Gesundheitscheck

Gesundheitscheck

Gesundheitscheck

Bild: rennmaus.de 

Ein regelm√§√üig durchgef√ľhrter Gesundheitscheck wird helfen, Auff√§lligkeiten schnell zu erkennen.

    Ein Gesundheitscheck ist mindestens einmal w√∂chentlich notwendig und bei der t√§glichen Kontrolle des Hamsterheims sinnvoll, um m√∂glichst fr√ľhzeitig Auff√§lligkeiten zu erkennen und entsprechend handeln zu k√∂nnen.

    Die meisten Hamster werden sich nicht oder nur sehr sp√§t durch √Ąnderung ihrer Verhaltensweisen anmerken lassen, dass es ihnen nicht gut geht. Dies ist leider v√∂llig normal und f√ľhrt dazu, dass dem Halter oft √ľber lange Zeit verborgen bleibt, dass das Tier krank ist. In der Natur darf ein Hamster keine Schw√§chen zeigen, es w√§re sein sicherer Tod. 

    Falls eine oder mehrere der folgenden Angaben eines gesunden Hamsters nicht dem Verhalten oder dem Aussehen des eigenen Tieres entsprechen, sollte das Tier je nach Zustand m√∂glichst zeitnah einem Tierarzt vorgestellt werden. 

    Der Hamster

    • hat einen gleichm√§√üigen Schlaf- und Wachrhythmus, der sich kaum oder nur geringf√ľgig √§ndert. Sollte es sich hier um die einzige √ľber einen l√§ngeren Zeitraum beobachtete Auff√§lligkeit handeln, ist es empfehlenswert, die Haltungsbedingungen zu √ľberpr√ľfen. Sind diese optimal, ist es durchaus m√∂glich, dass das Tier v√∂llig bewusst und gerne zu hamsterun√ľblichen Zeiten aktiv ist.
    • verh√§lt sich nach dem Aufwachen immer gleich (beispielsweise ausgiebiges Putzen im Sandbad, bevor er auf Nahrungssuche geht)
    • geht auf Nahrungssuche, hamstert, frisst und kann die Backentaschen problemlos entleeren
    • ist innerhalb der letzten Tage nicht auff√§llig abgemagert (Gewichtskontrolle) und trinkt nicht auff√§llig viel
    • ist aufmerksam und reagiert auf Ger√§usche
    • hat weit ge√∂ffnete, klare Augen ohne Verklebungen
    • hat nach dem Aufwachen und Putzen aufgerichtete Ohren
    • hat anliegendes Fell ohne kahle Stellen, keine schuppige Haut
    • hat eine saubere Nase
    • hat keine Verklebungen oder Verschmutzungen im Bereich des Afters
    • hat keine optisch auff√§lligen oder im Geruch ungew√∂hnlichen Ausscheidungen (Durchfall, Blut im Urin oder √§hnliches)
    • kratzt sich nicht auff√§llig viel
    • bewegt sich fl√ľssig: j√ľngere Hamster sind sehr flink, √§ltere eher langsamer
    • kann sich ohne Bewegungsst√∂rungen aufrichten
    • kann das Gleichgewicht halten
    • h√§lt den Kopf nicht schief
    • hat keine zu langen oder schon gebogenen Krallen
    • hat keine Schwellungen oder Verdickungen

    Die Gewichtskontrolle

    Eine Kontrolle des Gewichts sollte, sofern der Hamster keine sonstigen Auff√§lligkeiten zeigt, zirka alle zwei Wochen erfolgen. Schwankungen von bis zu 4 g sind bei gesunden Zwerghamstern unbedenklich. 

    Der Hamster wird in eine Transportbox oder in eine hohe Sch√ľssel gesetzt, die vorher in leerem Zustand auf einer m√∂glichst digitalen K√ľchenwaage gewogen wurde. Die Differenz zeigt das Gewicht des Hamsters.

    Eine schriftliche Aufzeichnung der Gewichtsentwicklung ist zu deren besseren Beurteilung sinnvoll.

    Zum Seitenanfang