklich 9 Monate echt harte Arbeit bzw. danach eben auch noch. Kilos runterbekommen, schlaflose Nächte usw. Mhm...und was machen die Männer 8| ? Die haben einmal fun und dann ist der Drops gelutscht für sie. Unverschämtheit :pinch: Also ein bisschen sehr ungerecht alles. Dann zieht sich der Spaß auch noch weiter, dass wir Frauen dann meistens die Elternzeit machen und wir eben die Probleme mit dem AG haben. Also irgendwie finde ich es gerade ziemlich uncool Frau zu sein :D Als Mann ist das Leben doch einfacher ;(

      Eierstocktumor gut ausgegangen! Bitte lesen

      ;(Flik:06/07-06.11.07,Toffi:05/07-30.09.09,Bugsi:06/07-14.02.11,Penny:01/08-01.05.11,Bob:12/08-15.03.12,Sancho:12/08-24.09.12,Tammy:08/11-19.03.13, Calypso:02/12-07.12.13, Calimero:16.06.10-08.12.13;(
    • Naja, aber in einer guten Beziehung sollte schon Einigkeit bestehen. Heimlich abzusetzen um dann schwanger zu werden ohne das er möchte, ist auch nicht gut. Im Falle von ONS Männer sind diese dann aber selber Schuld, wenn sie auf Gummis verzichten^^
      Aber grundsätzlich richtig, Frau kann es dann schon noch entscheiden.

      Eierstocktumor gut ausgegangen! Bitte lesen

      ;(Flik:06/07-06.11.07,Toffi:05/07-30.09.09,Bugsi:06/07-14.02.11,Penny:01/08-01.05.11,Bob:12/08-15.03.12,Sancho:12/08-24.09.12,Tammy:08/11-19.03.13, Calypso:02/12-07.12.13, Calimero:16.06.10-08.12.13;(
    • Hallo zusammen,

      ich war vor der SS schon bei der Physio.
      jetzt muss ich zum Osteopathen.
      Hab am Dienstag einen Termin.
      hoffe es hilft und es ist das Geld, was man selbst zuzahlen muss wert.
      Akkupunktur käme für mich nämlich nie in Frage.
      Bin total fimpschich was Nadeln angeht. ;(:S

      Jamiro
      R.I.P. :heart: Feivel(*4/10-27.11.12);Fortuna(*11/09-4.2.13);Samira(*11/09-2.5.13); Diego(*4/10-26.5.13);Baloo(*4/10-13.6.13);Artax (*8/10-25.9.13)

    • Gesundheitstechnisch gings mir in der Schwangerschaft besser als vorher..Heuschnupfen und Magenprobleme waren komplett weg und auch die Kopfschmerzen waren weniger als sonst..gut dafür kamen Wassereinlagerungen und Rückenschmerzen hinzu aber damit konnte ich gut leben. :)

      Was die Mann-Frau-Ungerechtigkeit betrifft muss man das von der anderen Seite sehen: es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl neues Leben in sich ranwachsen zu spüren und diese einzigartige Verbindung mit dem Baby einzugehen..das wird ein Mann nie erleben können.
      Wobei, einen gabs doch da mal oder? ;)
      Da find ichs eher ungerechter dass manche eine Traumschwangerschaft haben während andere kein Schwangerschafts"wehwehchen" auszulassen scheinen.. :S

    • sbve schrieb:

      Mhm...und was machen die Männer 8| ? Die haben einmal fun und dann ist der Drops gelutscht für sie.

      sbve schrieb:

      Als Mann ist das Leben doch einfacher ;(

      Hmm ich würde mal behaupten ganz so leicht ist das für Männer auch nicht, z.B. wenn der Mann gerne ein Kind hätte, aber seine Freundin/Frau möchte nicht...ja das gibts ;) und ist sicher nicht einfach. Oder wenn die Freundin/Frau gerne möchte und der Mann eigentlich nicht. Ich glaube da kommt man(n) auch ganz schön ins Schleudern. Das sind echt existentielle Entscheidungen. Zudem ist er 9 Monate außen vor und von Männern in meinem Bekanntenkreis weiß ich wie sehr sie bei der Geburt leiden, weil sie ihrer geliebten Frau einfach nicht helfen können und hilflos zusehen müssen wie sie sich vielleicht rumquält. Wie Lea beschreibt hat die Mutter zunächst außerdem die engere Bindung zum Kind...da kann so mancher Papa auch mal neidisch werden ;) . Ich denke Männer und Frauen haben es beide nicht leicht...nur eben auf unterschiedliche Art und Weise :) .
    • Ich schließ mich da meinen beiden Vorposterinnen mal an...
      Trotz all der "Begleiterscheinungen" ist Schwangerschaft eine sehr schöne Erfahrung. :love:
      Klar, man wird immer dicker und runder und alles wird beschwerlicher - aber wenn man dann 9 Monate später das kleine Wesen in den Armen hält, was da in einem herangewachsen ist, weiß man auch warum man das gemacht hat.
      Außerdem ist das in dem Fall wirklich schön immer kugeliger zu werden. Man spürt irgendwann die Bewegungen des Kindes, wenn das nicht so 'ne Schlafmütze ist wie meiner (und wie ich es wohl auch war), kann man schon mit dem Kind spielen, wenn es noch im Bauch ist.
      Das sind alles Dinge, die die Männer nur von außen miterleben - und wie hier schon öfter berichtet, fühlen sie das Kind häufig erst sehr spät wenn es sich bewegt.

