Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Bild: Stela 

Gewicht, Größe, Lebenserwartung: In diesem Steckbrief gibt es wichtige Zahlen und Fakten zu den Tieren.

Die Mongolische Rennmaus ist in den Steppen und W√ľstenrandgebieten der Mongolei und von Nordchina beheimatet. Ihr Verhalten und urspr√ľngliches Erscheinungsbild ist dieser kargen Region sehr gut angepasst.

Systematik

Bild: rennmaus.de

Von der Schwanz- bis zur Nasenspitze: Wir sind Mongolische Rennmäuse!

Nach Wilson u. Reeder, Mammal Species of the world, 2005

  • Ordnung: Rodentia (Nagetiere)
  • Unterordnung: Myomorpha (M√§useverwandte)
  • √úberfamilie: Muroidea (M√§useartige)
  • Familie: Muridae (Langschwanzm√§use)
  • Unterfamilie: Gerbillinae (Rennm√§use)
  • Gattung: Meriones (Sandm√§use)
  • Art: Meriones unguiculatus (Mongolische Rennmaus)
  • Herkunft: Die Steppen und W√ľstenrandgebiete der Mongolei und von Nordchina
  • Lebenserwartung: 3-4 Jahre
  • Durchschnittsgewicht: 65-100 g
  • K√∂rperl√§nge: 9-14 cm
  • Schwanzl√§nge: 9-12 cm
  • Gebiss: Pro Kieferh√§lfte hat eine Rennmaus einen Schneidezahn und drei Backenz√§hne. Die Schneidez√§hne wachsen st√§ndig nach, die Backenz√§hne hingegen nicht.
  • Geschlechtsreife: Weibchen 8 Wochen (in Ausnahmef√§llen auch fr√ľher m√∂glich); M√§nnchen 10 Wochen
  • Tragzeit: 26 Tage
  • Durchschnittliche Wurfgr√∂√üe: 4-8 Jungtiere
  • Durchschnittliche S√§ugezeit: 4 Wochen
  • Aktivphasen: Tag- und nachtaktive Phasen wechseln sich ab

Größenvergleich

Bild: rennmaus.de

√Ąhnlich alte, vollst√§ndig ausgewachsene Rennm√§use: 64g gegen 110g K√∂rpergewicht - beides normal!

Das Gewicht erwachsener Tiere ist bedingt durch genetisch veranlagte abweichende Körpergrößen sehr unterschiedlich - aber alle sind in Ordnung und normal, solange die Rennmaus einen gesunden Eindruck macht und keine auffälligen "Speckfalten" oder gar hervorstehende Knochen erkennbar sind.

Zum Seitenanfang