Bauchwassersucht

Bauchwassersucht

Bauchwassersucht

Bild: kathrin87maus 

Kann die Rennmaus auch Husten und die Grippe bekommen? Und wenn ja, was ist dann zu tun? Die Krankheiten, die eine Rennmaus bekommen kann, werden hier genauer erläutert. Ein Gang zum Tierarzt kann jedoch nicht ersetzt werden.

Bekommt eine Rennmaus einen immer praller werdenden Bauch, so kann es daf√ľr mehrere Ursachen geben. Zun√§chst sollte bei weiblichen Tieren die M√∂glichkeit einer Tr√§chtigkeit in Betracht gezogen werden. Sofern diese ausgeschlossen werden kann, sollte schnellst m√∂glich ein Tierarzt aufgesucht werden.

Bauchwassersucht erkennen

Bild: rennmaus.de

Rennmaus Hexe kurz vor ihrem Tod: Ihr durch Bauchwassersucht prall gef√ľllter Bauch ist un√ľbersehbar.

Wenn das Tier nicht tr√§chtig ist, liegt dem sich verh√§rtenden und dicker werdenden Bauch eventuell eine vermehrte Fl√ľssigkeitsansammlung im Bauchraum zu Grunde. F√ľr dieses Symptom gibt es verschiedene Ursachen. Bei Rennm√§usen geh√∂ren Tumorerkrankungen, beispielsweise an den Eierst√∂cken oder der Leber, sowie Geb√§rmutterentz√ľndungen zu den h√§ufigsten Ausl√∂sern f√ľr die Ansammlung von freiem Wasser in der Bauchh√∂hle. Eine Bauchwassersucht ist somit keine Krankheit, sondern ein Symptom bzw. ein Hinweis auf eine andere Erkrankung, die es zu entdecken und  behandeln gilt.

Trotz des Bauchwassers k√∂nnen die Tiere zun√§chst noch agil sein, was sich jedoch im weiteren Krankheitsverlauf schnell √§ndert. Ist das Krankheitsstadium bereits fortgeschritten, wird die Atmung durch auf die Lunge dr√ľckendes Wasser erschwert. Ab diesem Zeitpunkt sollte der Besitzer in Absprache mit dem Tierarzt eine Erl√∂sung des Tieres in Erw√§gung ziehen. Falls sich der Tierarzt f√ľr eine Fortsetzung der Behandlung entscheidet, gibt es mehrere M√∂glichkeiten. 

Diagnose und Behandlung

Bild: rennmaus.de

Die Bauchwassersucht dieser Rennmaus ist bereits erkennbar, aber noch nicht allzu weit fortgeschritten.

Die verschiedenen Behandlungsm√∂glichkeiten h√§ngen von der zugrundeliegenden Ursache ab und f√ľhren leider nicht immer zum gew√ľnschten Erfolg. Eine Reduktion des Bauchwassers kann durch die Gabe von Entw√§sserungsmitteln oder einer Punktion erreicht werden. Allerdings kann nur die Beseitigung des zugrunde liegenden Ausl√∂sers dem Tier effektiv helfen, da ansonsten die Bauchwassersucht wiederholt auftreten kann. 

Zur Diagnostik kann eine Ultraschalluntersuchung eingesetzt werden. So kann der Tierarzt genau ermitteln, wie viel Wasser sich im Bauchraum befindet, m√∂glicherweise die Krankheitsursache bestimmen und entsprechend die Therapieform festlegen. Bei manchen Tieren bessert sich der Gesundheitszustand nach der Gabe von Entw√§sserungsmittel, ob vor√ľbergehend oder dauerhaft kann nach Gabe der Medikamente noch nicht zuverl√§ssig vorhergesagt werden. 
Es ist nicht ungew√∂hnlich, dass sich die Trinkmenge durch die Verabreichung dieser Medikamente erh√∂ht. Deshalb sollten die Trinkflaschen besonders regelm√§√üig √ľberpr√ľft und gef√ľllt werden. Der Badesand der Rennm√§use sollte h√§ufig gewechselt werden, da die erkrankten Tiere vermehrt Urin ablassen. Durch regelm√§√üiges Wiegen der erkrankten Rennmaus kann der Verlauf des Krankheitsbildes besser √ľberwacht werden.

Die genaue Behandlung und Therapie muss unbedingt von einem erfahrenen Tierarzt festgelegt werden. 

F√ľhrt die Behandlung zu keinem Erfolg, ist die Erl√∂sung der Rennmaus der beste Weg. 

Aufgrund des bekanntermaßen rasch verlaufenden Krankheitsbildes ist bei dieser Erkrankung ein zeitnaher Tierarztbesuch zwingend erforderlich.

Zum Seitenanfang