      Lea_R schrieb:

      Gesundheitstechnisch gings mir in der Schwangerschaft besser als vorher..Heuschnupfen und Magenprobleme waren komplett weg

      Heuschnupfen war bei mir auch so gut wie weg! Auch jetzt noch - ich brauchte letztendlich auch keine Asthmamedikation mehr.

      sbve schrieb:

      und was machen die Männer 8| ? Die haben einmal fun und dann ist der Drops gelutscht für sie. Unverschämtheit

      Würde ich so auch nicht unterschreiben. Ich war ein Flaschenkind, Papa musste auch ran zum füttern (auch nachts). Und mein Mann hat auch gut zu tun mit dem Kleinen. Wenn er vor der Wahl steht kochen oder quengeliges Baby bespaßen, nimmt er mit Kusshand letzteres :D (und wenn es auf's Abendessen zu geht wird Hendrik IMMER quengelig - auch wenn er grade was zu Essen hatte, gewickelt ist und kein Pups quer sitzt)

      sbve schrieb:

      dass wir Frauen dann meistens die Elternzeit machen und wir eben die Probleme mit dem AG haben

      Das ist bei uns genau andersrum. Mein AG hatte absolut kein Problem damit mich für ein Jahr in Elternzeit gehen zu lassen, solange ich hin und wieder mal mit dem Kleinen um die Ecke schaue ;)
      Dafür hat mein Mann gerade zu kämpfen, er will das zweite Jahr zu Hause bleiben und sein AG bzw. Abteilungsleiter (wahrscheinlich im Auftrag des Oberbosses) hat schon gefühlte 100.000 mal gefragt ob er das denn wirklich will (er hat, obwohl der AG das vorher schon wusste, einen unbefristeten Vertrag bekommen). Der jetzige Abteilungsleiter will ihn wohl auf dem Posten haben - einen den mein Mann aus div. Gründen ums verrecken nicht will. Er ist auf dem Posten, wo er ist, ganz glücklich. Dennoch fragen sie immer wieder, ob ich nicht lieber 2 Jahre daheim bleiben möchte. Die Aussage, dass ich auch mit reduzierter Arbeitszeit mehr verdiene als er in Vollzeit haben sie dann mal geflissentlich ignoriert. Mittlerweile sind wir so genervt, dass er die Elternzeit jetzt schon schriftlich einreichen wird, obwohl eigentlich noch Zeit wäre.


      Ich muss übrigens die letzten Tage was am Essen richtig gemacht haben - wir hatten 2 oder 3 Abende keine Probleme mehr mit Blähungen 8| Wenn ich jetzt noch wüsste was das war... Vielleicht ist ja täglich eine Müslischale Blaubeeren mit selbstgemachten Vanillezucker das Geheimrezept :huh:
      :nerd:
    • Ich würde jetzt nicht sagen die Männer sind total ausm Schneider sind, schlaflose Nächte gibt es meist dann ja doch irgdendwie für beide weil das Kind ja normalerweise im Elternschlafzimmer schläft. Stress mit weinendem Baby sicher erstmal weitaus weniger als die Frau wenn sie zu Hause ist, aber mein Mann kümmert sich eigentlich recht gern und viel um unseren Sohn. Kommt ja auch immer auf den Mann an, ne. Klar die Geburt an sich können sie einem nicht abnehmen. Aber die Schwangerschaft fand ich insgesamt auch gut. Keine Kotzerei, mal dies mal das, aber wirklich leiden musste ich nicht. Man hat immer mal einen Tag an dem es einem nicht so gut geht, von daher passt des schon.
      Und ja die Verbindung zwischen Mama und Kind ist zu Beginn schon unschlagbar. Auch in der SS war es toll dass ich meinem Kleinen so nah sein konnte. Nachher ist man auch stolz darauf dieses kleine Wesen geboren zu haben, dass man das geschafft und geschaffen hat.
      Probleme mit dem AG hab ich auch nicht und ich freu mich ja darauf ein Jahr mit meinem Sohn daheim zu sein. Auch wenn es schonmal einen Tag gab an dem ich total fertig war und geheult hab, weils mir zu viel wurde. Und am nächsten Tag is wieder ein guter Tag. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Biggi86 ()