Tierarztbesuch

Tierarztbesuch

Tierarztbesuch

Bild: rennmaus.de 

Was muss beachtet werden, wenn ein Transport zum Tierarzt ansteht? Welche Fragen wird ein Tierarzt stellen? Woran muss der Hamsterhalter denken? Alles √ľber den anstehenden Tierarztbesuch wird hier erkl√§rt.

    Falls ein Besuch bei einem Tierarzt nötig wird, ist es empfehlenswert, Stressauslöser wenn möglich zu vermeiden. Der Transport zum Tierarzt sollte ruhig ablaufen und in einer Wachphase des Hamsters erfolgen.

    Oft sind Halter mit den Fragen des Tierarztes √ľberrumpelt und k√∂nnen in ihrer Sorge um das Tier auf die Schnelle keine Antwort geben. Folgende Fragen wird der Tierarzt oder der/die Tierarzthelfer(in) dem Halter stellen:

    • Um welche Hamsterart handelt es sich?
    • Wie alt ist das Tier?
    • Welche Ver√§nderungen machen den Besuch notwendig?
    • Seit wann wurden diese Ver√§nderungen/Auff√§lligkeiten beobachtet?
    • Wann hat der Hamster zuletzt gefressen?
    • Was hat er gefressen?
    • Trinkt das Tier auff√§llig viel?
    • Ist der Kot oder der Urin auff√§llig in Menge, Konsistenz, Farbe oder Geruch?
    • Wie viel wiegt der Hamster?

    Es empfiehlt sich, eine m√∂glichst gro√üe Menge Kot zum Tierarztbesuch mitzunehmen. Die aussagekr√§ftigsten Ergebnisse werden mit Kot der letzten drei bis f√ľnf Tage erzielt. Der Tierarzt wird je nach Symptomen eine Kotuntersuchung durchf√ľhren um diesen beispielsweise auf Parasiten zu untersuchen. 

    Zum Seitenanfang