Getreide, Sämereien, Nüsse

Getreide, Sämereien, Nüsse

Getreide, Sämereien, Nüsse

Bild: rennmaus.de 

Der Hauptbestandteil des Rennmausfutters sollte eine Mischung aus verschiedenen Getreidesorten und Sämereien sein. Auch Nüsse und Kerne dürfen als Leckereien gerne in Maßen gegeben werden.

Ein hochwertiges Rennmausfutter zeichnet sich durch die Hauptbestandteile Getreide und Sämereien aus. Welche Sorten geeignet und welche eher ungeeignet sind, wird hier erklärt. Auch Leckereien, beispielsweise Nüsse oder Kerne sollten nur nach vorheriger Information über die Bestandteile gefüttert werden. Guten Appetit!

Mehlhaltige Saaten / Getreide

Bild: Laya

Mehlhaltige Saaten

  • Amaranth: ist eine hochwertige Ergänzung des Rennmausfutters
  • Buchweizen
  • Dinkel
  • Gerste
  • Grassamen
  • Hafer/-flocken
  • Hagebuttenkerne
  • Hirse: lose oder als Kolben
  • Kamut 
  • Kanariensaat (=Glanz-/Spitzsaat)
  • Maiskörner, getrocknet
  • Nackthafer 
  • Paddyreis
  • Quinoa
  • Roggen
  • Spinatsamen
  • Weizen    

Hirse

Bild: rennmaus.de

Hirse

  • Dari
  • Grüne Hirse
  • Japan Hirse
  • Kabale
  • Manna Hirse
  • Marokko Hirse
  • Milo
  • Mohair Hirse
  • Plata (Gelbe) Hirse
  • Rote Hirse
  • Schwarze Hirse
  • Senegal Hirse
  • Silber Hirse 

Ölhaltige Saaten

Bild: Laya

Ölhaltige Saaten

  • Chia Salbei
  • Dillsamen
  • Fenchelsamen
  • Hanf
  • Kardi
  • Karottensamen
  • Kornblume
  • Lärchensamen
  • Leinsaat
  • Mariendistel
  • Mohn
  • Nigersaat
  • Perilla
  • Ringelblume
  • Rübsen
  • Sesam
  • Zichoriensaat
  • Frühstücksflocken (nur ungezuckert!)
  • Erbsenflocken
  • Pflanzliches Eiweiß, allerdings kein Dauerersatz für tierisches Eiweiß
  • Johannisbrot (wenig; sehr zuckerhaltig!)
Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de
  • Erdnüsse (ungesalzen, ungewürzt!)
  • Haselnüsse
  • Kürbiskerne
  • Mandeln
  • Pinienkerne (keine Zapfen!)
  • Sonnenblumenkerne
  • Walnüsse

Achtung: Alle Nüsse sind Leckerbissen und dürfen nur in geringen Mengen verfüttert werden. Enthält die Futtermischung ausreichend ölhaltige Saaten, sollten Nüsse und Kerne reduziert werden!

Bei Fragen zur Ernährung steht unser stets gut besuchtes Ernährungsforum sicherlich gerne zur Verfügung.

Zum Seitenanfang