Burg

Burg

Burg

Bild: rennmaus.de 

Ein außergewöhnlicher Einrichtungsgegenstand in der Rennmausunterkunft ist eine selbst gebaute Burg, die viele Versteckmöglichkeiten bietet.

Ein außergewöhnlicher Einrichtungsgegenstand fĂŒr königliche RennmĂ€use - eine Burg! Durch viele Ein- und Durchschlupflöcher wird diese zum perfekten Labyrinth, das - mit kleinen Leckereien ausgestattet - fĂŒr lange BeschĂ€ftigung sorgen wird.

Materialbedarf

Bild: rennmaus.de

FĂŒr die Burg wird folgendes Material benötigt:

Multiplexplatten Birke, StÀrke 12 mm

  • 2 Außenseiten Ă  27,6 cm x 21,8 cm
  • 2 Außenseiten Ă  40 cm x 21,8 cm
  • 4 TurminnenwĂ€nde Ă  11,8 cm x 8,8 cm
    (diese WĂ€nde sind ReststĂŒcke, die aus den beiden großen Außenteilen gesĂ€gt werden)
  • 4 TurminnenwĂ€nde Ă  11,8 cm x 7,6 cm
    (zwei TurmwĂ€nde sind ReststĂŒcke, die durch das AussĂ€gen der beiden kleinen Außenseiten entstehen)
  • 1 Platte 40 cm x 6 cm zum AussĂ€gen der Zinnen, 60 StĂŒck Ă  2 cm x 2 cm

Siebdruckplatten, StÀrke 12 mm

  • 4 Turmdeckel Ă  14 cm x 14 cm
  • 2 Abdeckplatten Ă  10 cm x 10 cm
  • 1 Abdeckplatte Ă  30 cm x 19,8 cm
  • 1 Bodenplatte 30 cm x 40 cm

OSB-Platten, StÀrke 15mm

  • 2 große InnenwĂ€nde Ă  27,6 cm x 10 cm
  • 2 kleine InnenwĂ€nde Ă  14 cm x 10 cm

Birkenscheiben
Bitte unbedingt darauf achten, ausschließlich gut durchgetrocknete Scheiben zu verwenden, da nicht oder nur unzureichend getrocknete Äste leicht schimmeln.

Schrauben
2,5 mm x 40 mm 

Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de

Zuerst werden aus den vier Multiplex-Seitenteilen viereckige Aussparungen ausgesĂ€gt, so dass die Außenseiten der TĂŒrme stehen bleiben.

Bitte exakt messen: die GrĂ¶ĂŸe der Aussparung bei den kleinen Seitenteilen betrĂ€gt in der Höhe 11,8 cm und in der Breite 10 cm. Diese werden als SeiteninnenwĂ€nde mit einer Breite von 7,6 cm fĂŒr die TĂŒrme benötigt. 

Die GrĂ¶ĂŸe der Aussparung fĂŒr die großen Seitenteile betrĂ€gt in der Höhe 11,8 cm und in der Breite 20 cm, so dass jeweils rechts und links eine Turmwand von 10 cm stehen bleibt. Aus den ausgesĂ€gten 20 cm - StĂŒcken werden jeweils zwei 8,8 cm breite Teile gefertigt, die als InnenwĂ€nde der TĂŒrme benötigt werden.

Mit einer LochsĂ€ge werden nun in die OSB-InnenwĂ€nde sowie in eine Außenwand Einschlupflöcher gesĂ€gt. 

Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de

Hinweis: die GrĂ¶ĂŸe der TĂŒrme betrĂ€gt in montiertem Zustand jeweils 10 cm x 10 cm. Dies setzt sich wie folgt zusammen:

  • Eine Turmaußenseite (an den großen Seitenteilen) ist 10 cm breit
  • Dagegen wird jeweils ein kleines Seitenteil gesetzt, dessen Turmbreite 8,8 cm betrĂ€gt, plus die StĂ€rke des Brettes (1,2 cm) entspricht 10 cm.
  • Die Turminnenseiten bestehen aus jeweils einer 8,8 cm und einer 7,6 cm breiten Wand: an die 7,6 cm breite stoßen zwei andere WĂ€nde mit jeweils 1,2 cm StĂ€rke, auch hier ergibt dies 10 cm Außenmaß. Bitte vor der Montage darauf achten, dass die InnenwĂ€nde passend zu den AußenwĂ€nden zusammengesetzt werden.

