Kokosnussschiff

Kokosnussschiff

Kokosnussschiff

Bild: julia* 

Wichtig fĂŒr die optimale Unterbringung der RennmĂ€use sind genĂŒgend RĂŒckzugsmöglichkeiten. Statt das Zubehör im Handel zu erwerben, kann mit der richtigen Anleitung beispielsweise ein Kokosnussschiff einfach selbst gebaut werden.

Ein selbst gebautes Kokosnusschiffchen ist eine willkommene Abwechslung im Rennmausheim. Viele Tiere nutzen sie als Schlafplatz, aber auch Futter kann hier versteckt werden.

  • 1 Kokosnuss
  • Zirka 2,5 m Bastel- oder Blumendraht

1. Schritt: Kokosnuss aushöhlen

Bild: rennmaus.de

Anfangs wird die SchnittflĂ€che auf der Kokosnuss angezeichnet. Bei Verwendung eines Winkelschleifers sollte eine Schutzbrille aus SicherheitsgrĂŒnden getragen werden. Sobald der Deckel von der unteren HĂ€lfte abgetrennt ist, wird das Fruchtfleisch mit dem Messer in mehrere StĂŒcke geteilt und mit dem Schraubenzieher entfernt.

Auf dem Deckel werden vier im Quadrat liegende Punkte angezeichnet, die als Markierungen fĂŒr die Löcher, durch die der Draht gezogen wird, dienen und auf die untere HĂ€lfte ĂŒbertragen werden. An den markierten Stellen werden mit dem Eisenbohrer Löcher gebohrt.

Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de

3. Schritt: Draht am Unterteil anbringen

Bild: rennmaus.de

Nun werden vier zirka 80 cm lange Teile Draht benötigt. Das erste Drahtteil wird durch ein Loch in der unteren NusshĂ€lfte gezogen, so dass es auf jeder Seite gleich weit ĂŒbersteht. 
Danach werden die beiden Drahtenden miteinander verzwirbelt. Die Höhe des verzwirbelten Teils (zirka drei Finger breit) entspricht dem Abstand von Deckel und Unterteil des fertigen Kokosnussschiffchens, also dem Platz, den die RennmĂ€use zum Reinklettern zur VerfĂŒgung haben. Dies wird mit den anderen drei Drahtteilen wiederholt.

Sind alle vier DrahtstĂŒcke gleich lang verzwirbelt, wird von jedem Drahtpaar jeweils ein Drahtende in das entsprechende Loch des Deckels gefĂ€delt. Nun wird das eine Drahtende unter dem Deckel hervor- und nach oben gebogen um es anschließend mit dem bereits oben aus dem Deckel stehenden Drahtende verzwirbeln zu können.

    Bild: rennmaus.de
    Bild: rennmaus.de

    5. Schritt: Fertigstellung

    Bild: rennmaus.de

    Nun sind jeweils zwei gegenĂŒberliegende der vier verzwirbelten DrahtstrĂ€nge zu einem neuen Strang zusammenzufĂŒhren und erneut zu verzwirbeln, so dass am Ende nur noch zwei dicke DrahtstrĂ€nge ĂŒbrig bleiben. Diese letzten beiden DrahtstrĂ€nge werden in der gewĂŒnschten LĂ€nge abgeschnitten und die oberen Enden zu Haken gebogen.

    Bild: rennmaus.de

    Es besteht die Möglichkeit, aus den vier DrahtstrÀngen nur einen dicken Drahtstrang zu bilden, so dass das Kokosnussschiffchen spÀter an nur einem Haken hÀngt.

    Allerdings schaukelt es dann auch mehr und manche RennmÀuse könnten Schwierigkeiten mit dem Rein- und Rausklettern haben.

    Zum Seitenanfang