RennmÀuse als Haustiere

RennmÀuse als Haustiere

RennmÀuse als Haustiere

Bild: Caramella 

FĂŒr wen sind RennmĂ€use geeignet? Welche Kosten entstehen bei der Anschaffung von RennmĂ€usen als Haustiere? Welches ist der richtige Kaufort? Diese und mehr Informationen sind vor einem Kauf wichtig.

RennmÀuse werden sehr hÀufig in Zoohandlungen angeboten. Aufgrund ihres Verhaltens, ihrer Neugier und des niedlichen Aussehens werden sie gerne als Haustiere gewÀhlt.

Fallen RennmĂ€use bei der Suche nach dem idealen Haustier in die engere Wahl, sollte gut ĂŒberlegt sein, ob eine Rennmausgruppe zur familiĂ€ren und beruflichen Situation passt.

RennmĂ€use sind relativ geruchsneutral. Im Vergleich zu FarbmĂ€usen oder Ratten, deren KĂ€fig ein- bis zweimal in der Woche gereinigt werden sollte, ist eine Reinigung, abhĂ€ngig von der GrĂ¶ĂŸe des Geheges und der Einstreuart, meist nur alle sechs bis zehn Wochen nötig.

Somit beschrĂ€nkt sich der tĂ€gliche Zeitaufwand darauf, die RennmĂ€use zu fĂŒttern und sich mit ihnen zu beschĂ€ftigen. Das Sandbad sollte allerdings tĂ€glich erneuert werden, da die RennmĂ€use dieses gern als Toilette benutzen.

Die ideale Zusammensetzung sind zwei gleichgeschlechtliche RennmĂ€use. Die Haltung in Aquarium hat sich nicht nur fĂŒr die Tiere bewĂ€hrt: Im Gegensatz zur KĂ€fighaltung finden sich hier morgens keine Berge von HolzspĂ€nen vor dem Rennmausheim. Zudem bietet ein Aquarium die Möglichkeit, Einstreu bis zu 20cm hoch aufzufĂŒllen, was den RennmĂ€usen den Bau eines Gangsystems erlaubt.

Die meisten Menschen, die gegen Tierhaare allergisch sind, reagieren nicht auf RennmĂ€use. FĂŒr Einstreuallergiker gibt es mittlerweile spezielle Produkte.

FĂŒr wen sind RennmĂ€use ungeeignet?

Bild: rennmaus.de

GrundsĂ€tzlich sind RennmĂ€use Beobachtungstiere. Sie binden sich nicht an den Menschen, wie z. B. Hunde. Sie können futterzahm werden, manche hĂŒpfen gerne auf die menschliche Hand, um dann ihren Auslauf zu genießen. Sie nehmen Menschen zwar nicht als böses Raubtier wahr, gehen aber nicht so auf sie zu wie beispielsweise ein Hund.

FĂŒhlen sie sich bedroht, ist es durchaus möglich, dass sie beißen. Daher sollten Kinder eine gewisse Reife haben und verstehen, dass RennmĂ€use eher Freude beim Zusehen bringen und keine Kuscheltiere sind.

Ist nur im Schlafzimmer Platz fĂŒr ein Haustier, sollte beachtet werden, dass RennmĂ€use ungefĂ€hr einen 4-Stunden-Zyklus haben, also auch nachts aktiv sind. "Aktiv" bedeutet die Benutzung des Laufrades, das Zernagen der bereitgestellten Pappe und Spielen der RennmĂ€use untereinander - und das kann laut werden.

RennmĂ€use werden ungefĂ€hr drei Jahre alt. Ist in den nĂ€chsten drei Jahren zum Beispiel ein Auslandsjahr des Halters geplant, sollte bereits vor dem Kauf sichergestellt werden, dass die RennmĂ€use in der Zeit der Abwesenheit des Halters zuverlĂ€ssig versorgt werden. Was genau fĂŒr eine Urlaubsvertretung vorbereitet werden muss, wird im Artikel "MĂ€use im Urlaub" erlĂ€utert.

Zum Seitenanfang