Dann werden jeweils eine große (Höhe: 11,8 cm; Breite: 8,8 cm ) und ein kleine (Höhe: 11,8 cm; Breite: 7,6 cm) Multiplex-Innenwand aller TĂŒrme zusammengeschraubt. An den Innenseiten werden jeweils zwei Stufen -hierfĂŒr eignen sich halbe Birkenscheiben, falls vorhanden. Alternativ: kleine Holzscheiben- befestigt.

Achtung: Die Stufen mĂŒssen angebracht werden, solange die TĂŒrme noch offen sind. Ein Anschrauben bei schon montierten TĂŒrmen ist sehr mĂŒhsam.

3. Schritt: Aufstellen der SeitenwÀnde und Turmbau

Bild: rennmaus.de

Das Multiplex-Vorderteil und ein Multiplex-Seitenteil werden im 90° Winkel passend zur Bodenplatte aufrecht aneinandergestellt und an der Kante mit Schrauben verbunden (2er Bohrer, Schrauben: 2,5 x 40 mm).

Nun werden die InnenwÀnde mit den Stufen an den ersten Turm geschraubt.

Es empfiehlt sich, kleine BaumstĂ€mme, jeweils zirka 5 cm hoch und 3 cm im Durchmesser, auf die Boden-Siebdruckplatte in die Ecken unter den TĂŒrmen anzuschrauben, damit die RennmĂ€use spĂ€ter auf die unterste Stufe klettern können. Bitte auf ausreichenden Abstand zu den Außenseiten achten, damit die SeitenwĂ€nde noch passen.

Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de

Nun werden jeweils eine große und eine kleine OSB-Wand fĂŒr die InnenwĂ€nde T-förmig zusammengeschraubt und an den beiden bereits verschraubten Seitenteilen befestigt. Diesen Vorgang mit der anderen Seite wiederholen.

Eine zwischen zwei TĂŒrme geschraubte Siebdruckplatte (GrĂ¶ĂŸe: 10 x 10 cm) ergibt einen Teil des Daches.

Durch die Wiederholung des letzten Schrittes wird ein weiteres Seitenteil sowie der dritte Turm aufgebaut und verschraubt.

Eine weitere kleine Siebdruckplatte wird als Dachteil zwischen dem dritten und vierten Turm befestigt und die letzten InnenwĂ€nde an den vierten Turm geschraubt. 

Nachdem das noch fehlende letzte Seitenteil an der Burg befestigt wurde, sollten beide angrenzenden TĂŒrme an der zuletzt eingefĂŒgten Seitenwand angeschraubt werden.

5. Schritt: Fertigstellung

Bild: rennmaus.de

Die mittlere Siebdruckplatte liegt nur auf, damit noch Zugriff auf das Burginnere gegeben ist. Sollte die Dachplatte zu locker aufliegen, kann sie mit kleinen Klötzchen an der Unterseite stabilisiert werden.

In die vier Siebdruck-Turmdeckel, GrĂ¶ĂŸe 14 cm x 14 cm, wird mit einer LochsĂ€ge jeweils ein Durchschlupf gesĂ€gt. Das Loch muss so platziert werden, dass die RennmĂ€use von der obersten Stufe auf das Turmdach klettern können, nicht mittig, sondern leicht seitlich versetzt. Alle Turmdeckel werden nun mit nur einer Schraube an jeweils einem Turm festgeschraubt.

Zum Schluss werden aus dem noch ungenutzten 40 cm x 6 cm Brett drei 2 cm breite und 40 cm lange Streifen ausgesĂ€gt. Diese werden in 2 cm WĂŒrfel ausgesĂ€gt und als Zinnen mit Holzleim festgeklebt. 

Bild: rennmaus.de

Fertig!

Zum Seitenanfang