Schwangerschafts-/Babythread und alles, was so dazu gehört!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ihr Lieben,
      danke erstmal für eure Glückwünsche. :2love:

      Bei uns kehrt so langsam ein bisschen Ruhe ein. :D Wir hätten nicht damit gerechnet, aber unser Großer macht uns das Leben sehr schwer. Er hasst seinen kleinen Bruder regelrecht, tritt ihn, schlägt und ist auch uns gegenüber sehr "bösartig" X/ Mama wird ignoriert seitdem ich aus dem Krankenhaus zurück bin und ja... Kommunikation läuft noch schlechter (haben jetzt aber eine Überweisung zum Logopäden). Ich hoffe, das gibt sich noch...

      Zum Geburtsbericht: Im Prinzip war es wieder wie beim Großen: 28.04. letzter Kontrolltermin beim Gyn. Keine Wehen, nichts... Dann den Tag noch schön im Garten verbracht, nachts um 24h ging es dann los mit Wehen. Habe die Nacht mit Fernsehen verbracht und überlegt, wie lange ich es noch Zuhause aushalte. War in der Zeit noch 3x in der Wanne. :D Gegen 6 Uhr ließen die Wehen dann nochmal nach und ich hab geschlafen. Dann haben wir um 8 gefrühstückt, waren noch spazieren und haben gegen 11 Mittag gegessen. Dann dachte ich, ich rufe doch mal besser die Hebamme an. Sie sagte, wie ich am Telefon klinge, würde sie noch so 2 Stunden warten, sie ruft zurück. Also weiter Wehen veratmet und Badewanne. :D Gegen 13:30 rief sie dann bei uns an, da war ich schon nicht mehr in der Lage, ans Telefon zu gehen. Sie hat dann mit meinem Mann besprochen, dass sie vorbeikommt und vorher checkt, wie weit ich bin, damit wir nicht unnötig ins Krankenhaus fahren und ich die Coronaprozedur machen muss und sie mich dann wieder heim schicken. Gegen 14 Uhr war sie da und sagte dann nur: "Also, wenn du noch ins Krankenhaus willst, wollten wir jetzt mal losfahren." Hat also gar nicht damit gerechnet, dass es schon kurz vor knapp war. :D

      Gegen 14:45 waren wir dann im Kreißsaal, mein Mann musste dann noch schnell den Großen wegbringen und ich bin alleine rein mit meiner Beleghebamme. Sie sagte dann nur so zum Spaß: "Sollen wir auf deinen Mann warten, oder nicht?!" Er kam dann gegen 16:30 in den Kreißsaal, völlig abgehetzt und sie haben ihn dann schnell ohne Corona-Test reingelassen, musste er dann nachholen. :D Um 17:16 war der Kleine dann schon da. :saint:

      Der Kleine war ein Sternengucker, das heißt, er ist mit dem Gesicht zur Decke geboren worden, normalerweise kommt ja der Hinterkopf als Erstes. Weil keine Zeit für einen Ultraschall mehr war, hat das keiner gewusst. Dementsprechend mussten sie mich leider schneiden (Dammschnitt und -riss Grad 3), weil er mit dem Hinterkopf am Damm hängengeblieben ist. Aber im Nachhinein habe ich gelesen, dass Sternengucker sogar oft in einem Kaiserschnitt oder Zangengeburt enden. Bin dann da schon sehr stolz, dass ich das OHNE PDA (keine Zeit mehr gewesen) und natürlich hingekriegt habe. ;D Alles andere heilt dann auch wieder. :)

      Hinsichtlich Corona-Maßnahmen war es so, dass mein Mann noch 2 Stunden bleiben durfte und dann wieder gehen musste als es für mich auf Station ging. Ich wollte eigentlich ambulant entbinden, durfte dann aber aufgrund der Verletzungen nicht gehen und musste 4 Tage bleiben. Es war auch okay so. :) Meine Schweigermutter hat es übrigens dann gleichzeitig mit meinem Mann geschafft und den Großen von unserer Nachbarin abgeholt, so schnell war der Kleine da. :D Hätten wir sie gar nicht gebraucht, hab aber auch nicht mit so einer schnellen Geburt gerechnet. :P Ich war echt froh, dass ich mich für eine Beleghebamme entschieden habe. Gerade jetzt in der Pandemiezeit.

