Vergesellschaftung

Vergesellschaftung

Bild: maddy4 

Mongolische Rennmäuse sind sehr soziale, gesellige Tiere und sollten daher niemals alleine gehalten werden, das wäre Tierquälerei. Dennoch sind es nicht selten traurige Anlässe, wie der Tod des Partners oder ein Streit, die eine Vergesellschaftung mit einer neuen Rennmaus nötig machen.

In ihrem nat√ľrlichen Lebensraum werden fremde Rennm√§use verjagt, verbissen oder sogar get√∂tet, da sie nicht den spezifischen Gruppengeruch haben. Die sensible und empfindliche Nase entscheidet, wer Freund oder Feind ist, daher d√ľrfen Duftstoffe bei einer Vergesellschaftung keinesfalls angewendet werden, weil diese nur f√ľr einen kurzen Moment einen gemeinsamen Geruch vort√§uschen und es sp√§testens dann zu K√§mpfen kommt, wenn dieser verflogen ist.

Da bei der Haustierhaltung weder Ausweich- noch Fluchtm√∂glichkeiten wie in der Natur vorhanden sind, m√ľssen fremde Rennm√§use mit viel Geduld, Ruhe und Sorgfalt durch eine Vergesellschaftung aneinander gew√∂hnt werden.

Eine Zusammenf√ľhrung bedeutet grunds√§tzlich Stress f√ľr Rennm√§use und die Gefahr, dass sie sich gegenseitig schwer verletzen k√∂nnen. Es ist dringend davon abzuraten, an einer bestehenden, gut funktionierenden Gruppe etwas zu ver√§ndern oder verschiedene Gruppen zusammen zu f√ľhren. Misserfolge, heftige Bei√üereien, teils mit t√∂dlichem Ausgang, sind dann bereits vorprogrammiert.

Am erfolgreichsten ist eine Vergesellschaftung, bei der jeweils nur eine Rennmaus mit einer anderen vergesellschaftet wird. Eine Zusammenf√ľhrung mehrerer Rennm√§use ist zwar m√∂glich, jedoch oft schwierig und sollte daher nur von erfahrenen Haltern oder mit deren Hilfe durchgef√ľhrt werden.

Bei der Wahl des neuen Rennmauspartners gilt es zu beachten, dass sich noch nicht geschlechtsreife Jungtiere, Männchen unter zehn und Weibchen unter acht Wochen, am leichtesten vergesellschaften lassen, da sie noch keinen Eigengeruch haben und sich in den meisten Fällen dem älteren Tier unterordnen.

Hinweis: Die Artikel dieser Kategorie werden derzeit √ľberarbeitet.

Zum Seitenanfang