CT 2004

CT 2004

CT 2004

Bild: smurf79 

Seit 2001 gibt es sie: die renmaus.de - Community Treffen. Einmal jĂ€hrlich treffen sich Rennmausbegeisterte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Kennenlernen, ErzĂ€hlen und Spielen.

2004 wurde alles anders - ein neues Organisationsteam fand sich, ein neuer Ort fĂŒr noch mehr Leute musste her, zentraler sollte es werden. M-M-M ĂŒbernahm die Leitung der Organisation.

Somit fand das rennmaus.de CommunityTreffen am 16. und 17. Oktober erstmals in einer neuen Location statt. Es waren 46 User anwesend. M-M-M und Kathy-chan bearbeiteten mit UnterstĂŒtzung von Alex, claudine und Consti sĂ€mtliche Anmeldungen und organisierten UnterkĂŒnfte und Speisen. Am frĂŒhen Samstagmorgen wurden die Spielbretter fĂŒr das „Maus Ă€rger dich nicht“ - Spiel fertiggestellt sowie sĂ€mtliche Vorbereitungen im Videospielraum getroffen.

Gegen Mittag waren schon einige User eingetroffen. Der gemietete Partyservice sorgte das ganze Treffen ĂŒber mit warmen Mahlzeiten fĂŒr das leibliche Wohl.

Den Nachmittag verbrachten viele Besucher mit langen GesprĂ€chen und konnten sich somit nĂ€her kennen lernen. Neben einigen Spielen war auch Zeit fĂŒr eine gemĂŒtliche Runde bei Kaffee und Kuchen.

Das Highlight war ein Videospielwettbewerb, an dem viele Besucher teilnahmen und eine Menge Spaß hatten. Die Zuschauer hatten ebenfalls viel zu lachen bei den unmöglichsten auszufĂŒhrenden Anweisungen. Dabei erstreckte sich das Ganze vom „Tanzmatten hauen“ ĂŒber Super Mario, bei dem man sich die Tasten teilen musste, Mario Kart auf dem Kopf und anderen AbsurditĂ€ten.

Nach dem gemeinsamen Abendessen und einer kleinen Ansprache von Fipsi begann das berĂŒhmte "Mörderspiel", das bis in die frĂŒhen Morgenstunden die Mitspieler „versterben“ ließ.

Zum FrĂŒhstĂŒck am Sonntag kamen die User wieder lange ins GesprĂ€ch.

Das Mörderspiel wurde wiederholt und Missy leistete als Mörderin gute Arbeit.

Die noch verbleibende Zeit vergnĂŒgten sich alle bei Unterhaltungen, im Videospielraum, mit Spielen, beispielsweise „Maus Ă€rgere dich nicht“ oder dem Mauskartenspiel.

Am Nachmittag traten die Teilnehmer nach dem AufrÀumen den Nachhauseweg an und freuten sich auf ein Wiedersehen im nÀchsten Jahr.

Zum Seitenanfang