      Jetzt erholen wir uns alle und gewöhnen uns ein. Der Kleine ist ein absoluter Sonnenschein, ein Schlafebaby und ganz brav (noch) :D

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Kasima, das hast du super hin bekommen :2love: .

      Kasima schrieb:

      Er hasst seinen kleinen Bruder regelrecht, tritt ihn, schlägt und ist auch uns gegenüber sehr "bösartig"
      Tja, er muss sich jetzt damit abfinden, dass er nicht mehr der einzige Fratz zuhause ist. Aber das wird bestimmt wieder :thumbsup:
      LG von :gerbil Lines :babyboy: + Chipsy :babygirl::heart: // Pepino :babyboy: + Tequila :babygirl::heart: // Georgi :babyboy: + Hanna :babygirl::heart: // Nele :babygirl: + Mia :babygirl::heart: // und mir => großes :babygirl:
    • Ich glaube für die Großen ist es oft schwierig das neue Geschwisterchen zu akzeptieren. Vorallem wenn es das erste ist, und man davor Mama's alleinige Aufmerksamkeit hatte. Vielleicht hilft es Fiete, wenn ihr neue Sachen macht die ihm gefallen, die jetzt nur wegen dem neuen Bruder gehen. Also ihn mithelfen lassen und neue Aufgaben übernehmen lassen. (Zb Anziehsachen aussuchen oder sowas)

      Lass dich aber nicht verrückt machen, du kannst deine Zeit nie genau gerecht aufteilen und jede Kuschelminute direkt abzählen. Jedes Kind hat Phasen in denen es mal mehr und mal weniger Aufmerksamkeit braucht, das liegt in der Natur der Sache. Versuch Fiete die Zeit zu geben, die er braucht, und erklär ihm das sein Bruder aber auch Zuwendung braucht.

      Nebenbei ich bin auch eine große Schwester, und hab scheinbar nachdem mein Bruder einige Zeit da war gefragt "können wir ihn wieder zurückgeben". :whistling:

      Und auch bei den Nachbarn, war es nicht immer ganz einfach mit der Großen und dem Kleinen. Eltern die sagen dass läuft alles super und liegt nur an den passenden Maßnahmen schwindeln sicher. :D
      Jedes Kind ist individuell und hat andere Bedürfnisse und eine andere Wahrnehmungen. Also mach es so wie du denkst. Deine Intuition wird schon stimmen. Tu das was deiner Meinung nach Fiete und Jesko gut tut, du wirst genau das richtige machen <3

      Liebe Grüße


    • Liebe Alle,
      Ich mach's jetzt doch öffentlich, weil die (meist Informations- und Meinungs-)Anfragen nicht aufhören und ich ja doch manchmal in fünf Minuten als Ablenkung zum Antworten komme, dann wieder lange nicht:

      Wir haben neben aktuell 76 Pfoten nun auch zwei winzige Füße zu versorgen und freuen uns sehr darüber. Das Forum steht dann erstmal hinten an.

    • Neu

      mrsmurphy schrieb:

      Ich sag auch mal wieder "Hallo." Ich wollte heute Jesko kennenlernen. Aber das tiefenentspannte Baby hat den ganzen Nachmittag verpennt. Dafür konnten sich Fiete und Thorge mal wieder sehen. Nach über einem Jahr. :love:

      Das Bild hat Kasima gemacht. Ich konnte nicht, ich saß daneben :lol:


      Und der Große war auch mit (zahnlose Minna :love: )

      Was für nette Kinder! Die Kindheit ist die süßeste Zeit.