Trinkflaschenhalterung

Trinkflaschenhalterung

Trinkflaschenhalterung

Bild: rennmaus.de 

Die Befestigung einer Trinkflasche in einem Aquarium stellt viele Halter vor ein Problem. Mit einer schnell und nur wenig handwerklichem Geschick gebauten Trinkflaschenhalterung kann Abhilfe geschaffen werden.

Das Anbringen einer Trinkflasche in einem Aquarium stellt viele Halter vor ein Problem. Eine selbstgebaute Halterung kann Abhilfe schaffen. Sie ist mit geringem Aufwand und ein wenig handwerklichem Geschick schnell gebaut.

Materialbedarf

Bild: rennmaus.de

Diese Flaschenhalterung kann, je nach Verwendungszweck, mit verschiedenen AufhĂ€ngungen gebaut werden: FĂŒr ein Aquarium wird sie ĂŒber den Glasrand gelegt, fĂŒr ein Terrarium aus Holz wird sie mit zwei kleinen L-Haken an der Terrarienwand befestigt. 

  • Siebdruckplatte, zirka 70 mm x 60 mm x 9 mm
  • OSB-Platte zirka 70 mm x 140 mm x 15 mm
  • Gitterreste, in unserem Beispiel drei StĂŒcke: 21 cm x 14 cm und 10 cm x 11 cm sowie ein 5 cm x LĂ€nge je nach Verwendung der AufhĂ€ngung
  • 2 Schrauben 3,5 mm x 30 mm
  • 2 NĂ€gel
  • eventuell 2 L-Haken

Zuerst wird ein Loch in die Mitte des kleineren Brettes gebohrt, durch das spĂ€ter der RĂŒssel der Trinkflasche ragt.

Anschließend werden mit einem Holzbohrer zwei Löcher durch das Brett fĂŒr die RĂŒckwand gebohrt, die zirka 1 cm vom Rand entfernt sein sollten. Bitte beachten, dass diese Bohrlöcher nicht zu weit in der Mitte sind, da sonst die Schrauben in das Loch fĂŒr die Trinkflasche ragen.

Nun wird das GitterstĂŒck, das als AufhĂ€ngung dienen soll, angetackert. Hier sollte vorher ĂŒberlegt werden, welche AufhĂ€ngung benötigt wird.

AufhÀngung in einem Aquarium

Um die Flaschenhalterung an den Rand eines Aquariums zu hĂ€ngen kann ein grĂ¶ĂŸeres StĂŒck Gitter benutzt werden, das anschließend nur in der richtigen LĂ€nge umgebogen wird. So kann die LĂ€nge variiert und die Halterung fĂŒr verschiedene Aquarien angepasst werden.

AufhÀngung in einem Terrarium

FĂŒr ein Terrarium mit Holzwand reicht ein kleines StĂŒck Gitter, da diese FlaschenaufhĂ€ngung mit zwei kleinen L-Haken aufgehĂ€ngt wird.

Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de

3. Schritt: Bau des Grundgestells

Bild: rennmaus.de

Nachdem die Bohrlöcher versenkt und die Schrauben ein StĂŒck eingedreht wurden, wird das Brett mit dem Loch an die Schrauben gedrĂŒckt und so die genaue Position zum Vorbohren ĂŒbertragen. 

In das kleine Brett werden nun zwei Löcher mit dem 3 mm-Holzbohrer gebohrt und dieses Brett im rechten Winkel an das grĂ¶ĂŸere Brett geschraubt.

Das grĂ¶ĂŸere Gitterteil sollte zunĂ€chst nur an einer Seite der RĂŒckwand und am Rand des unteren Brettes angetackert werden. Danach wird es im rechten Winkel gebogen und am vorderen Rand des unteren Brettes befestigt. Zum Abschluss wird das Gitter noch einmal gebogen, auf die richtige GrĂ¶ĂŸe gekĂŒrzt und wieder am unteren Brett und an den Rand der RĂŒckwand getackert. 

Vom kleineren StĂŒck Gitter werden zwei Ecken ausgeschnitten und die Kanten im rechten Winkel gebogen, so dass sich ein kleiner Deckel mit drei umgebogenen Kanten ergibt.

Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de

Nun werden zwei kleine NĂ€gel in die obere Kante der RĂŒckwand eingeschlagen, die den Deckel zusĂ€tzlich halten. Bitte hierbei zuerst den Deckel auflegen und die genaue Position der beiden NĂ€gel kennzeichnen.

Bild: rennmaus.de
Zum Seitenanfang