Türchen 23

Türchen 23

Türchen 23

Bild: Mudvaynian 

Eure Fellnasen sollen auch einen Festtagsschmaus genießen dürfen? Dann sind die schnellen Knuspernussecken von Moderatorin Mudvaynian perfekt dafür geeignet.

Zutaten für vier Stück:

  • 80 g der gewohnten Rennmausfuttermischung
  • 10 g Walnüsse
  • 10 g Kokosraspeln
  • 1 Ei

Zubereitung

Bild: rennmaus.de

Die Rennmausfuttermischung, Walnüsse und Kokosraspeln in einem Mixer zerkleinern, dann das Ei hinzugeben und alles gut vermengen. Das Ganze bei Zimmertemperatur etwa zwanzig Minuten quellen lassen.

Den Teigbrei etwa einen Zentimeter dick auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verstreichen, sodass ein 15 x 15 cm großes Quadrat entsteht. Dieses in vier Dreiecke teilen und je nach (Rennmaus-) Belieben mit Nüssen verzieren, leicht andrücken und alles im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei etwa 180°C (Umluft) für 18 bis 20 Minuten backen, bis die Nussecken eine schöne Bräune bekommen und das Ei vollständig durchgebacken ist.

Danach die Ecken auf einem Gitter gut auskühlen lassen und unsere Pelzfreunde damit beschenken.

Aufgrund des frischen Eis halten sich die vollständig durchgetrockneten Knuspernussecken nur wenige Tage und sollten daher schnell verzehrt werden.

Hinweis: Die Knuspernussecken enthalten zerkleinerte Körnerschalen, welche von gesunden Rennmäusen ohne Probleme unverdaut ausgeschieden werden können. Rennmäusen mit bekannten Darm-/Verdauungsproblemen sollten die Knusperecken allerdings vorsichtshalber nicht angeboten werden.

Tipp: Die Knusperecken können auch (wie auf den Fotos zu sehen) mit zuckerfreien Cornflakes verziert werden. Diese erhält man in Reformhäusern und gut sortierten Drogeriemärkten.

Bild: rennmaus.de
Bild: rennmaus.de
Zum Seitenanfang