Schwangerschafts-/Babythread und alles, was so dazu gehört!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Boah, der Fiete geht auf einmal richtig ab :thumbsup:8o
      Gestern hat er mit dem Robben begonnen und will jetzt ständig auf den Bauch gelegt werden, um zu robben 8)
      Wird dann aber auch schnell wütend, wenn er nicht mehr als ein paar Züge schafft :oops:

      Der hat sich nur nicht gedreht, weil er seine Kraft fürs kriechen braucht :bäh:

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Das Bild von den beiden Zwergen ist super! :thumbup: Ich sag ja, die werden viel zu schnell groß. :S

      Das Bild erinnert mich sehr an meinen ersten Besuch im Stillcafé. Da war meiner 6 Wochen alt und lag so wie der kleine Thorge neben einem anderen Baby. Der Größenunterschied war fast genau so groß. Allerdings hat sich dann in dem Gespräch rausgestellt, dass mein Sohn 1 Tag älter war als das andere Baby. :oops::D

      :heart:Kasi (*10.02.2016) :heart:& :heart: Tutter (3.KW (16.-22.01) 2017) :heart:
    • Hihi, die Entwicklung schreitet echt voran. Gerade sind wir aus einem sehr anstrengenden Wachstumsschub raus, da merke ich, dass der Kleine seit ein paar Tagen wahnsinnig sabbert, ständig die Hände in den Mund schiebt und seit 2 Tagen jetzt heult und quengelt wie sonst was :/

      Willkommen Zahnungsphase :thumbsup::whistling:

      Schlafen geht gerade mal wieder nur in unserem Bett und das nur schlecht und Kinderwagen wird komplett verweigert. Trage geht manchmal, aber meist will er nur auf den Arm, aber bitteschön NUR Mamas Arm!!! Wenn Papa ihn nimmt, wird gebrüllt, was das Zeug hält :evil:X/

      Schauen wir mal, wie es weiter geht, jeder Tag eine neue Überraschung :D

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Neu

      Kann mir jemand Mut machen, dass diese doofe Zahnungsphase nicht unendlich geht ?(:oops::ermm:

      Ich gucke jeden Tag in den Mund, sehe aber bisher noch nichts. Der arme Kleine quält sich echt ganz schön mit Gesabber, schlechtem Schlaf, weinen und Hände ankauen :pinch:

      Ich weiß ja, dass es voll lange dauern kann, aber er tut mir jetzt schon so Leid ;(

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Neu

      Es geht definitiv vorbei - auch wenn es einem uneeeeendlich vorkommt.
      Fühl dich mal gedrückt :2love:
      Gymnasikball wippen haben wir damals auch gemacht - und wenn gar nichts mehr half und sie nicht zu beruhigen war, habe ich mir auch mal ein paar Ohropax gegönnt. Denn leider hilft das Mitleiden gar nichts. Eher bekommen die Kleinen noch unsere Anspannung mit und das macht alles nur schlimmer. Dann habe ich sie mir einfach auf den Bauch gebunden und habe versucht so normal wie möglich weiterzumachen. Meist ist sie dann vor Erschöpfung eingeschlafen. Sonst habe ich ganze Karotten gekühlt und zum Draufbeißen/ Lutschen gegeben, denn Plastik war nicht so meins. Ich wünsche Euch, dass die Zähne bald durch sind. :2love:

      ()--()
      (●^●)
      (>|<) __/
      (_____)

    • Neu

      Der arme Kleine :/
      Die Nichte meines Freundes hat das seit dem sie 4-5 Monate alt ist. Zwar nicht so extrem, wie bei deinem Kleinen, aber dennoch mit viel gesabber und auf allem rumkauen. Jetzt hat die immer wieder mal so Tage gehabt, wo sie viel geweint hat und einfach nicht gut drauf war. Da sind die Zähne wahrscheinlich gerade eingeschossen. Seit gut zwei Wochen guckt der erste Zahn ein bisschen raus und die nächsten 3 stehen auch schon in den Startlöchern. Man muss auch dazu sagen, dass es bis hier hin ewig gedauert hat. Gestern wurde die kleine ein Jahr alt. Über ein halbes Jahr hatte sie die quälenden Phasen. Der Kinderarzt hat Dentinox-Gel empholen, was sie ihr nach Bedarf geschmiert haben. Was sie auch gerne genommen hat sind Teelöffel aus dem Kühlschrank.
      Vielleicht hilft der Löffel bei deinem Kleinen auch. ?(

    • Neu

      Danke für euer Feedback :2love:
      Sarah, Boah, das klingt aber auch echt lang und heftig bei der Nichte deines Freundes :ermm: Da mussten die Eltern sicher auch gute Nerven haben!
      Hab jetzt Osanit Zahnungskügelchen gekauft und heute Nachmittag kann ich noch so Zäpfchen von Weleda abholen.
      Dentinox Gel habe ich auch schon da :thumbsup:

      Hoffe nicht, dass das jetzt noch ein halbes Jahr dauert mit dem Zahn :D:oops:

      Eine Mami aus dem Geburtsvorbereitungskurs sagte, dass Jungs wohl generell häufiger Probleme mit dem Zahnen haben.

      Vielleicht schießen die Zähne bei meinem Süßen ja auch nur ein ?(

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Neu

      Hallo Kasima,
      habe gerade bemerkt, dass der Tipp ein 8 kg Baby die ganze Zeit herum zutragen nicht wirklich hilfreich ist. Sorry
      Du hast ja so einen hübschen großen Jungen :)
      Unsere Maus war beim Zahnen noch viel kleiner und leichter, da konnte ich das Würmchen natürlich auf den Bauch binden und so zur Ruhe finden lassen. Aber die 8 kg Marke haben wir gerade so an ihrem ersten Geburtstag erreicht. Kein Vergleich zu einem normalen Baby.
      Also sorry wegen des Unfugs, den ich geschrieben habe. ^^
      Alles Liebe + starke Nerven rüberschieb!

      ()--()
      (●^●)
      (>|<) __/
      (_____)

    • Neu

      @AROL Danke für die lieben Gedanken und das mit der Trage mache ich tatsächlich schon :) Obwohl ich auch sagen muss, 8 Kilo sind nichts mehr für stundenlang vor dem Bauch hertragen. Will am Donnerstag im Still-Cafe mir mal zeigen lassen, wie ich ihn alleine auf den Rücken binde :D
      Krass, dass deine Maus mit 1 Jahr ca. 8 Kilo wog 8o Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich das sein kann ^^

      Ja, wenn nichts geht, werde ich auch mal Schmerzmittel geben. @mrsmurphy Hab sowieso Zäpfchen da :) probiere es jetzt erstmal noch mit diesen Kügelchen.

      Man will den armen Kleinen dann ja auch nur helfen <3:ermm:||

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Neu

      Also meine Kleine wird im November ja schon zwei und wir tragen immer noch fleißig :D . Sie wiegt aktuell 11.7 kg, da ist aber kein Problem für mich. Wir haben sehr lange im Flip vorne getragen, jetzt nutzen wir allerdings lieber den Onbu und tragen auf dem Rücken, manchmal aber auch noch vorne.
      Ich hätte mir Buggy und Kinderwagen wirklich nicht kaufen brauchen :whistling:

      Beim zahnen hat uns so eine Veilchenwurzel ganz gut geholfen, das war das einzige was sie genommen hat, andere Beißringe wurden von ihr ignoriert. Man muss ja immer probieren, die Kleinen sind so unterschiedlich.

      Drücke die Daumen das es bald besser wird.

    • Neu

      Auf dem Rücken habe ich den ersten Sohn noch im Tragetuch tragen können, als er zwei war und ich mit dem zweiten schwanger. Das ging sehr gut. Wenn das gut gebunden ist, trägt es sich wie ein gut sitzender Rucksack und der ist bei Schülern ja auch schnell mal 5-7 Kg schwer und bei mehrtägigen Wanderungen auch 10-12 kg oder drüber. Man muss halt wirklcih das am besten passende Tragesystem für die eigenen Schultern und den eigenen Rücken finden, damit man das lange machen kann.

      Macht langsam bei der Hitze!